Ein Screenshot aus dem Spiel In Sound Mind
© 2020 We Create Stuff
Der Protagonist in Sniper Elite 5
Pikachu wehrt einen Treffer von Liberlo in Pokémon Unite ab

In Sound Mind: Alle Infos zum schaurigen Psycho-Horrorspiel

Mit „In Sound Mind“ liefert das Entwick­ler­stu­dio We Cre­ate Stuff am 28. Sep­tem­ber einen abstrusen Psy­chothriller mit Hor­ror-Ele­menten. In dem Game nimmst Du die Rolle eines Psy­cholo­gen ein, der eine Reise durch die Alp­träume sein­er Patient:innen macht. Was Dich bei dem Mul­ti­plat­tformer erwartet, erfährst Du hier bei fea­tured. 

Mit der „Half Life 2“-Modifikation „Night­mare House 2“ kon­nten die Entwick­ler von We Cre­ate Stuff bere­its eini­gen Spie­len­den das Gruseln lehren. Nun betritt das Indie-Stu­dio erneut das Hor­ror-Gefilde und liefert mit In Sound Mind den näch­sten Trip durch die fin­ster­sten Eck­en der Videospiel­welt. Der Pub­lish­er Modus Games kündigte zudem an, dass der Titel neben der Xbox Series X|S, PlaySta­tion 5 und dem PC auch seinen Weg auf die Nin­ten­do Switch find­en wird. Alles, was bish­er zum Gruselspaß bekan­nt ist, liest Du hier.

Die Story: Wenn die schlimmsten Alpträume wahr werden

In dem Hor­ror-Titel schlüpf­st Du in die Haut des Pro­tag­o­nis­ten Desmond, einem Psy­cholo­gen, der selt­samen Vorkomm­nis­sen in der son­st so ruhi­gen Stadt Mil­ton Haven auf den Grund geht. Bei seinen Nach­forschun­gen lan­den die Akten sein­er ver­stor­be­nen Patient:innen auf seinem Tisch, die sur­reale Mys­te­rien für den nach­forschen­den See­len­dok­tor bere­i­thal­ten. Während Desmond sie studiert, versinkt er in den Erin­nerun­gen, die darin aufgeze­ich­net sind. Die Real­ität scheint zu ver­schwim­men, seine Wahrnehmung verän­dert sich und die Umge­bung begin­nt zum Leben zu erwachen. Das Ziel des Spiels, ist es aus der Alp­traumhaften Psy­chose zu entkom­men.

Ein Screenshot aus dem Spiel In Sound Mind

Nichts ist, wie es scheint: Die Land­schaft, durch die Du Dich bewegst, führt ein eigen­ständi­ges Leben. — Bild: 2020 We Cre­ate Stuff

Das Gameplay: Kugelhagel und Rätselspaß

In Sound Mind ist ein First-Per­son-Hor­ror­spiel, in dem Du Dich – wie für Hor­ror­spiele üblich – mit ein­er Taschen­lampe durch zap­pen­dus­tere Lev­e­lareale bewegst, die mit Rät­se­lein­la­gen oder Shoot­er-Sequen­zen gespickt sind. Wie genau die Rät­sel ausse­hen mögen, bleibt noch abzuwarten. Klar ist aber, dass sich Dir in den ver­schiede­nen Lev­eln Krea­turen in den Weg stellen, die Du bekämpfen musst, um aus dem Alp­traum zu entkom­men. Diese Wesen sollen den Pho­bi­en, Para­noia und den ver­dreht­en Selb­st­wahrnehmungen der Per­so­n­en entstam­men, in deren Erin­nerung Du Dich ger­ade befind­est.

Ein Monster versperrt den Weg. Ein Screenshot aus dem Spiel In Sound Mind

Die Krea­turen in „In Sound Mind“ entsprin­gen den Erin­nerun­gen Dein­er Patient:innen. — Bild: 2020 We Cre­ate Stuff

Zudem erschw­eren Dir Bosskämpfe, die Dich am Ende der Lev­el erwarten, die Flucht aus den alp­trau­mar­ti­gen Szenar­ien. Doch immer­hin kannst Du Dich mit der Feuerkraft von Schuss­waf­fen vertei­di­gen, was bei Hor­ror­spie­len nicht selb­stver­ständlich ist. In der Demo, die aktuell kosten­los auf Steam zum Down­load bere­it­ste­ht, wird Dir bere­its das Waf­fen­sys­tem vorgestellt. Dem­nach gilt es, einzelne Waf­fen­teile zu find­en, die Du anschließend zusam­menset­zten kannst.

Ein Screenshot aus dem Spiel In Sound Mind

In dem Hor­ror­spiel musst Du Dir Deine Waffe aus Einzel­teilen zusam­menset­zen. — Bild: 2020 We Cre­ate Stuff

Du hast Ner­ven aus Stahl und bist ein echter Hor­ror­spiel-Fan? Die besten Hor­ror­spiele für Xbox, PlaySta­tion und Co. liefern Dir Nach­schub!!

Das audiovisuelle Gesamtpaket: Schaurige Kulissen und schrille Töne

Modus Games enthüllte kür­zlich auch das Key-Art­work, das die psy­che­delis­chen Abgründe des Titels wun­der­bar ein­fängt:

Im Gegen­satz zu dem far­bkräfti­gen Key-Art­work ist das Spiel jedoch sehr düster und trist gehal­ten. Auf Twit­ter haben Fans bere­its erste Cos­plays zu den bis­lang veröf­fentlicht­en Inhal­ten geteilt:

Die Optik ist zwar nicht auf dem höch­sten Niveau, doch In Sound Mind überzeugt auf den ersten Blick durch schau­ri­gen Set­tings und die dichte Atmo­sphäre. Den passenden Sound­track zum Game liefert die Musik­gruppe The Liv­ing Tomb­stone. Für einen musikalis­chen Vorgeschmack kannst Du in den kür­zlich veröf­fentlicht­en Track „A Doll’s House“ rein­lauschen:

In Sound Mind: Release noch in diesem Jahr

Fans von „Alan Wake“, „Amne­sia: The Dark Descent“ oder den bei­den „Outlast“-Spielen soll­ten In Mind Sound defin­i­tiv im Auge behal­ten. Denn für ein schock­ieren­des Hor­ror-Erleb­nis braucht es kein phänom­e­nal großes Bud­get, son­dern bloß eine starke Atmo­sphäre und ein Sinn für die Gruse­lan­fäl­ligkeit der Spieler:innen.

Bis Du in den Genuss des Games kommst, musst Du nicht mehr lang warten. In Sound Mind ist ab dem 28. Sep­tem­ber für PC, PlaySta­tion 5 und Xbox Series X|S erhältlich. Eine Fas­sung für Nin­ten­do Switch soll zu einem späteren Zeit­punkt in diesem Jahr fol­gen. Die Deluxe-Retail-Edi­tion ist bere­its für knapp 40 Euro vorbestell­bar.

Bis zu 1000 Mbit/s für Dein Zuhause im Vodafone Kabel-Glasfasernetz

In Sound Mind
Plat­tfor­men: PC, Xbox Series X|S, PlaySta­tion 5 und Nin­ten­do Switch
Release-Datum: 28. Sep­tem­ber 2021
Kosten: 39,99 Euro (Deluxe Edi­tion)
Pub­lish­er: Modus Games
Entwick­ler: We Cre­ate Stuff

Hast du Lust auf das Gru­selfest? Wir freuen uns über Deine Mei­n­ung in den Kom­mentaren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren