Star Wars – Secrets of the Empire: Erlebe den nächsten Mixed-Reality-Hit von The Void

:

Star Wars – Secrets of the Empire: Erlebe den nächsten Mixed-Reality-Hit von The Void

Auf der großen Leinwand schlagen sich Rey, Finn & Co. gerade mit der First Order rum. Aber warum immer nur konsumieren? Der neue Ableger des Mixed-Reality-Freizeitparks The Void lässt Dich selbst zum Rebellen werden – in geheimer Mission und getarnt als Stormtrooper.

Star Wars-Videospiele sind mittlerweile ein genauso heißes Thema wie die Filme selbst. Aber egal, wie eisern Du den Controller bearbeitest, wie hart Du mit der Maus klickst: Wenn Du willst, dass es richtig gemacht wird, musst Du es selbst machen. Also schnapp Dir drei Leute und entdecke die Secrets of the Empire.

Hyper-Reality: Das ist The Void

Bei den Attraktionen von The Void bewegst Du Dich in einer echten Umgebung. Mittels Augmented-Reality-Technologie wird über die realen Räumlichkeiten aber ein Szenario Deiner Wahl gelegt. So wird aus einer Lagerhalle eben eine Fantasy-Welt, ein Raumschiff oder was immer Du willst. Mittels Tracking werden Deine Bewegungen und Deine Position auf Deinen Avatar übertragen, der dann für Deine Mitspieler sichtbar ist. Diese Verschmelzung von physischer und virtueller Realität nennt man Mixed Reality. Bei The Void heißt es einfach Hyper-Reality. Mehr Infos zum Unternehmen, den Leuten dahinter und der Ghostbusters-Attraktion erfährst Du in unserem Hauptartikel zu The Void.

Deine Mission: Finde die Geheimnisse des Imperiums auf Mustafar

In einer Galaxie weit weit entfernt…

Gefangen zwischen den Planeten Jestefad und Lefrani glüht der Vulkanplanet Mustafar. An den Lavaseen dieses unwirtlichen Planeten rangen einst Obi Wan Kenobi und Anakin Skywalker erbittert miteinander. Ein Kampf, der aus dem abtrünnigen Jedi Anakin den furchteinflößenden Cyborg Darth Vader machte. Herzlich Willkommen zu „Star Wars: Secrets of the Empire“.

Mit drei weiteren Freunden befindest Du Dich in der Rüstung eines Stormtroopers auf Mustafar. Im Auftrag der Rebellion musst Du Informationen beschaffen. Begleitet wirst Du dabei von K-2SO. Das ist vor allem für all jene ein echtes Highlight, die sich an den Film Rogue One – A Star Wars Story erinnern. Ein, zwei Fehler in seiner Programmierung sorgen bei diesem  Sicherheits-Droiden für eine echte Persönlichkeit – echt sarkastisch, echt zynisch, aber auch echt cool.

Teamplay: Gemeinsam gegen Lavamonster und Sturmtruppler

Als einsamer Wolf kommst Du in The Void nicht weit. Nur als Gruppe schaffst Du es, die kniffligen Rätsel zu lösen und gleichzeitig die echten Stormtrooper vom Eindringen abzuhalten – und die Lavamonster davon, Dich aufzuessen. Also Blaster hoch, Augen auf und los!

Damit das alles auch möglichst immersiv ist, hat The Void dieses Mal mit den Experten bei Industrial Light & Magic zusammengearbeitet. Noch genauer: mit der experimentierfreudigen Seite der Macht, dem ILMXLAB. #Funfact: ILM wurde bereits 1975 gegründet – und zwar von Star Wars-Vater George Lucas höchstpersönlich, um sein Herzensprojekt „Krieg der Sterne“ mit anständigen Effekten zu versorgen.

VR in UK: Secrets of the Empire in London

So, nun haben wir Dir den Mund wässrig gemacht und Du hast schon die Boxershorts mit X-Wing-Aufdruck ins Handgepäck sortiert, um The Void zu besuchen. „Wohin reisen ich muss?“, fragst Du Dich jetzt. Da das Unternehmen in den letzten Monaten unfassbar fix expandierte, musst Du glücklicherweise nicht (mehr) nach Übersee. Auf www.TheVoid.com findest Du eine Übersicht. Aber für Deinen nächsten Kurztrip nach London kannst Du Star Wars – Secrets of the Empire auf jeden Fall einplanen! Möge die Mixed Reality mit Dir sein.

Noch mehr Mixed Reality gibt es in unserem Artikel zu Ghost in the Shell: Arise Stealth Hounds. Und wenn Du Lust auf mobile VR-Action hast, dann wirf doch mal einen Blick in die #VRob-Kolumne.

 

Mixed-Reality-Teamplay oder rettest Du das Universum lieber vom Sofa aus? Die Droiden die Du suchst sucht, befinden sich in den Kommentaren.

Fotos: THE VOID TM & © 2016 THE VOID, LLC.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren