Valorant: Das ist der neue Shooter von den League-Of-Legends-Machern

Valorant Key Art
© VALORANT / Riot Games
Eine Gamerin freut sich beim Spielen am PC.
PS5-Controller: DualSense von vorne
: :

Valorant: Das ist der neue Shooter von den League-Of-Legends-Machern

Riot Games ist in erster Lin­ie für League of Leagues und Team Fight Tac­tics bekan­nt. Mit Val­o­rant scheint das Entwick­ler­stu­dio aber bere­its den näch­sten Hit in pet­to zu haben. Wir ver­rat­en Dir, was den Gratis-Shoot­er ausze­ich­net.

Ein Mix aus Overwatch und CS: GO?

Bei Val­o­rant han­delt es sich um einen Free-2-Play-Shoot­er, der sich ähn­lich spie­len soll wie Counter-Strike: Glob­al Offen­sive (CS: GO). Genau wie in dem beliebten eSports-Titel ist hier viel tak­tis­ches Vorge­hen gefragt, wenn Du mit Deinen Mit­spiel­er gegen andere 5er-Teams antrittst. Gle­ichzeit­ig enthält Val­o­rant auch Ele­mente aus Hero-Shootern wie Over­watch. Das bedeutet, dass Dir je nach gewähltem Charak­ter Spezialfähigkeit­en zur Ver­fü­gung ste­hen. Diese ste­hen aber nicht so sehr im Fokus wie bei dem Bliz­zard-Hit.

Video: Youtube / VALORANT

Val­o­rant-Par­tien erstreck­en sich über mehrere Run­den. In jed­er davon muss ein Team eine Bombe leg­en, während ein anderes dies zu ver­hin­dern ver­sucht. Gewin­ner ist die Truppe, die als Erstes zwölf Run­den für sich entschei­det. Um Deine Chan­cen zu verbessern, wählst Du vor jed­er Runde Waf­fen aus und kauf­st gegebe­nen­falls Skills für Deinen Charak­ter – doch dazu gle­ich mehr. Außer­dem bes­timmt jedes Team zu Beginn seine Start­po­si­tion. Schon hier ist Voraus­pla­nung gefragt.

Valorant-Agenten: Charaktere und Skills

In Val­o­rant ste­hen aktuell zehn Helden zur Auswahl, die Riot Games als „Agen­ten” beze­ich­net. Jed­er davon besitzt einzi­gar­tige Skills und gehört ein­er der fol­gen­den Klassen an:

  • Duel­lant: Diese Charak­tere sind darauf spezial­isiert, Geg­n­er aus dem Weg zu räu­men – die klas­sis­chen Frag­ger also.
  • Ini­tia­tor: Eine Scout-Klasse, die sich im Vor­feld ein Bild von der Umge­bung beziehungsweise der Map macht.
  • Tak­tik­er: Sie sind qua­si das Gehirn Deines Teams und besitzen tak­tis­che Skills, die über­legtes Vorge­hen ermöglichen.
  • Wächter: Defen­sive Charak­tere, die strate­gisch wichtige Punk­te sich­ern kön­nen.

Jed­er Charak­ter bringt bis zu vier Fähigkeit­en mit. Der Basis-Skill (Taste „E”) ste­ht Dir per­ma­nent zur Ver­fü­gung, muss sich nach jed­er Nutzung aber wieder aufladen. Die Ulti­mate Abil­i­ty („X”) ist eine beson­ders starke Fähigkeit, die Du durch Kills und das Ein­sam­meln soge­nan­nter Orbs allmäh­lich auflädst. Darüber hin­aus gibt es zwei weit­ere Skills („Q” und „E”), die Du vor ein­er Runde kaufen kannst und Dir in den fol­gen­den Run­den dann zur Ver­fü­gung ste­hen.

Die bis­lang ver­füg­baren Val­o­rant-Agen­ten heißen:

  • Breach
  • Brim­stone
  • Cypher
  • Jett
  • Omen
  • Phoenix
  • Raze
  • Sage
  • Sova
  • Viper

In dem fol­gen­den Video stellt Star-Stream­er „Shroud” die einzel­nen Helden vor:

Video: Youtube / Shroud

Valorant: Release der Closed Beta erfolgt – so nimmst Du teil

Val­o­rant ist bere­its spiel­bar, bis­lang allerd­ings nur als Closed Beta. Ein Release-Datum für die finale Ver­sion gibt es noch nicht. Die Veröf­fentlichung soll aber im Som­mer erfol­gen. Um Dich schon jet­zt ins Gefecht zu stürzen, benötigst Du ein wenig Glück beziehungsweise viel Geduld. Zunächst musst Du – etwa über die offizielle Web­seite – ein Riot-Kon­to anle­gen und es mit Deinem Twitch-Account verknüpfen.

Anschließend schaust Du Dir auf Twitch Val­o­rant-Über­tra­gun­gen von Stream­ern an, die am Twitch-Drop-Pro­gramm teil­nehmen. Unter allen Zuschauern wer­den in regelmäßi­gen Zeitab­stän­den Zugänge zur Closed Beta ver­lost. Ob es in einem Stream Twitch Drops gibt, geht in der Regel direkt aus dem Titel her­vor. Mehreren Stream­ern gle­ichzeit­ig zuzuschauen, verbessert Deine Chan­cen übri­gens nicht.

Video: Youtube / VALORANT

Valorant für PS4 und Xbox One?

Die Closed Beta ist nur für PC erhältlich – und das wird wohl auch für das fer­tige Spiel gel­ten. Zumin­d­est aktuell sind noch keine Umset­zun­gen von Val­o­rant für PS4, Xbox One oder Switch geplant. Wahrschein­lich­er, aber auch noch nicht angekündigt, ist ein Release für die Next-Gen-Kon­solen Xbox Series X und PS5. Immer­hin benötigst Du für das Spiel aber keinen hochgezüchteten PC. Die Entwick­ler haben großen Wert darauf gelegt, dass der Titel auch auf schwächeren Rech­n­ern flüs­sig läuft: Selb­st mit einem Intel-i3-Chip­satz sollen 30 fps möglich sein. Bis zu 144 fps stün­den bere­its ab einem Intel i5  mit 4GB RAM und GTX 1050 Ti (Grafikkarte) zur Ver­fü­gung.

Hast Du Dir schon Val­o­rant-Streams angeschaut oder Dir sog­ar einen Beta-Zugang gesichert? Oder bist Du ein­fach nur heiß auf den Release? Schreib uns, was Du von dem F2P-Shoot­er hältst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren