Ein gut ausgebauter Zoo mit einigen Besuchern und Besucherinnen in Planet Zoo
Fußballspieler jubelt

Call of Duty: Black Ops Cold War – Tipps zu den besten Einstellungen

Die richtige Vorge­hensweise ist in „Call of Duty: Black Ops Cold War” die halbe Miete. Doch auch auf die passenden Ein­stel­lun­gen kommt es an. Unsere Tipps zum Ein­stieg deck­en bei­de Bere­iche ab, um Deine Chan­cen auf siegre­iche Match­es zu erhöhen.

In „Black Ops Cold War” kommt es oft auf schnelle Reak­tio­nen und Map-Aware­ness an. Was das ist? Je bess­er Du die Karten im Mul­ti­play­er kennst, umso eher kannst Du erah­nen, wo die Geg­n­er auf­tauchen. So bist Du auf bren­zlige Sit­u­a­tio­nen vor­bere­it­et. Deswe­gen: Lerne die Grun­drisse der Karten ken­nen – es lohnt sich!

Und dann kommt es natür­lich auch auf Deine Reak­tions­fähigkeit an. Diese kön­nen wir zwar nicht verbessern – wir kön­nen Dir aber Tipps für die besten Ein­stel­lun­gen liefern. Denn mit indi­vidu­ell maßgeschnei­derten Con­troller-Set­tings verbessert sich das Spiel­ge­fühl oft schon wie von allein. Fol­gende Maß­nah­men empfehlen wir.

»Call of Duty: Black Ops Cold War – so sieht der Zom­bie-Modus aus«

„Black Ops Cold War”-Tipps zum Einstieg:

  • Lege den Schuss-But­ton auf L1/R1 (PlaySta­tion) oder LB/RB (Xbox): Die Ana­log-Trig­ger ähneln zwar einem Abzug, sie durchzu­drück­en dauert aber länger, als die dig­i­tal­en Schul­ter­but­tons zu ver­wen­den. Wenn es auf Sekun­den­bruchteile ankommt, soll­test Du jeden Vorteil nutzen.
  • Pro­biere unter­schiedliche Werte für die Stick-Empfind­lichkeit aus: Hier emp­fiehlt es sich, Ein­stel­lun­gen jew­eils für ein paar Match­es auszupro­bieren. Eine hohe Empfind­lichkeit führt zwar zu schnelleren Drehun­gen, oft aber auch zu Schwierigkeit­en beim genauen Zie­len. Welche Ein­stel­lun­gen Dir am besten liegen, kannst Du nur selb­st her­aus­find­en. Den­noch empfehlen wir, in den erweit­erten Ein­stel­lun­gen den Min­desteingabe-Schwellen­wert auf Null zu set­zen. Auf diese Weise soll­ten Deine Reak­tio­nen schneller vom Spiel umge­set­zt wer­den.
  • Ver­größere das Sicht­feld (FOV): Unsere Empfehlung ist, das Sicht­feld so groß wie möglich einzustellen. Denn je mehr Du von Dein­er Umge­bung siehst, desto eher kannst Du auf Feinde reagieren. Eine zu hohe Ein­stel­lung führt aber zu einem leicht­en Fis­chau­gen­ef­fekt respek­tive ein­er Verz­er­rung, die bisweilen auch zu Kopf­schmerzen führen kann. Hier lautet die Devise daher eben­falls: aus­pro­bieren!
  • Die richti­gen Sounde­in­stel­lun­gen: Erhöhe den Bass im Menü, um die Schritte Dein­er Geg­n­er bess­er zu hören. Außer­dem soll­test Du die Soundaus­gabe kom­plett auf Laut­sprech­er oder gegebe­nen­falls die Kopfhör­er umstellen und vom Sound über den Con­troller abse­hen. Son­st ent­ge­hen Dir wom­öglich einige akustis­che Hin­weise.

Wie sehen Deine per­fek­ten Ein­stel­lun­gen für „Black Ops Cold War” aus? Teil sie doch in den Kom­mentaren mit unser­er Com­mu­ni­ty.

Diese The­men kön­nten Dich außer­dem inter­essieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren