Fallout 76
Der Protagonist in Sniper Elite 5
Pikachu wehrt einen Treffer von Liberlo in Pokémon Unite ab
: :

Fallout 76 im Multiplayer-Modus am PC: So spielst Du mit Freunden

Du willst bei Fall­out 76 mit Fre­un­den auf eine Reise ins Ödland starten? Wir haben für Dich die wichtig­sten Tipps zusam­mengestellt, die Du bei den ersten Schrit­ten außer­halb des Vaults beacht­en soll­test.

Bei Fall­out 76 befind­est Du Dich, gemein­sam mit 23 anderen Spiel­ern, in ein­er Welt. Deine Auf­gabe: Deine Umwelt zu erkun­den und gemein­sam dafür zu sor­gen, sie wieder zu besiedeln und von Mon­stern zu befreien. Dabei erwarten Dich unzäh­lige Aben­teuer, die Du entwed­er alleine oder gemein­sam mit Fre­un­den beste­hen kannst. Doch das Leben im Ödland ist nicht ein­fach. Wir ver­rat­en Dir, wie Du mit anderen Spiel­ern kom­mu­nizierst und was Du beim Spie­len in der Gruppe beacht­en musst.

So funktioniert die Kommunikation per Sprach-Chat

Im Gegen­satz zu anderen Games kannst Du bei Fall­out 76 nicht mit allen anwe­senden Spiel­ern in Kon­takt treten. Stattdessen funk­tion­iert die Kom­mu­nika­tion nur in einem deut­lich beschränk­terem Maße. Das wichtig­ste Medi­um dafür ist der Sprach-Chat, der stan­dard­mäßig aktiviert ist. Allerd­ings hörst Du darüber nur Spiel­er, die sich im im Game in Dein­er Nähe befind­en. Je näher Du an andere Spiel­er her­ankommst, desto lauter wer­den ihre Stim­men. Voraus­ge­set­zt natür­lich, sie nutzen ein Mikro beziehungsweise Head­set und haben den VoiceChat nicht über das Option­s­menü deak­tiviert. Wenn Du also beim Erkun­den der Welt in der Ferne ein Laut­sprech­er­sym­bol siehst, zeigt das an, dass dort ein ander­er Spiel­er ist. Wenn Du Dich zu ihm beg­ib­st, kannst Du Dich mit Ihm unter­hal­ten, indem Du selb­st ins Mikro sprichst.

Video: YouTube / Bethesda Softworks

Emotes: Einfache Gesten für die erste Kontaktaufnahme

Zudem gibt es mit den soge­nan­nten Emotes eine weit­ere Möglichkeit, mit anderen Spiel­ern in Kon­takt zu treten. Hier­bei han­delt es sich um Gesten, die Dein Spielcharak­ter aus­führen kann, um andere Gamer auf sich aufmerk­sam zu machen. Du hast Emotes noch nie benutzt? Dann drück doch mal im Spiel die G-Taste. Nun siehst Du ein Auswahlrad, das ver­schiedene Gesten darstellt. Hier find­est Du eine ganze Rei­he von Aus­drucksmöglichkeit­en: Vom Zuwinken, ein­er Zus­tim­mung oder Ablehnung bis hin zu Handze­ichen, wo Du ger­ade hin­willst, find­est Du hier viele Optio­nen. Ein­fach auf das gewün­schte Icon klick­en und schon führt Deine Spielfig­ur die dazuge­hörige Aktion so lange aus, bis Du sie abbrichst.

Spielen mit Freunden: So klappt das Zusammenspiel

Du willst mit bes­timmten Fre­un­den auf einem Serv­er spie­len? Das ist nicht ganz so ein­fach, denn wenn Du das Spiel startest, lan­d­est Du auf einem zufäl­lig aus­gewählten Serv­er. Um mit Fre­un­den gemein­sam zu spie­len, musst Du sie daher in eine Gruppe ein­laden. Dies klappt mit dem Social-Menü, in dem Du über die Eingabe des Spiel­er­na­mens Deine Fre­unde find­est und sie in ein Team ein­lädst. Anschließend kannst Du mit bis zu drei anderen Gamern durch die bunte Fall­out-76-Welt streifen. Wenn Du häu­fig mit anderen zusam­men­spielst, soll­test Du übri­gens auf den Ein­satz Dein­er Skil­lka­rten acht­en: Denn einige Spe­cial-Karten ver­lei­hen Dir einen Bonus, sobald Du mit anderen Spiel­ern Auf­gaben erledigst.

Video: YouTube / Bethesda Softworks

Events: Besondere Belohnungen für Teamplayer

Wenn Dir dieses Vorge­hen zu umständlich ist, kön­nten möglicher­weise Events für Dich inter­es­sant sein. Diese Son­der­ak­tio­nen wer­den Dir auch auf der Land­karte angezeigt und find­en zu einem beliebi­gen Zeit­punkt an einem zufäl­li­gen Ort statt. Wenn Du in die Nähe ein­er solchen Ver­anstal­tung kommst, erhältst Du ein Notrufsig­nal, das Dich über die Inhalte des Events informiert. So kann es sein, dass Du entwed­er ein von Super­mu­tan­ten beset­ztes Gefäng­nis befreien oder alter­na­tiv einen Robot­er auf sein­er Patrouille begleit­en und ihn gegen fiese Ghoule vertei­di­gen musst. Als einzel­ner Spiel­er hast Du hier­bei aber nur wenige Chan­cen. Daher lohnt es sich, vor dem Betreten eines Events auf der Karte zu schauen, wie viele andere Spiel­er bere­its anwe­send sind. Das Absolvieren der Aktio­nen zahlt sich allerd­ings aus, denn wenn Ihr erfol­gre­ich seid, gibt es beson­dere Aus­rüs­tungs­ge­gen­stände oder Hil­f­s­mit­tel als Beloh­nung.

Zusammenfassung

  • Beson­ders wichtig beim gemein­samen Spie­len: Die Kom­mu­nika­tion. Dafür nutzt Du entwed­er den automa­tisch aktivierten Voicechat oder alter­na­tiv die soge­nan­nten Emotes.
  • Wenn Du mit Fre­un­den ein Team grün­d­est, wird dafür ein eigen­er VoiceChat-Kanal ges­tartet. Die Sprachaus­gabe ander­er Spiel­er kannst Du aber den­noch aktivieren.
  • Um mit bes­timmten Nutzern gemein­sam durchs Ödland zu ziehen, musst Du sie in eine Gruppe ein­laden. Dies funk­tion­iert über das Fre­unde-Menü.
  • Wer nicht in Grup­pen losziehen will, sollte stattdessen Events aus­pro­bieren: Sobald Du ein Ver­anstal­tungsare­al betrittst, musst Du gemein­sam mit den anwe­senden Spiel­ern eine beson­ders toughe Auf­gabe lösen. Dafür warten bei Erfolg auch beson­ders starke Gegen­stände als Beloh­nung.

Spielst Du auch gerne Fall­out 76? Was bevorzugst Du: Alleine losziehen oder lieber in der Gruppe questen? Hin­ter­lasse uns doch ein­fach Deine Mei­n­ung über die Kom­men­tar­funk­tion!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren