© Gameforge AG
Ein Ork in Orcs Must Die 3
Froxy, Hopplo und Absolut aus Pokémon Unite
:

Swords of Legends Online: Das musst Du über den neuen Steam-MMO-Hit aus China wissen

Das Massen-Mehrspiel­er-Online-Rol­len­spiel (MMORPG) „Swords of Leg­ends Online“ ist ger­ade erst erschienen und über­raschend direkt auf Platz eins der Steam-Verkauf­scharts gelandet. Seit­dem hält sich das Rol­len­spiel in den Top fünf. Was Dich darin erwartet, liest Du hier.  

Swords of Leg­ends Online, kurz SOLO, ist von der klas­sis­chen chi­ne­sis­chen Mytholo­gie bee­in­flusst und bietet Dir eine riesige Fan­ta­sy-Welt zum Erkun­den. Der Launch-Trail­er gibt einen kleinen Ein­blick, was für märchen­hafte Land­schaften Du durch­wan­dern kannst, wie fan­tastisch die Architek­tur der Tem­pel und Pago­den ist und wie liebevoll die tra­di­tionellen Kostüme der Charak­tere gestal­tet sind. Alles erin­nert sehr an chi­ne­sis­che Filmk­las­sik­er wie „Crouch­ing Tiger, Hid­den Drag­on“. Die Fig­uren kön­nen entsprechend auch auf Wolken hüpfen oder über Wass­er laufen.

Bere­its 2019 ist SOLO in Chi­na erschienen und seit dem 9. Juli auch für west­liche PC-Gamer:innen ver­füg­bar. Das Game basiert auf dem Rol­len­spiel-Uni­ver­sum der „GuJian“-Spielereihe, die in Europa und in den USA eher unbekan­nt ist. In Chi­na hinge­gen ist sie ein voller Erfolg und ver­gle­ich­bar mit Gam­ing-Best­sellern wie „Final Fan­ta­sy“ – samt Film- und Serien­adap­tio­nen sowie mas­sig Mer­chan­dise.

Die Story von Swords of Legends Online

In SOLO herrscht ein Krieg zwis­chen Licht und Fin­ster­n­is, der nur durch die Hil­fe wertvoller Arte­fak­te und leg­endär­er Waf­fen gewon­nen wer­den kann. Erkämpfen kannst Du sie Dir, indem Du zahlre­iche Schlacht­en aus­fecht­est und Deinen Charak­ter auflevelst. Während der Quests lernst Du viel über die Spiel­welt und die Mytholo­gie dahin­ter. Sto­rymäßig wird Dir sehr viel geboten, es gibt eine große Haupt­geschichte mit mehreren Seit­en­strän­gen sowie unzäh­lige Charak­ter­bi­ografien zu erforschen. Wenn Du mehr action-ori­en­tiert bist, kannst Du die Dialogszenen aber auch über­sprin­gen.

Ein Kampf im Spiel Swords of Legends Online

Swords of Leg­ends Online spielt in ein­er von der chi­ne­sis­chen Mytholo­gie bee­in­flussten Fan­ta­sy­welt. — Bild: Game­forge AG

Zwischen diesen Klassen kannst Du wählen

SOLO bietet Dir zum Launch eine Auswahl von sechs unter­schiedlichen Klassen für Deinen Charak­ter, jede davon hat zwei Unterk­lassen zur weit­eren Spezial­isierung. Du hast zu Beginn sechs Charak­ter-Slots zur Ver­fü­gung, kannst also mehrere Klassen gle­ichzeit­ig aus­pro­bieren.

  • Schw­ert­magi­er: Ob mit der Klinge oder mit magis­chen Fähigkeit­en, diese Kämpfer:innen sind auf max­i­malen Schaden auf jed­er Ent­fer­nung aus­gerichtet.
  • Todes­bringer: In dieser Klasse bist Du stan­dard­mäßig mit ein­er riesi­gen Sense aus­ges­tat­tet, mit der Du durch die geg­ner­ischen Rei­hen mähen kannst. Dazu haben Todes­bringer unter anderem die Fähigkeit, tödliche Wun­den ihrer Ver­bün­de­ten zu heilen und sich unbe­merkt anzuschle­ichen.
  • Beschwör­er: Diese Heil­erk­lasse zieht ihre Kräfte aus den Naturge­wal­ten. Beschwör­er kön­nen magisch heilen, Geist­we­sen her­beirufen und im Kampf ver­heeren­den Schaden anricht­en.
  • Bar­den: Sup­port kommt von der Bar­den­klasse, die auf tra­di­tionellen chi­ne­sis­chen Instru­menten ihre magis­chen Melo­di­en spie­len und ihre Ver­bün­de­ten so stärken.
  • Berserk­er: Als Berserk­er bist Du immer an der vorder­sten Front im Schlacht­engetüm­mel. Wenn das Schw­ert ein­mal nicht aus­re­icht, um die Feind:innen zu dez­imieren, kannst Du noch einen reißen­den Wolf her­beirufen.
  • Speer­meis­ter: Speer­meis­ter haben einen mächti­gen Speer zur Hand, der als Nahkampf- und Fernkampfwaffe taugt. Sie sind beson­ders in der Vertei­di­gung uner­set­zlich und haben dazu noch Skills beim Bau von Maschi­nen.

Durch zusät­zliche Kostüme, Frisuren und Begleit­tiere kannst Du Dir Deine Fig­uren sehr detail­liert anpassen. Diese Ver­schönerun­gen musst Du allerd­ings im Shop extra kaufen. Auf ein unfaires Pay-to-Win-Sys­tem wird jedoch verzichtet, denn spiel­bee­in­flussende Aus­rüs­tun­gen und Waf­fen sind nicht käu­flich. Außer­dem haben die Entwickler:innen bere­its jet­zt schon drei weit­ere Klassen angekündigt: Samurai/Assassine, Bogen­schütze und heilen­der Fuchs.

Eine Gruppe von Reittieren im Spiel Swords of Legends Online

In Swords of Leg­ends Online kannst Du Dir ver­schiedene Reit­tiere aus­suchen. — Bild: Game­forge AG

SOLO ist reich an Quests, Dungeons, PvE- und PvP-Action

Der Haupt­fokus in SOLO liegt auf dem PvE-Modus (Play­er-vs-Envi­ron­ment), wo Du mit Deinen Ver­bün­de­ten gegen KI-Gegner:innen kämpf­st und Dun­geons aus­räumst. Nach einem bes­timmten Lev­el hast Du aber auch die Möglichkeit, in den PvP-Modus (Play­er-vs-Play­er) zu wech­seln und gegen men­schliche Gegner:innen anzutreten. Aber sei vor­sichtig, wenn Du es zu wild treib­st und in friedlichen Gebi­eten mit Deinem Schw­ert loslegst, kann Dein Charak­ter für mehrere Stun­den Spielzeit im Gefäng­nis lan­den.

Bei dem Kampf­sys­tem hast Du die Wahl zwis­chen einem klas­sis­chen „Tab-tar­get­ing“, wo Du Deine Gegner:innen einzeln fokussieren kannst, sowie der „Action stance“ mit fest­ste­hen­der Kam­era. Was die Bedi­enung von Inven­tar und Skill-Trees ange­ht, soll­test Du Geduld mit­brin­gen, die Menüs sind extrem umfan­gre­ich und Du wirst eine Weile brauchen, um alles verin­ner­licht zu haben.

Drei Editionen für Sword of Legend Online

Swords of Leg­ends Online gibt es nur für PCs. Bei der Plat­tform kannst Du zwis­chen Steam, dem Game­forge-Client und dem Epic Games Store wählen. Die Texte sind wahlweise auf Deutsch, Englisch und Franzö­sisch lokalisiert, die Sprachaus­gabe ist nur auf Englisch.

Wenn Du SOLO down­load­en willst, hast Du die Wahl zwis­chen der Stan­dard­ver­sion, ein­er Deluxe-Ver­sion mit extra Waf­fen-Skin und Kostüm und ein­er Collector’s Edi­tion mit Flugti­er und Hous­ing-Paket.

Swords of Leg­ends Online
Plat­tfor­men: PC (Steam, Epic Games Store, Game­forge-Client)
Release-Datum: 9. Juli 2021
Kosten: 39,99 Euro (Stan­dard­ver­sion)
Pub­lish­er: Game­forge
Entwick­ler­stu­dio: Wangyuan Shen­tang & Auro­gon

Hast Du schon Erfahrun­gen mit Swords of Leg­ends Online? Wir sind auf Deine Ein­drücke ges­pan­nt, schreib uns hier in die Kom­mentare!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren