One-Piece-Event bei Pokémon Go: Warum Pikachu jetzt einen Hut trägt

pokemon-go-spieler-smartphone-one-piece-event
iStock
Die IEM Katowice startet am Donnerstag. Hier das Stadion in Katowice bei der IEM 2019. Foto: Helena Kristiansson
Pokemon Go Feld-Forschung

One-Piece-Event bei Pokémon Go: Warum Pikachu jetzt einen Hut trägt

Ab heute startet für Poké­mon-Go-Fans ein beson­deres Freibeuter-Aben­teuer. Ein One-Piece-Event bringt Crossover-Inhalte der japanis­chen Ani­me-Serie ins Aug­ment­ed Real­i­ty-Game (AR-Game). Pikachu trägt einen Hut für den guten Zweck und nur für kurze Zeit! Wir ver­rat­en Dir, warum es sich lohnt, das Poké­mon zu fan­gen.

Zum drit­ten Geburt­stag von Poké­mon Go hat Niantic den Fans schon einige Boni geschenkt. Das AR-Game ist aber nicht der einzige inter­na­tionale Exportschlager, der derzeit Jubiläum feiert. Die japanis­che Ani­me-Serie One Piece hat sich in 22 Jahren zum erfol­gre­ich­sten Man­ga-Fran­chise gemausert und weckt ab heute mit einem beson­deren One-Piece-Event bei Poké­mon-Go-Fans den Jagdtrieb.

One Piece meets Pokémon Go: Fange Pikachu mit Strohhut

Wenn Du Dich in den näch­sten Tagen auf die Suche nach Poké­mon machst, läuft Dir mit etwas Glück ein Pikachu mit Stro­hhut über das Smart­phone-Dis­play. One-Piece-Ken­nern dürfte der Hut mit rotem Band ver­traut sein: Es ist das Kult-Acces­soire, das der Haupt­pro­tag­o­nist und zukün­ftige Piratenkönig Mon­key D. Ruffy in der Man­ga-Serie trägt.

Doch nicht nur Pikachu ist für kurze Zeit mit Kopf­schmuck in der AR-Wild­nis unter­wegs. Du kannst den Stro­hhut auch im Ingame-Shop von Poké­mon Go erwer­ben und Deinem Avatar auf­set­zen. Dafür soll­test Du Dich aber ran­hal­ten: Laut der Poké­mon Go-Web­site endet das One-Piece-Event schon am 29. Juli.

VF_Gaming_Pass_V02

Pokémon Go-Crossover für den guten Zweck

Die Mach­er von One Piece haben die Koop­er­a­tion mit dem kali­for­nischen Entwick­ler­stu­dio Niantic schon vor eini­gen Tagen auf ihrem Insta­gram-Account angekündigt. Anlass sei dem­nach nicht der Geburt­stag der bei­den For­mate, son­dern ein ern­ster Hin­ter­grund: In Kumamo­to, der Heimat­stadt von One-Piece-Schöpfer Eiichi­ro Oda, richtete 2016 ein Erd­beben – dem Geburt­s­jahr von Poké­mon Go – große Schä­den an. Der Gewinn aus dem One-Piece-Event soll deshalb den Opfern des Erd­bebens zukom­men und beim Wieder­auf­bau der Stadt helfen.

View this post on Insta­gram

【尾田栄一郎と『Pokémon GO』が熊本復興で協力コラボ!】 尾田栄一郎先生が協力している熊本県の復興を、『Pokémon GO』が応援! 熊本県に設置される「麦わらの一味」像がポケストップになります。これを記念し、全世界で「赤いリボンの麦わら帽子をかぶったピカチュウ」と、着せ替えアイテム「赤いリボンの麦わら帽子」が登場します。 詳細は、ストーリーから「ONE PIECE熊本復興プロジェクト」のWEBサイトをご覧ください。 #尾田栄一郎 #eiichi­roo­da #ポケモン­go #poke­mon­go #ピカチュウ #pikachu #熊本復興

A post shared by ONE PIECEスタッフ公式 (@onepiece_staff) on

Neben­bei dürfte das Crossover in Poké­mon Go aber auch eine gelun­gene Pro­mo-Aktion für den näch­sten großen Auftritt der Stro­hhut­bande sein: Der Film One Piece: Stam­pede startet am 9. August 2019 in den Kinos.

Wirst Du in den näch­sten Tagen auch nach dem sel­te­nen Pikachu mit Stro­hhut Auss­chau hal­ten? Schreib uns, warum Du das One-Piece-Event für eine coole Idee hältst!  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren