Kindred Fates: Dieses Game vereint Pokémon und Zelda

PC-Gaming mit Maus.
Die Pokémon-Box von Pokémon Schwert und Schild in Pokémon Home.
Dreams für die PS4: Vorschau auf das neue Kreativspiel
:

Kindred Fates: Dieses Game vereint Pokémon und Zelda

Poké­mon trifft The Leg­end of Zel­da: Breath of the Wild. So lässt sich am ehesten das via Crowd­fund­ing finanzierte Game Kin­dred Fates beschreiben. Wir stellen Dir den Titel hier genauer vor.

Eine offene Spiel­welt, in der Du mit Mon­stern (genan­nt Kin­folk) gegen andere Spiel­er antreten kannst – nein, das ist nicht Temtem, son­dern Kin­dred Fates. Die Entwick­ler dieses brand­neuen Games haben bei Kick­starter um Unter­stützung gebeten und sie inner­halb kurz­er Zeit bekom­men: Nach fünf Tagen war die gewün­schte Summe erre­icht, um eine PC-Ver­sion des Spiels zu entwick­eln. Bis­lang (12. Feb­ru­ar) sind 115.000 Euro zusam­mengekom­men. Sind es am Ende der Kick­starter-Kam­pagne min­destens 155.000 Euro, soll es sog­ar eine Nin­ten­do-Switch-Ver­sion von Kin­dred Fates entste­hen. Doch worum geht es in dem Spiel eigentlich?

Das erwartet Dich in Kindred Fates

Kin­dred Fates ver­set­zt Dich – ähn­lich wie der andere Poké­mon-Klon Temtem – in eine fik­tive Spiel­welt. In Kin­dred Fates han­delt es sich hier­bei um die Region Hin­ter­lock. Zusam­men mit Deinen Kin­folk reist Du durch die Region und trittst gegen andere Train­er an.

Als Spiel­er erhältst Du darüber hin­aus die Möglichkeit, Dein Zuhause indi­vidu­ell einzuricht­en. Zum Schutz der Sied­lun­gen lassen sich dann noch soge­nan­nte Gilden grün­den, die wohl auch als Are­nen fungieren. Die Entwick­ler pla­nen außer­dem, Online-Funk­tio­nen einzuführen, darunter PvP und Han­del.

Der fol­gende Trail­er lässt Dich einen ersten Blick auf Kin­dred Fates wer­fen:

Video: Youtube / Skymill Stu­dios

Der Titel stammt von Skymill Stu­dios. Dessen Mit­glieder haben bere­its an mehreren Pro­jek­ten gear­beit­et, darunter das beliebte Mobile Game Clash Royale und die Net­flix-Ani­ma­tion­sserie „Der Prinz der Drachen“.

Finaler Release in 2023 – Closed Beta bereits früher

Bis zum finalen Release von Kin­dred Fates dauert es allerd­ings noch: Laut den Entwick­lern erscheint das Spiel erst im Jahr 2023. Es gibt jedoch die Möglichkeit, an ein­er Closed Beta teilzunehmen. Dafür musst Du das Crowd­fund­ing des Spiels unter­stützen, das noch bis zum 27. Feb­ru­ar läuft.

Wie bei Kick­starter üblich, gilt: Je mehr Geld Du in das Pro­jekt investierst, umso mehr Boni gibt es für Dich. Mit 30 US-Dol­lar (etwa 28 Euro) besitzt Du zum Beispiel das Unter­stützer-Lev­el „Kin­dred“. Du bekommst dann unter anderem eine dig­i­tale Kopie des Games sowie einen Ingame-Hood­ie. Zusät­zlichen Zugang zur Closed Beta erhältst Du mit dem Unter­stützer-Lev­el „Chal­lenger“. Dafür benötigt es 45 US-Dol­lar (etwa 42 Euro).

Internet überall, wo Du es brauchst mit dem Vodafone GigaCube

Wie ist Dein erster Ein­druck vom Spiel? Teile es uns gerne in einem Kom­men­tar mit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren