Ein Vater bekommt ein smartes Gadget zum Vatertag geschenkt
Mann trägt einen blauen Fitnesstracker am Handgelenk.

Mobiles Multitasking für Profis

Mit einem Mac­Book bist Du dig­i­tal so beweglich und flex­i­bel wie nur möglich. In der Uni, im Zug, im Café. Das Mac­Book ist Dein ide­al­er Begleit­er ist immer dabei. Sobald Du damit arbeitest, spie­len Deine anderen Geräte meist eine unter­ge­ord­nete Rolle. Das iPhone, das irgend­wo neben dem Lap­top liegt. Das iPad holst Du erst gar nicht aus Dein­er Tasche. Wozu auch? Die Pro­duk­t­de­sign­er von Ten One Design haben sich dazu etwas ein­fall­en lassen.

Sie nen­nen es „Moun­tie“. Mit diesem ein­fachen, aber genialen Clip „mountest“, also befes­tigst, Du Dein Zweit­gerät (Smart­phone oder Tablet) ein­fach am Bild­schirm Deines Note­books. Das iPhone find­et so seinen Platz, das iPad kann par­al­lel zum Ein­satz kom­men.

Multitasking auf neuem Level

Was bringt nun das ange­brachte Zweit­gerät? Du kön­ntest ein YouTube-Video schauen, mit Deinen Fre­un­den skypen – und das alles gle­ichzeit­ig ohne dabei den Brows­er zu verdeck­en. Du kön­ntest mit Kol­le­gen eine Videokon­ferenz abhal­ten, während die Teil­nehmer die Dat­en trotz­dem vor sich haben. Bei der Fülle an Apps, die der App Store hergibt, fällt Dir sich­er etwas ein, das neben dem Lap­top Sinn macht.

pd_mountie_back_iso_blue

Desktop erweitern: So klappt‘s

Im Zusam­men­spiel mit einem iPad hast Du außer­dem die Möglichkeit, dieses als zweit­en Mon­i­tor für Deinen Mac zu nutzen. So wan­dern Chat­fen­ster, Videos, Noti­zen oder die Werkzeuge von Pho­to­shop & Co bequem auf den Immer-Dabei-Bild­schirm. Die Apps dafür gibt es schon: „Duet Dis­play“ und „Air Dis­play 2“ sind nur zwei Beispiele.

Diese Geräte sind kompatibel

Seit 2012 sind alle Mac­Books (Pro und Air), iMacs, das iPhone ab Gen­er­a­tion 4, das iPad Air sowie das iPad mini kompatibel.Außerdem. Grund­sät­zlich nimmt der „Moun­tie“ aber alle Smart­phones und Tablet auf, die zwis­chen fünf und neun Mil­lime­ter dick sind. Also zum Beispiel auch ein Sam­sung Galaxy S5 oder ein Sony XPERIA Z3. Mac­Book-Besitzer mit Android oder Win­dows Phone kom­men also auch auf ihre Kosten.

Fazit

Einziges Manko: Schützt Du Dein anzubrin­gen­des Gerät mit ein­er Hülle, kön­nte aus dem ein­fachen moun­ten nichts wer­den – die meis­ten Etu­is machen iPhone, iPad und ihre Android-Vet­tern dick­er als neun Mil­lime­ter. Auch gibt es schon ähn­liche Gad­gets wie zum Beispiel die Hov­er­Bar von twelve south. Viele iPad-Hüllen haben außer­dem einen einge­baut­en Stand­fuß. Aber so platzs­parend und mobil wie Moun­tie ist davon keine.

Zu haben ist der Moun­tie ab Feb­ru­ar hier https://tenonedesign.com/mountie für 24.95 US-Dol­lar.

Foto: Moun­tie von Ten One Design

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren