Der Protagonist öffnet einen Würfel und erhält blaue SP.
© YouTube/PlayStation
Ein gut ausgebauter Zoo mit einigen Besuchern und Besucherinnen in Planet Zoo
Fußballspieler jubelt
: :

GhostWire: Tokyo – gibt es Cheats oder Trainer zum Action-RPG?

„Ghost­Wire: Tokyo“ überzeugt Spiel­er und Spielerin­nen mit real­is­tis­ch­er Grafik und einzi­gar­tigem Game­play. Das geht sog­ar so weit, dass sich die Spie­len­den teil­weise lieber ohne lästige Kämpfe durch die Stadt bewe­gen wollen, um die tollen Ein­drücke in Ruhe zu genießen. Das ist aber nicht möglich – zumin­d­est nicht ohne den Ein­satz von Cheats oder Train­ern in Ghost­Wire: Tokyo. Wie das Ganze funk­tion­iert, erfährst Du hier.

Wie öffne ich die Konsole in GhostWire: Tokyo?

Lei­der gibt es im Spiel keine Kon­sole, die Du öff­nen kannst, um Cheats einzugeben. Entsprechend existieren es auch keine Cheat­codes, die Dir beson­dere Funk­tio­nen in Ghost­Wire: Tokyo freis­chal­ten. Du hast aber den­noch die Möglichkeit, im Spiel zu schum­meln.

Gott-Modus, unbegrenztes Geld, Unsichtbarkeit oder unbegrenzte Erfahrung? Mit Trainern ist das möglich

Train­er sind Drittpro­gramme. Also inof­fizielle Anwen­dun­gen, die nicht vom Entwick­ler­stu­dio eines Spiels stam­men. Diese wer­den meist inner­halb der Com­mu­ni­ty eines Spiels entwick­elt und helfen, fehlende Funk­tio­nen nachzuliefern – wie etwa die nicht vorhan­dene Kon­sole in Ghost­Wire: Tokyo. Du soll­test jedoch nicht gle­ich losstür­men und jeden Train­er aus­pro­bieren, den Dir die Such­mas­chine Deines Ver­trauens vorschlägt.

Es gibt zahlre­iche schwarze Schafe, die Dir über diese Drittpro­gramme Schad­soft­ware unter­jubeln wollen. Es gibt aber auch einen Anbi­eter, der sich in der Szene bere­its einen Namen gemacht hat und als zuver­läs­sig gilt: WeMod. Der Anbi­eter erre­icht eine durch­schnit­tliche Bew­er­tung von 4,9 Ster­nen bei über 18.000 Rezen­sio­nen auf Trust­pi­lot.

Lade Dir den Train­er ein­fach herunter und starte ihn. Er erken­nt Dein ges­tartetes Spiel automa­tisch und stellt alles selb­st­ständig ein. Die enthal­te­nen Cheats ste­hen Dir kosten­los zur Ver­fü­gung – sofern Du die vorge­se­henen Short­cuts (meis­tens F-Tas­ten) für die Aktivierung nutzt. Das optionale kostenpflichtige Abo ver­schafft Dir zusät­zliche Möglichkeit­en wie Stimm­recht bei Abstim­mungen zur Bere­it­stel­lung von kün­fti­gen Train­ern.

Über die Benutze­r­ober­fläche des Pro­gramms erfährst Du, welche F-Taste welchen Cheat aktiviert. Du kannst das Pro­gramm neben dem Spiel ein­fach geöffnet lassen – es ver­braucht nur wenig Ressourcen und dürfte Dich beim Spie­len nicht stören. Du kannst es aber auch schließen, wenn Du den gewün­scht­en Cheat aktiviert hast. Er bleibt daraufhin aktiviert, kann aber bis zum näch­sten WeMod-Start nicht mehr deak­tiviert wer­den.

17 Cheats im WeMod-Trainer zu GhostWire: Tokyo

  • Gott-Modus (Tre­f­fer ignori­eren)
  • Unbe­gren­zte Gesund­heit
  • Unbe­gren­zte Muni­tion und SP
  • Lade Skills schnell auf
  • Lade den Bogen sofort auf
  • Tarnmodus/Unsichtbarkeit
  • Lege die Geschwindigkeit des Charak­ters fest
  • Fes­tle­gen der Spielgeschwindigkeit
  • Unbe­gren­zt viel Geld
  • Max­imierte Nahrungsleiste, die nicht mehr sinkt
  • Beute-Mul­ti­p­lika­tor
  • Max­imierung der Erfahrung
  • Erfahrungs-Mul­ti­p­lika­tor
  • Schadens-Mul­ti­p­lika­tor
  • Keine Ver­ringerung der Fähigkeit­spunk­te
  • Geg­n­er mit einem Tre­f­fer besiegen

Hat Dir unser Rat­ge­ber zu Cheats und Train­ern für Ghost­Wire: Tokyo geholfen? Mit welch­er Funk­tion schum­melst Du am lieb­sten? Schreibe uns einen Kom­men­tar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren