© FromSoftware
Der Protagonist in Sniper Elite 5
Pikachu wehrt einen Treffer von Liberlo in Pokémon Unite ab
:

Kommt Bloodborne Remastered für PC und PS5?

Gerücht­en zufolge soll das Action-Rol­len­spiel „Blood­borne“ schon bald in ein­er verbesserten Ver­sion für PC und die kom­mende PlaySta­tion 5 erscheinen.

„Blood­borne“ (2015) zieht Dich in eine grauen­erre­gende Welt, inspiri­ert von vik­to­ri­an­is­chem Stil und gotis­chem Hor­ror, bevölk­ert von furchte­in­flößen­den Geg­n­ern und alp­traumhaften Gestal­ten. Das Spiel, das von Genre-Fans und Kri­tik­ern als Meis­ter­w­erk gefeiert wird, war allerd­ings bis­lang nur Besitzern ein­er PlaySta­tion 4 vor­be­hal­ten. Jet­zt sind offizielle, bis­lang aber unbestätigte Gerüchte aufge­taucht, nach denen „Blood­borne“ in ein­er Remas­tered-Ver­sion für PC und die kom­mende PlaySta­tion 5 (PS5) erscheinen soll.

Los­ge­treten wurde die Gerüchteküche von der Twit­ter-Nutzerin Sloth­Borne. Diese bot an, 100 Dol­lar an eine Anti­ras­sis­mus-Organ­i­sa­tion zu spenden, wenn sie glaub­hafte Infos zu ein­er möglichen Steam-Adap­tierung von „Blood­borne“ bekäme. Prompt erhielt sie die Bestä­ti­gung von ein­er glaub­würdi­gen Quelle, wonach das Game nicht nur für Steam kommt, son­dern auch eine eigene Remas­tered-Edi­tion für die PS5 erhält.

Erste Infos zu Bloodborne für Steam

Kurz darauf erschien ein Video auf dem Youtube-Kanal „PC Gam­ing Inqui­si­tion“ mit mehr unbestätigten Details zu ein­er möglichen PC-Ver­sion von „Blood­borne“. So soll das Spiel intern bere­its aktiv auf der Steam-Plat­tform getestet wer­den. Hin­ter der Entwick­lung sollen die Stu­dios Blue­point Games und Q-loc ste­hen, die schon für „Dark Souls Remas­tered“ ver­ant­wortlich waren. Geplant seien bessere Tex­turen und Mod­els, kürzere Ladezeit­en und andere Verbesserun­gen. War das Orig­i­nal noch auf eine Fram­er­ate von 30 beschränkt, soll „Blood­borne Remas­tered“ für Steam eine Bil­drate von min­destens 60 haben und Auflö­sun­gen für 4K-Dis­plays unter­stützen. Dazu sollen Spiel­er das Grafik-Fea­ture Chro­mat­ic Abber­a­tion, das auf der PS4 viele Gamer irri­tiert hat, nun deak­tivieren kön­nen.

Bis zu 1000 Mbit/s für Dein Zuhause im Vodafone Kabel-Glasfasernetz

„Blood­borne“ ist 2015 erst­mals für die PS4 erschienen. Entwick­ler ist Hide­ta­ka Miyaza­ki, bekan­nt für den PS3-Über­rraschung­shit „Demon’s Souls“ und dessen Nach­fol­ger „Dark Souls“. Diese Spiele zeich­neten sich durch düsteres, mit­te­lal­ter­lich­es Set­ting, unkon­ven­tionelle Erzählweisen und einen uner­bit­tlichen Schwierigkeits­grad der Schw­ertkämpfe aus. Das fiel auch Game-Kri­tik­ern auf. Die Spiele inspiri­erten so viele Nachah­mer, dass ein eigenes Genre ent­stand: Soul­s­like. „Blood­borne“ gilt als eines der besten Beispiele für dieses Spiel­prinzip. (Auch für „Demon’s Souls“ kön­nte übri­gens ein Remake für die PS5 in Arbeit sein, wie Blue­point Games im Rah­men eines Exk­lu­siv-Inter­views mit Wired spekulieren lässt.)

Noch mehr Sony-Ports erwartet

Wenn die Gerüchte stim­men, kön­nte das ein Hin­weis für einen Kur­swech­sel bei Sony sein, was PlaySta­tion-Exclu­sives ange­ht. Schon der PS4-Exk­lu­sivti­tel Hori­zon Zero Dawn soll eine PC-Portierung erhal­ten und dessen Fort­set­zung für die PS5 erscheinen. So ist es wahrschein­lich, dass Sony plant, Top­ti­tel nach einiger Zeit für andere Sys­teme adap­tieren zu lassen, um dann die Nach­fol­ger wiederum als exk­lu­siv ver­mark­ten zu kön­nen. Was an den Gerücht­en dran ist, kön­nte sich auf dem kom­menden PS5-Event zeigen, das eigentlich diese Tage stat­tfind­en sollte, aber vor­erst ver­schoben wurde.

Was sagst Du zu einem möglichen „Blood­borne Remas­tered“? Schreib uns Deine Mei­n­ung in die Kom­mentare!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren