Galaxy Watch5 in unterschiedlichen Größen
Die Fitbit Versa 3 ausgestellt

Vergiss die Vergesslichkeit – Mit Trakkies

Leb­st Du auch in der ständi­gen Angst, Deinen Schlüs­sel oder Dein Handy irgend­wo in der weit­en Welt zu ver­lieren? Jed­er von uns kann davon ein Lied sin­gen. Auf Kick­starter sucht jet­zt ein kleines Gad­get Ver­bün­dete. Dabei sieht trakkies, wie der kleine Helfer heißt, nicht nur mod­ern aus, son­dern soll das Leben wirk­lich leichter machen.

Was ist trakkies?

Das Gad­get wurde von ein­er Gruppe Jun­gen­twick­lern aus den Nieder­lan­den ins Leben gerufen und kämpft effek­tiv gegen die Vergesslichkeit an. Die Mach­er haben in liebevoller Hingabe kleine Schlüs­se­lan­hänger ent­wor­fen, die per Blue­tooth mit all Deinen Geräten kom­mu­nizieren kön­nen. Dank der indi­vidu­ellen Vor­e­in­stel­lung meldet sich das Smart-Tag sofort, wenn Du einen wichti­gen Begleit­er vergessen hast. Soll­test Du also mor­gens das Haus ohne Dein Handy ver­lassen, erin­nert Dich trakkies prompt, wenn es merkt, dass keine Blue­tooth-Verbindung mehr beste­ht.

landingpage-06-2400x1600-88898

Intelligente Helfer

Das wirk­lich Inno­v­a­tive an dem neuen Gad­get sind die vie­len Möglichkeit­en, die Dir geboten wer­den. Du kannst dem kleinen Kerlchen genau sagen, wann es Alarm schla­gen soll und wann nicht. Per App lassen sich alle erden­klichen Anweisun­gen ein­stellen. Gehst Du also ohne Deinen Lap­top aus dem Haus, kann sich der kleine Fre­und ganz ruhig ver­hal­ten. Er erin­nert Dich aber sofort, wenn Du den PC im Café ver­gisst. Auch bevor Du aus dem Haus gehst, kann trakkies kon­trol­lieren, ob all Deine wichti­gen Hab­seligkeit­en in Dein­er Tasche sind.

476043c16b7dd70f72f67337744bede3_original

Viele Zusatzfunktionen

Auf dem kleinen Anhänger befind­et sich ein But­ton, den Du mit vie­len unter­schiedlichen Funk­tio­nen bele­gen kannst. Beim Betäti­gen kon­trol­liert das Smart-Tag nicht nur, ob Du an alles gedacht hast, son­dern kann wahlweise auch Deinen Musik­play­er auf dem Smart­phone steuern. Auch eine IFTTT-Inte­gra­tion wollen die Mach­er möglich machen. Die Kop­plung an den Dien­stan­bi­eter sorgt für schnelle Befehle und ver­net­zt Dich mit zahlre­ichen Inter­ne­tange­boten. Mit einem Knopf­druck kannst Du so Deine Laut­sprech­er regeln oder auf Face­book zugreifen.

trakkies sucht Unterstützer

Noch hat das Pro­jekt auf Kick­starter nicht genü­gend Unter­stützer, um erfol­gre­ich in den Markt der Smart-Tags zu starten. Doch das Pro­jekt läuft noch bis zum 20. August 2015 und kann sich schon jet­zt über eine beachtliche Spenden­summe von knapp 40.000 Euro freuen. Sollte das Gad­get den Sprung auf den Markt schaf­fen, wird es in zwei Größen zu haben sein. Die kleinere Ver­sion erfasst deine Geräte auf eine Reich­weite von 70 Metern, während sich die große Ver­sion auf bis zu 180 Metern ausweit­et. Über den Preis der Helferchen woll­ten sich die Entwick­ler allerd­ings noch nicht äußern.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Mit trakkies bieten die Mach­er eine ein­fache und eben­so effek­tive Lösung im Kampf gegen die Vergesslichkeit.

Und wie sieht das bei Dir aus? Suchst Du noch oder find­et trakkies Deinen Schlüs­sel schon?

Fotos: Kick­starter / Trakkies.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren