Ein gut ausgebauter Zoo mit einigen Besuchern und Besucherinnen in Planet Zoo
Fußballspieler jubelt

The Witcher 3: Das bringt die Nintendo-Switch-Version mit

Im Zuge der offiziellen Ankündi­gung der Switch-Ver­sion von The Witch­er 3: Wild Hunt – Com­plete Edi­tion hat Nin­ten­do die ersten tech­nis­chen Specs samt einiger weit­er­er Infos bekan­nt gegeben. Worauf Du Dich ein­stellen kannst, haben wir uns ein­mal angeschaut.

Das Rol­len­spielmeis­ter­w­erk soll noch in diesem Jahr sein Debüt auf der Switch feiern – find­et aber nicht alleine den Weg auf Deinen Bild­schirm. Die Wild Hunt – Com­plete Edi­tion umfasst näm­lich neben dem Basis­spiel noch die bei­den Sto­ry-Erweiterun­gen Hearts of Stone und Blood and Wine sowie sämtliche 16 kosten­freien DLCs. Du kannst Dich auf rund 150 Stun­den Spielspaß freuen.

Was Du vorab zu The Witcher 3: Wild Hunt – Complete Edition wissen solltest

Vor­ab: Hex­er Ger­alt von Riva kommt noch in diesem Jahr auf Deine Hand­held-Kon­sole. In Anbe­tra­cht der grafis­chen Qual­ität und der enor­men Größe der offe­nen Spiel­welt ist das eine ziem­liche Über­raschung. Laut den Entwick­lern soll das Spiel eine 32-Giga­byte-Game­card benöti­gen, was es zum ersten in Europa und Nor­dameri­ka aus­geliefer­ten Nin­ten­do-Switch-Spiel dieser Größenord­nung macht.

Hexer Geralt von Riva

Wild Hunt ist der mit Abstand erfol­gre­ich­ste Teil der Witch­er-Trilo­gie.

Foto: Bandai Namco Entertainment

Zwei verschiedene Auflösungen

Einige wichtige Infor­ma­tio­nen zur Auflö­sung haben die Mach­er von CD Pro­jekt Red und Saber Inter­ac­tive bere­its bekan­nt gegeben. Befind­et sich die Kon­sole im Dock, beträgt die Auflö­sung 720p, kann allerd­ings in manchen Sit­u­a­tio­nen absinken, um die Bild­wieder­hol­rate zu sta­bil­isieren. Zockst Du im Hand­held-Modus, sinkt die Auflö­sung hinge­gen auf 540p. Um die Fram­er­ate möglichst sta­bil zu hal­ten, wen­den die Entwick­ler eine dynamis­che Auflö­sungsskalierung an.

Bere­its im Trail­er fällt auf, dass die Auflö­sung auf­fäl­lig zurück­ge­fahren wurde. Da die Switch bekan­nter­maßen das derzeit tech­nisch schwäch­ste Kon­solen­mod­ell ist, dürften diese Fak­ten allerd­ings nur wenig über­raschen. Ob die Unter­schiede wirk­lich so gravierend sind, wirst Du dann spätestens Ende 2019 her­aus­find­en.

Video: Youtube / The Witcher

Das sagen die Entwickler zu The Wichter 3

Von­seit­en des Entwick­lers CD Pro­jekt Red heißt es zu dem bald erscheinen­den Spiel: „The Witch­er 3: Wild Hunt ist das erste Spiel aus der Fran­chise, das auf ein­er Nin­ten­do-Kon­sole veröf­fentlicht wird – und wird die Serie einem brand­neuen Pub­likum vorstellen. Und jedem, der Ger­alt von Rivas let­ztes Aben­teuer bere­its gespielt hat, die Möglichkeit geben, dieses nun unter­wegs erneut zu erleben. Die Veröf­fentlichung des Spiels auf Nin­ten­do Switch wird auch den Sta­tus von Wild Hunt als meistverkaufter Titel der Serie weit­er fes­ti­gen, der derzeit mehr als die Hälfte der 40 Mil­lio­nen verkauften Exem­plare der Trilo­gie aus­macht.“

Geralt von Riva

Zu der Nin­ten­do-Switch-Ver­sion von The Witch­er 3: Wild Hunt gibt es eine Menge Zusatz­ma­te­r­i­al.

Foto: Bandai Namco Entertainment

Du bist ein großer Fan des Hex­ers Ger­alt von Riva? Dem­nächst erscheint auf Net­flix auch eine Serie zu „The Witch­er“. Hier find­est Du bere­its bekan­nten Infor­ma­tio­nen dazu.

Was hältst Du von der Idee, The Witch­er 3: Wild Hunt auf die Nin­ten­do Switch zu brin­gen? Was erwartest Du von der Auflö­sung? Ver­rate es uns in den Kom­mentaren.

Titelbild: Bandi Namco Entertainment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren