In Monster Harvest gibt es verschiedene Jahreszeiten und einen Tag-Nacht-Zyklus.
© YouTube/Merge Games
Die Charaktere in Tales of Arise
Ein Basketballspiel in NBA 2K22
: :

Monster-Harvest-Tipps: Diese 10 Dinge hätten wir gerne vorher gewusst

In „Mon­ster Har­vest“ betreib­st Du Deinen eige­nen Hof, auf dem Dich die soge­nan­nten Plan­i­mals unter­stützen. Die kleinen Wesen entste­hen, sobald ein rot­er, grün­er oder blauer Schleim auf eine Feld­frucht trifft. Wie Poké­mon unter­stützen sie Dich bei Kämpfen gegen die Mon­ster im Dun­geon. In unserem Rat­ge­ber find­est Du die hil­fre­ich­sten Tipps aus der Demo.

Energieverbrauch bringt nicht immer Erfahrungspunkte

Oben links befind­et sich eine grüne Leiste, die Deine Energie anzeigt, und eine blaue, die den Anstieg Dein­er Erfahrungspunk­te abbildet. Für Aktio­nen wie das Fällen von Bäu­men oder das Abtra­gen von Steinen ver­brauchst Du Energie und erhältst Erfahrungspunk­te. Führst Du jedoch einen Schlag mit Deinem Werkzeug ins Leere, ver­brauchst Du zwar Energie, bekommst aber keine Erfahrungspunk­te.

Schnellere Fortbewegung in Monster Harvest

Die einzige Möglichkeit, Dich schnell durch die Spiel­welt von Mon­ster Har­vest zu bewe­gen, ist die Rolle. Mit den Pfeil­tas­ten oder dem Cur­sor bes­timmst Du die Rich­tung, in die Du rollen möcht­est. Während Du eine Rolle aus­führst, kannst Du die Rich­tung nicht mehr ändern. Das macht die Steuerung etwas klo­big, bringt Dich aber zügig ans Ziel. Der Vorteil ist, dass Rollen keine Energie ver­brauchen und Du sie ohne Begren­zung anwen­den kannst.

Die Gießkanne füllen und die Füllanzeige erkennen

Die Gießkanne benötigst Du, um Deine Pflanzen zu wässern und wach­sen zu lassen. Du kannst sie am See unter­halb des Haus­es mit Wass­er füllen. Im ersten Augen­blick ist nicht ersichtlich, wie oft Du Deine Pflanzen mit der gefüll­ten Gießkanne wässern kannst. Doch es gibt einen Trick.

Schau auf das Gießkan­nen-Sym­bol in der unteren Aktion­sleiste. Gießt Du Deine Pflanzen einige Male, erkennst Du einen abnehmenden bläulichen Füll­stand. Ist die Farbe kom­plett ver­schwun­den, musst Du die Kanne erneut am See befüllen.

Spare Geld und Materialien für Farmgebäude

Ger­ade zu Beginn von Mon­ster Har­vest ist es nicht so leicht, an Geld zu kom­men. Das meiste Geld schlum­mert wohl tief in den Dun­geons, die Du aber ohne ein Plan­i­mal nicht betreten darf­st. Vom Pro­fes­sor erhältst Du in den ersten Tagen ein beglei­t­en­des Plan­i­mal. Es befind­et sich jedoch nur auf Lev­el eins, wodurch nur kurze Aus­flüge in das Dun­geon möglich sind.

Daher bist Du ger­ade am Anfang auf die Ressourcen angewiesen, die zwis­chen Deinem Hof und dem Dorf wach­sen. Samm­le in dem Gebi­et alle möglichen Items und mache sie später zu Geld. Du wirst wahrschein­lich größ­ten­teils Blu­men find­en, die Du für einen gerin­gen Preis verkaufen kannst. Von dem Geld kannst Du beispiel­sweise die Farm erweit­ern oder neue Samen kaufen, deren Anbau und Ernte Dir mehr Geld ein­brin­gen.

Ver­mei­de es, Holz und Steine zu verkaufen. Samm­le die Mate­ri­alien lieber und bewahre sie gut auf. Sie sind die wichtig­sten Ressourcen, wenn es um den Bau neuer Far­mge­bäude geht. Nach­dem Du Deine Felder von Holz und Steinen bere­inigt hast, investiere je 200 Stück in den Bau ein­er Sche­une. So schaffst Du wieder etwas Platz in Deinem Lager.

Äste lohnen sich mehr als Bäume

Baue für die höch­ste Effizienz auss­chließlich Äste und kleine Büsche ab. Ein Schlag ver­braucht eine Energie-Ein­heit und ver­schafft Dir zwei Stücke Holz. Bäume sind beim Abbau inef­fizien­ter: Um einen Baum zu fällen, benötigst Du sechs Schläge. Sechs Schläge kosten Dich sechs Energie-Ein­heit­en, brin­gen Dir bei Bäu­men aber nur fünf bis sechs Holz ein.

Das bedeutet:

  • Äste: Das Ver­hält­nis von Energie zu Holz beträgt in der Regel eins zu zwei.
  • Bäume: Das Ver­hält­nis von Energie zu Holz beträgt im besten Fall eins zu eins.

Items in Monster Harvest auf dem PC schneller verschieben

Damit Du nicht jedes Item einzeln anklick­en und in ein anderes Kästchen bewe­gen musst, gibt es einen kleinen Trick. Halte die Umschalt­taste (Shift) gedrückt und klicke mit der linken Maus­taste auf das Item, das Du bewe­gen möcht­est. So ver­schieb­st Du beispiel­sweise einen ganzen Stapel mit einem Klick in die Verkauf­sauswahl.

Die wenigen Inventarplätze effektiv nutzen

Ein Upgrade des Inven­tars kostet 1.000 Geld in Mon­ster Har­vest. Doch am Anfang fehlt es an allen Enden an Geld, weswe­gen Du das Upgrade erst im späteren Spielver­lauf machen kannst. Du musst also sehr sparsam mit dem Platz in Deinem Inven­tar umge­hen. Das ist vor allem vor einem Hin­ter­grund wichtig: Abge­baute und nicht einge­sam­melte Items, wie Eisen oder Gold­klumpen, ver­schwinden bere­its nach weni­gen Sekun­den aus der Spiel­welt.

Achte deshalb während der Dun­geon­erkun­dung darauf, immer dieselbe Ressource abzubauen oder Items der­sel­ben Art aufzusam­meln. Sie stapeln sich in Deinem Inven­tar, wodurch Du von einem Gegen­stand mehrere Exem­plare auf einem Inven­tarplatz mit­nehmen kannst.

Baue schnellstmöglich eine Truhe

Um den weni­gen Platz im Inven­tar zu erweit­ern, baue so schnell wie möglich eine Truhe. Gehe dazu in das Inven­tar und wäh­le das Rezept für die Truhe aus. Das schal­test Du frei, sobald Du Lev­el eins erre­ichst. Lagere Gegen­stände darin, die Du nicht immer mit Dir herum­tra­gen musst. Dazu zählen beispiel­sweise Holz, Steine, Eisen und Gold­klumpen.

Beschenke Bewohner und Bewohnerinnen, schließe Freundschaften

Fre­unde Dich mit den Bewohn­ern und Bewohner­in­nen des Dor­fes an, indem Du ihnen ein Geschenk über­re­ichst. Scrolle dazu über ein Item in Dein­er unteren Auswahlleiste und inter­agiere dann mit einem der Dor­fan­säs­si­gen. Wichtig: Stelle vor der Schenkung sich­er, dass Du ein Item oder Werkzeug aus­gewählt hast, das Du auch wirk­lich ver­schenken möcht­est. Denn sich­er willst Du unter keinen Umstän­den beson­ders wertvolle oder sel­tene Items ein­fach weggeben.

So fügst Du Planimals Deinem Team in Monster Harvest hinzu

Obwohl Du gle­ich mehrere Plan­i­mals gezüchtet hast, begleit­et Dich nur ein einziges? Das liegt daran, dass Du von ein­er Sorte Plan­i­mal nur ein Exem­plar mit­nehmen kannst. Der Rest lässt sich rechts neben Deinem Haus auf einem kleinen, umzäun­ten Grund­stück nieder. Stirbt ein Plan­i­mal oder möcht­est Du ein neu gezüchtetes Exem­plar in Dein Team aufnehmen, inter­agiere mit dem Schild vor dem Gehege und ziehe Deine Auswahl in Dein Team.

Haben Dir unsere Tipps und Tricks zu Mon­ster Har­vest geholfen? Schreibe es uns in die Kom­mentare.

Das kön­nte Dich auch inter­essieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren