Mann trägt Galaxy Watch 4 am Arm.
Mann trägt einen blauen Fitnesstracker am Handgelenk.
:

Samsung 360° Round: 3D-Videos in 4K-Qualität

Egal ob Du Dich am Strand, in der Großs­tadt oder zu Hause aufhältst, mit der Sam­sung 360 Round Kam­era hältst Du Deine Umge­bung real­ität­snah und drei­di­men­sion­al fest. Die Kam­era nimmt 3D-Videos in 4K-Auflö­sung mit 30 Bildern pro Sekunde und 3D-Fotos auf. Hier erfährst Du, wie das Gad­get von Sam­sung funk­tion­iert.

Samsung 360° Round hält jede Umgebung in 3D fest

Der Tech­nikher­steller präsen­tierte sein neues Pro­dukt auf der Sam­sung Devel­op­er Con­fer­ence 2017. Das Gerät ist mit 17 Full HD-Kam­eras aus­ges­tat­tet und ermöglicht dem Nutzer so die Welt virtuell in 3D zu erleben. Neben der Bil­dauf­nahme sind mith­il­fe von sechs inte­gri­erten Mikro­fo­nen Tonauf­nah­men möglich. Es kön­nen auch zwei weit­ere externe Mikro­fone angeschlossen wer­den. Das Teller­för­mige Gehäuse der Sam­sung 360° Round und dessen Innen­leben ist wass­er- und staubgeschützt. So sollen Auf­nah­men bei jedem Wet­ter möglich sein. Zunächst ist die Kam­era nur mit der Sam­sung Vir­tu­al-Real­i­ty-Brille Gear VR und dem Galaxy Note 4 kom­pat­i­bel.

Das steckt an Technik drin

Die VR-Kam­era ist mit 8 Objek­tiv­paaren bestückt, die jew­eils 45 Grad abdeck­en, hor­i­zon­tal ange­ord­net sind und somit eine kom­plette Run­dum­sicht ermöglichen. Ein weit­eres Objek­tiv ist ver­tikal auf der Ober­seite des scheiben­för­mi­gen Gehäus­es ange­bracht. Die Lin­sen der Kam­eras sind mit einem 1/2,8-Zoll-Bildsensor mit ein­er Auflö­sung von 2 Megapix­eln aus­ges­tat­tet. Die Bilder und Videos kön­nen im Livestream über­tra­gen wer­den oder auf dem inter­nen Spe­ich­er abgelegt wer­den. Dieser beste­ht aus 10 GB Ram und 40 GB Spe­icher­platz. Mit ein­er SSD lässt sich der interne Spe­ich­er auf bis zu 2 TB (Terrabyte) erweit­ern. Außer­dem kann eine 256 GB große SD-Karte einge­set­zt wer­den. Die Sam­sung 360° Round besitzt einen LAN-Anschluss und einen USB-Port. Auch ein PC-Pro­gramm wird für vere­in­fachte Bild- und Ton­bear­beitung mit­geliefert.

360 Grad-Kamera für einen „angemessenen” Preis

Sam­sung gibt an, den Verkauf der Kam­era noch im Okto­ber 2017 in den USA zu starten. Einen Preis hat der Her­steller noch nicht bekan­nt gegeben. Es soll sich jedoch um die erste 360 Grad Rund­sichtkam­era han­deln, die in hoher Qual­ität Bild­ma­te­r­i­al aufn­immt und für einen „angemesse­nen” Preis verkauft wer­den soll.

Ist die Sam­sung 360 Round für Dich inter­es­sant und welche Auf­nah­men würdest Du mit ihr machen wollen? Lass es uns in den Kom­mentaren wis­sen!

Titelfoto: Samsung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren