Mann trägt Galaxy Watch 4 am Arm.
Mann trägt einen blauen Fitnesstracker am Handgelenk.

Sonic Screwdriver und Co. – Die besten Film-Gadgets für zuhause

3D-Tech­nolo­gien lassen uns mehr denn je am Geschehen auf der Lein­wand teil­haben. Doch was nützt Dir die drei­di­men­sion­ale Pro­jek­tion eines Lichtschw­erts, wenn Du es nicht selb­st schwin­gen darf­st? Zum Glück find­en immer mehr Film-Gad­gets ihren Weg ins reale Leben – wenn auch mit teils über­raschen­den Funk­tio­nen.

„Ende der Ansprache, an die Arbeit“, dieses und weit­ere leg­endäre Zitate Cap­tain Kirks dürftest Du schon bald orig­i­nal­ge­treu nach­stellen kön­nen. Denn mit dem bere­its 1966 über die Lein­wand flat­tern­den „Com­mu­ni­ca­tor“, ein­er Art fik­tiv­en Früh­form des Mobil­tele­fons, bringt „The Wand Com­pa­ny“ ein echt­es Lieb­haber-Gad­get auf den Markt. Dank Blue­tooth-Unter­stützung kannst Du die Kult-Req­ui­site mit Deinem Handy verbinden und alle Tele­fonate in fein­ster Enter­prise-Manier über das Gerät führen. Und mit dem einge­baut­en Laut­sprech­er kannst Du auch noch Musik hören. Hier­für ver­spricht der Her­steller „high-qual­i­ty“.

Comm-closed-on-stand-side-on
Foto: The Wand Com­pa­ny.

Ob der orig­i­nale „Com­mu­ni­ca­tor“ wohl auch auf dem heuti­gen Smart­phone-Markt mit­mis­chen kön­nte? Eher nicht. Kult­fak­tor besitzt das an frühe Motoro­la-Klap­phandys erin­nernde Design aber alle­mal – und ist somit ein Muss für Retro-Fans. Lei­der ist der offizielle Star-Trek-Online-Shop in Deutsch­land aber noch nicht ver­füg­bar. Ob bis zur Aus­liefer­ung im Jan­u­ar 2016 auch ein deutsch­er Vorverkauf ange­boten wird, bleibt abzuwarten.

Lichtschwerter für 2500 Dollar

Dabei ist der „Com­mu­ni­ca­tor“ bei weit­em nicht das erste Film­req­ui­sit, das die Fan­herzen im Sturm erobert. Fran­chise-Konkur­rent Star Wars zum Beispiel vertreibt seit jeher eine ganze Fülle an Mer­chan­dise. Unbe­strit­tene Num­mer eins: das Lichtschw­ert. Denn der Kult um das beliebte Laserin­stru­ment geht inzwis­chen weit über die offiziellen Star-Wars-Pro­duk­te hin­aus. Nun wid­met sich sog­ar ein Kick­starter-Pro­jekt der Lichtschw­ert-Baukun­st. Denn für diese ste­hen von der Ver­ar­beitung des Griffs bis zur Wahl der LEDs ver­schieden­ste Bauteile und Fea­tures zur Auswahl. Die derzeit teuer­ste Nach­bil­dung kann für sat­te 2500 Dol­lar erstanden wer­den.

amazon
Pro­duk­t­fo­tos: Ama­zon.

Aber auch andere Arten von Lichtschw­ert-Rep­likat­en kön­nen Dir das Leben schon heute vere­in­fachen. Zum Beispiel in Form von Taschen­lam­p­en, Gril­lzan­gen oder auch Essstäbchen. Zumin­d­est ein hal­ber Trost für all jene, die auf einen einge­baut­en, funk­tion­ieren­den Laser­strahl warten. Ob hierzu dann wohl die näch­ste Kick­starter-Kam­pagne fol­gt?

Infrarot-Zauberstab

Wesentlich jünger, aber längst auf dem Weg zum Kult­sta­tus, ist hinge­gen das Mer­chan­dise der Har­ry-Pot­ter-Filme. So sind Har­rys, Rons und Her­mines Zauber­stäbe zwar alles andere als eine neue Erfind­ung, solche mit einge­bauter Infrarotschnittstelle sind es allerd­ings sehr wohl. Dank dieser kannst Du näm­lich dem „Har­ry Pot­ter Remote Con­trol Wand“ prob­lem­los die Grund­funk­tio­nen Dein­er Fernbe­di­enun­gen beib­rin­gen. Ein­schal­ten, Lauter­ma­chen, Sender wech­seln – schwingst Du den Stab, ist alles möglich. Fre­unde des Zauber­lehrlings wer­den mit neun ver­schiede­nen Gesten zum Herrsch­er über die Elek­tron­ik. Die Fernbe­di­enung ist für 55 Dol­lar im offiziellen Har­ry-Pot­ter-Fan­shop erhältlich.

Extended-sonic-box-and-manual-3500px
Foto: The Wand Com­pa­ny.

Das klingt Dir alles zu neu­modisch? Dann wird es jet­zt nochmal richtig retro: Denn „The Wand Com­pa­ny“ zeich­net sich nicht nur für den Star Trek „Com­mu­ni­ca­tor“ ver­ant­wortlich, son­dern auch für den „Son­ic Screw­driv­er“. Genau, eben jen­er Über­schallschrauben­zieher, mit dem sich Doc­tor Who seit 1963 aus jed­er nur erden­klichen Sit­u­a­tion zu befreien weiß. Dieser ist für 85 Euro bei Ama­zon erhältlich, wobei Du auch hier auf physikalis­che Wun­der­leis­tun­gen wie das Knack­en von Schlössern verzicht­en musst. Stattdessen hältst Du auch mit dem „Son­ic Screw­driv­er“ wieder Deine ganz per­sön­liche Infrarot-Fernbe­di­enung in der Hand, mit der Du alle Deine Audio- und Video-Geräte bedi­enen kannst. Ein Stück Fernse­hgeschichte für Dein Wohnz­im­mer.

Bist Du auch ein großer Star-Trek- oder Har­ry-Pot­ter-Fan und würdest Dir sofort eines dieser Gad­gets zule­gen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren