Eltern-Ratgeber digital: Digitale Helfer für den sicheren Alltag mit Kind

Eltern-Ratgeber digital: Digitale Helfer für den sicheren Alltag mit Kind

Wenn Du Kinder hast, möchtest Du natürlich, dass sie sicher und geborgen aufwachsen. Zum Glück gibt es mittlerweile eine Vielzahl digitaler Helfer, die Dich dabei unterstützen können. Der Sicherheitsaspekt steht im Vordergrund, doch einige Gadgets können noch mehr. Sie sind praktische Helfer für den alltäglichen Gebrauch. Ob mit Babys oder Grundschul-Kids: Diese smarten Gadgets und Wearables halten hilfreiche Funktionen für Dich und Deine Familie bereit.

In Sachen Mobilität birgt der Alltag mit Kleinkind einige Tücken. Mal eben einkaufen, spazieren gehen oder joggen ist in der Regel mit jeder Menge Aufwand verbunden. Bis alle Babysachen gepackt sind, der Kinderwagen ins Auto gehievt ist und am Ziel als voll funktionsfähiges Transport-Bettchen dient, ist schnell der halbe Nachmittag rum. Es sei denn, Du bist mit einem multifunktionalen Hightech-Kinderwagen unterwegs.

Smartbe: Intelligenter Kinderwagen fährt selbstständig „Beifuß“

Er folgt Dir auf Schritt und Tritt, faltet sich automatisch ins gewünschte Format und schaukelt Dein Kind auf Knopfdruck in den Schlaf: Smartbe, der selbstfahrende Kinderwagen. Die clevere All-in-one-Lösung soll so ziemlich alles mitbringen, was den Ausflug mit Baby komfortabler und sicherer macht. Fläschchenwärmer, ein elektrisches Schließfach, Lichtstreifen an der Außenseite und Lautsprecher für das Schlaflied to go sind nur der Anfang einer langen Feature-Liste. Die Temperatur der klimatisierten Babytragetasche kannst Du auf Knopfdruck regulieren. Dank Weitwinkelkamera und einem Mikrofon im Wagen behältst Du jederzeit im Blick, ob sich der Knirps rundum wohl fühlt. Auch bei zügigem Tempo soll Smartbe zuverlässig Schritt halten und Dich sogar beim Joggen begleiten. Damit das autonome Gefährt dabei nicht abhandenkommt, ist es mit einem Diebstahlsensor, einem Schwerpunktkontrollsystem, Notfall-Stopp-Knopf und einer Abstandsüberwachung ausgestattet.

Alle Funktionen bedienst Du über ein Kontrollfeld am Griff oder über die passende Mobile App auf Deinem Smartphone, an der die Entwickler derzeit noch arbeiten. Mit sechs Stunden Akkuleistung dürfte Smartbe auch bei einem ausgiebigen Wochenendspaziergang nicht so schnell die Puste ausgehen. Und falls Dein Handy unterwegs Saft braucht, kannst Du es direkt über die integrierte Ladebuchse aufladen.

Smartes Babybettchen: Snoo wiegt das Kind sicher in den Schlaf

Kein Gerät der Welt kann Deine liebevolle Fürsorge und menschliche Nähe ersetzen. Allerdings können bestimmte Gadgets Dich als Elternteil bei der Pflege Deines Nachwuchses unterstützen. Zum Beispiel nachts, wenn das Baby gern stundenlang geschaukelt wird. Dann heißt es: Singen, schunkeln und wiegen, bis dem Knirps endlich die Augen zufallen – oder Du überlässt diese Aufgabe einfach der reaktionsfähigen Kinderliege Snoo. Auf Knopfdruck beginnt das smarte Bettchen rhythmisch zu schaukeln und lässt beruhigende Geräusche erklingen. Registriert Snoo nächtliche Unruhe, startet es automatisch ein Beruhigungsprogramm. Die Musik-Lautstärke sowie Dauer und Intensität des Schaukelns steuerst Du über die dazugehörige iOS– und Android-App auf Deinem Handy. Hier kannst Du auch Infos zum Schlafverhalten und den nächtlichen Aktivitäten Deines Babys abrufen.

Red+ Kids

Keine faule Socke: Smarter Schlaf-Tracker für kleine Füße

Oder erkennst Du Dich eher in dieser Situation wieder: Der Nachwuchs schlummert friedlich in seinem Bettchen. Doch Du wälzt Dich ruhelos durch die Kissen und schleichst alle zehn Minuten ins Kinderzimmer, um Dich zu vergewissern, dass wirklich alles in Ordnung ist? In diesem Fall könnte die clevere Baby-Socke Owlet Dir wieder ruhigere Nächte bescheren. Das Wearable misst sowohl den Puls und die Atmung als auch die Hauttemperatur und Schlafposition Deines Zöglings. Auf dem Smartphone oder Tablet hast Du in Echtzeit alle lebenswichtigen Vitaldaten im Blick und wirst sofort alarmiert, wenn die Werte auf ein Problem hinweisen.

Keine (nächtlichen) Alleingänge: Decco bewacht die Tür

Babymonitore sind super praktisch. Doch sobald die Kids mobil genug sind, um eigenständig das Haus oder die Wohnung zu erkunden, stoßen diese Gadgets an ihre Grenzen. Decco möchte Alleingänge von krabbel- und lauffähigen Kleinkindern stoppen. Dafür hängst Du das putzige Gadget einfach an den Türgriff des Kinderzimmers. Sobald der Nachwuchs türmen will, erkennt Decco mit seinem integrierten Sensor die Türbewegung und benachrichtigt Dich auf Deinem Smartphone. Über die dazugehörige iOS– und Android-App kannst Du bis zu drei Deccos gleichzeitig managen.

Hello REMI: Intelligenter Wecker trainiert gesunden Schlafrhythmus

Der Biorhythmus von Kindern ist mit den Schlafbedürfnissen von Mama und Papa nicht immer kompatibel. Wenn Du sonntags nicht unbedingt 5:30 Uhr von quiekenden Kleinkindern wachgehüpft werden möchtest, könnte REMI die Rettung sein. Das smarte Gadget vereint Wecker, Nachtlicht, Babyphone und Schlaf-Tacker und soll Kindern zu einer gesunden Schlafroutine verhelfen.

Ist es Zeit fürs Bettchen, fallen REMI die digitalen Augen zu. Am Morgen gibt ein lächelndes Gesicht das Zeichen, dass es Zeit zum Aufstehen ist. So bekommen auch Kids, die noch nicht die Uhr lesen können, ein Gefühl für regelmäßige Bettzeiten und einen besseren Schlafrhythmus. Wie dieser Rhythmus aussehen soll, definierst Du per iOS und Android-App. Hier kannst Du auch verfolgen, wie Dein Kind geschlafen hat. REMI zeichnet nämlich auch nächtliche Geräusche im Kinderzimmer auf. Neben dem Mikrofon ist das Gadget außerdem mit einem Lautsprecher ausgestattet und fungiert als Babyphone, über das Du aus der Ferne Schlafmusik abspielen und mit Deinem Kind sprechen kannst. Größere Kids können sich via Bluetooth mit dem smarten Wecker verbinden, um am Morgen von ihrer Lieblingsmusik wachgeklingelt zu werden. Laut Hersteller ist REMI somit der ideale Begleiter für Kinder bis zu zehn Jahren.

V-Kids Watch by Vodafone: So bleibst Du mit Deinen Kids in Verbindung

Wenn der Nachwuchs allmählich außerhalb der eigenen vier Wände die Welt erkundet, möchtest Du Dir natürlich nicht rund um die Uhr Sorgen machen – und das musst Du auch nicht. Mit der neuen V-Kids Watch von Vodafone bleibst mit Deinen kleinen Abenteurern jederzeit via Mobilfunk in Kontakt. Die Smartwatch für Kinder ist nicht nur mit einem SOS-Button, GPS-Funktion und einem mehrfarbigen Display ausgestattet, sondern auch mit einer V-SIM-Karte. So könnte Ihr über das Highspeed-Netz von Vodafone kinderleicht Sprachnachrichten und Emojis austauschen – dank EU-Roaming auch während der Klassenfahrt oder beim Familienurlaub im Ausland. Mit der dazugehörigen TCLMOVE-App aus dem Google-Play– und App-Store kannst Du außerdem sichere Bereiche definieren und weißt auf einem Blick, wo sich Dein Kind gerade aufhält.

Deine Kids sind mittlerweile selbst Mobilfunk-Starter und haben digitale Medien für sich entdeckt? Damit Sport und Spaß in der analogen Welt nicht zu kurz kommen, könntest Du sie mit einem passenden Fitness-Tracker spielerisch in Bewegung bringen.

Du merkst schon: Für fast jede Herausforderung im Alltag mit Kind findest Du mittlerweile mindestens ein smartes Device, das Dich unterstützen kann.

Welche Gadgets und Wearables erleichtern Dir den Alltag mit Kind? Wir freuen uns auf Deinen Tipp!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren