Mann trägt einen blauen Fitnesstracker am Handgelenk.
© iStock.com/urbazon
Galaxy Watch5 in unterschiedlichen Größen
Eine Abbildung des James-Webb-Teleskops im All

Xiaomi Smart Band 7 (Pro): Diese Features bietet der Fitnesstracker

Der Nach­fol­ger des Mi Smart Band 6 ist offiziell – auch in Europa: Der neue Fit­nesstrack­er von Xiao­mi bietet zwar kein eigen­ständi­ges GPS (wie im Vor­feld gehofft), ver­fügt dafür aber über ein größeres Dis­play und einen größeren Akku. Hier erfährst Du, welche Fea­tures das Xiao­mi Mi Band 7 bietet – und was das Wear­able vom Xiao­mi Smart Band 7 Pro unter­schei­det, das ger­ade in Chi­na angekündigt wurde.

Diese Features hat das Xiaomi Smart Band 7 an Bord

Display und Akku

Xiao­mi hat für das Smart Band 7 vor allem das Dis­play ver­größert: 1,62 Zoll misst der neue Screen und löst mit 490 x 192 Pix­eln auf (Mi Smart Band 6: 1,56 Zoll, 486 x 152 Pix­el).

Dazu gesellt sich eine Always-on-Funk­tion: Der aus­geschal­tete Bild­schirm des Smart Band 7 zeigt Dir auf Wun­sch also wichtige Infor­ma­tio­nen wie Uhrzeit und Datum an. Außer­dem bietet das Wear­able etwa 100 neue Zif­fern­blät­ter, die sich indi­vidu­ell anpassen lassen.

Der Energiespe­ich­er hat eben­falls ein Upgrade erhal­ten: Das Smart Band 7 hat einen Akku mit 180 Mil­liamper­estun­den einge­baut. Beim Vorgänger sind es 125 Mil­liamper­estun­den. Das neue Fit­nes­sarm­band hält laut Xiao­mi bis zu 14 Tage durch, bevor Du es mit neuer Energie ver­sor­gen musst.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Neuer Gesundheitssensor, deutlich mehr Sportarten

Eben­falls neu: Du kannst mit dem Smart Band 7 neben der Herzfre­quenz auch den Sauer­stof­fge­halt im Blut messen. Auch bei den Sportarten hat Xiao­mi nachgebessert: Etwa 120 Work­outs sollst Du mit dem Wear­able track­en kön­nen, darunter Boot fahren und Ten­nis. Das Mi Smart Band 6 unter­stützt „nur” 30 Sportarten.

Das Smart Band 7 ist darüber hin­aus bis zu 5 ATM wasserdicht, sodass Du zum Beispiel auch im Regen trainieren kannst. Xiao­mi rät allerd­ings davon ab, das Wear­able bei hohen Tem­per­a­turen zu nutzen – zum Beispiel in ein­er Sauna oder unter der heißen Dusche.

Doch kein GPS-Sensor

Im Vor­feld hat­te es Gerüchte gegeben, dass das Smart Band 7 eigen­ständi­ges GPS einge­baut hat. In dem Fall kön­ntest Du mit dem Wear­able Deine Laufrun­den track­en, ohne Dein Smart­phone dabei­haben zu müssen. Dieses Gerücht hat sich allerd­ings nicht als wahr her­aus­gestellt: Das Stan­dard­mod­ell besitzt dem­nach keinen GPS-Sen­sor.

In Deutschland ohne NFC-Chip

In Chi­na ist das neue Fit­nes­sarm­band in zwei Vari­anten erschienen – mit und ohne NFC-Chip. Ohne NFC wird das Smart Band 7 lediglich in Deutsch­land ange­boten. Du kannst das Wear­able also nicht zum mobilen Bezahlen nutzen.

Xiaomi Smart Band 7: Wie viel kostet der Fitnesstracker?

In Deutsch­land liegt die unverbindliche Preisempfehlung für das Xiao­mi Mi Band 7 bei rund 60 Euro. Im Ear­ly-Bird-Ange­bot bekommst Du das Wear­able sog­ar noch etwas gün­stiger.

Xiaomi Smart Band 7 Pro: Diese Vorteile bietet die Pro-Version

Display und Akku sind größer

Seit Anfang Juli 2022 ist in Chi­na das Smart Band 7 Pro offiziell. Die Pro-Vari­ante bietet einige Vorteile gegenüber dem Stan­dard­mod­ell: So ist das Dis­play mit 1,64 Zoll etwas größer (Mi Band 7: 1,62 Zoll).

Der Akku ist mit 235 Mil­liamper­estun­den zudem deut­lich bess­er aus­ges­tat­tet (Smart Band 7: 180 Mil­liamper­estun­den). Xiao­mi zufolge soll der Track­er bis zu 12 Tage durch­hal­ten, bevor Du ihn mit neuer Energie ver­sor­gen musst. Das sind zwei Tage weniger als beim Stan­dard­mod­ell – hat aber ver­mut­lich damit zu tun, dass die Pro-Vari­ante dank größerem Dis­play und GPS-Sen­sor auch mehr Energie ver­braucht.

Das Smart Band 7 Pro verfügt über einen GPS-Sensor und NFC

Anders als das Smart Band 7 hat das Pro-Mod­ell außer­dem einen GPS-Sen­sor einge­baut. Du musst also nicht zwin­gend Dein iPhone oder Android-Handy dabei haben, wenn Du mit dem Wear­able trainierst. Apro­pos Train­ing: Im Gegen­satz zum Smart Band 7 unter­stützt die Pro-Ver­sion weniger Sport­mo­di (117). Dafür ver­fügt das Smart Band 7 Pro über NFC – und lässt sich somit zum mobilen Bezahlen in Geschäften nutzen.

Erscheint das Pro-Modell auch in Deutschland?

Das Smart Band 7 wurde Ende Mai 2022 in Chi­na vorgestellt, seit Juni ist es auch in Deutsch­land erhältlich. Doch was ist mit der Pro-Ver­sion? Bis­lang ist das Smart Band 7 Pro nur für den chi­ne­sis­chen Markt angekündigt. Ob es das Mod­ell auch nach Deutsch­land schafft, ist nicht bekan­nt.

Zusammenfassung: Xiaomi Smart Band 7 (Pro) – die Specs im Überblick

Nach­fol­gend lis­ten wir Dir noch ein­mal die wichtig­sten Specs des Smart Band 7 und Smart Band 7 Pro auf. Links ste­ht der Wert für das Stan­dard­mod­ell, rechts der Wert für die Pro-Vari­ante:

  • Dis­play: 1,62 Zoll, Always-on-Funk­tion | 1,64 Zoll, Always-on-Funk­tion
  • Akku: 180 Mil­liamper­estun­den | 235 Mil­liamper­estun­den
  • Sport­mo­di: 120 | 117
  • Weit­ere Fea­tures: ohne GPS-Sen­sor und NFC | mit GPS-Sen­sor und NFC
  • Preis in Deutsch­land: etwa 60 Euro | noch keine Infos
  • Ver­füg­barkeit: im Juni 2022 erschienen | noch kein Release-Datum für Deutsch­land

Inter­essierst Du Dich für das Smart Band 7? Oder hast Du einen anderen Fit­nesstrack­er im Blick? Ver­rate es uns gerne in einem Kom­men­tar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren