Eine junge Frau spielt ein Videospiel
Der Protagonist in Sniper Elite 5
Pikachu wehrt einen Treffer von Liberlo in Pokémon Unite ab

Control: Spin-off und Sequel des Action-Adventures angekündigt

Das finnis­che Entwick­ler­stu­dio Rem­e­dy Enter­tain­ment hat gle­ich zwei neue Ableger des Action-Adven­tures „Con­trol“ angekündigt. Fans des preis­gekrön­ten Third-Per­son-Shoot­ers erwartet ein Mul­ti­play­er-Ableger und ein Sequel.

Bish­er war Rem­e­dy Enter­tain­ment für gelun­gene Sin­gle­play­er-Games bekan­nt. Darunter zum Beispiel „Max Payne“ und „Quan­tum Break“. Mit dem Mul­ti­play­er-Ableger von Con­trol bekommst Du jet­zt erst­mals die Gele­gen­heit, zu viert in das abge­drehte Con­trol-Uni­ver­sum einzu­tauchen. Was Rem­e­dy bere­its über die bei­den geplanten Games ver­rat­en hat, erfährst Du jet­zt.

Bis zu 1000 Mbit/s für Dein Zuhause im Vodafone Kabel-Glasfasernetz

Control: Darum geht es im ersten Teil

In Con­trol spielst Du als Jesse Faden die frisch ernan­nte Direk­torin des fik­tiv­en Fed­er­al Bureau of Con­trol in New York. Sie besitzt starke telekinetis­che Kräfte und set­zt diese ein, um das Behör­den-Gebäude genauer zu erkun­den. Der imposante, fen­ster­lose Bau ist ein Zugang zu anderen Dimen­sio­nen und verän­dert sich sowie die Men­schen im Gebäude laufend selb­st – schein­bar kon­trol­liert von ein­er über­natür­lichen Macht. Ein merk­würdi­ges Zis­chen scheint die Men­schen inner­halb des Bureaus zu pla­gen und zu verän­dern. In ein­er Third-Per­son-Per­spek­tive arbeitest Du Dich als Jesse durch das Gebäude, besiegst dabei Geg­n­er und löst Rät­sel. Wenn Du auf Sin­gle­play­er-Shoot­er mit ein­er abge­dreht­en Sto­ry stehst, dürfte Dir Con­trol richtig gut gefall­en.

Du bist bere­its als Jesse im Fed­er­al Bureau of Con­trol unter­wegs? Mit unseren Tipps meis­terst Du den Ein­stieg: Con­trol ‒ Tipps für den Ein­stieg ins Game.

Was wir über die beiden Control-Ableger wissen

Vor Kurzem hat das finnis­che Entwick­ler­stu­dio Rem­e­dy Enter­tain­ment in seinem Blog zwei weit­ere Games aus dem Con­trol-Uni­ver­sum angekündigt. Bei­de sollen sowohl für PC als auch PlaySta­tion 5 und Xbox Series X/S auf den Markt kom­men.

Multiplayer-Spin-off mit Koop-Modus

Gemein­sam mit Pub­lish­er 505 Games entste­ht zunächst ein Mul­ti­play­er-Ableger mit dem Arbeit­sti­tel „Con­dor“. Lei­der haben die Entwickler:innen zur konkreten Hand­lung von Con­dor noch nichts ver­laut­en lassen, dafür aber ein Detail zur Spiel­weise ver­rat­en. Denn in Con­dor trittst Du nicht etwa gegen andere Spieler:innen an, son­dern zockst Seite an Seite mit Deinen bis zu drei Mitspieler:innen ein reines Koop-Game. In Sachen Grafik und Physik set­zt Rem­e­dy erneut auf die hau­seigene North­light-Engine. Die bis­lang let­zte offizielle Info zu Con­dor bet­rifft das Bud­get. Rem­e­dy und 505 Games rech­nen mit Entwick­lungskosten von 25 Mil­lio­nen Euro für das Spin-off.

Sequel mit höherem Budget geplant

Ein größeres Bud­get soll das eben­falls angekündigte Sequel bekom­men. Nach dem Mul­ti­play­er-Ableger möcht­en Rem­e­dy und 505 Games näm­lich ein weit­eres Game auf den Markt brin­gen, wom­öglich wird es also ein „Con­trol 2“ geben. Die Zusam­me­nar­beit zwis­chen Stu­dio und Pub­lish­er ist näm­lich bere­its für vier Jahre vere­in­bart. Inner­halb dieser Zeit dürftest Du bei­de Con­trol-Ableger also höchst­wahrschein­lich zock­en kön­nen.

Wir gehen davon aus, dass Rem­e­dy dem­nächst mehr zum Mul­ti­play­er-Spin-off ver­rat­en kön­nte und freuen uns jet­zt schon auf die ersten konkreten Infos zu den neuen Games aus dem Con­trol-Uni­ver­sum.

Freust Du Dich darauf, dass es weit­ere Con­trol-Games geben wird oder ist Dir das Set­ting aus dem ersten Teil zu abge­dreht? Hin­ter­lasse uns einen Kom­men­tar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren