Digitale Diebesfallen: Die Gadget Inspectors testen V-Home und den V-Multi Tracker

Die Samsung Galaxy Buds+ in der Farbe Blau.
Samsung Galaxy Buds Plus

Digitale Diebesfallen: Die Gadget Inspectors testen V-Home und den V-Multi Tracker

Um seine Hab­seligkeit­en zu schützen, sichert Gad­get Inspec­tor Nils sein Büro mit dem V-Home Safe­ty Starter Kit und dem V-Mul­ti Track­er von Voda­fone. Ob er den Dieb schnap­pen kann, der sich heim­lich an sein­er Keks­dose ver­greifen will?

Du willst sofort wis­sen, ob Nils dem mys­ter­iösen Keks­dieb auf die Schliche gekom­men ist? Dann schau Dir gle­ich die neue Folge an:

V-Home by Vodafone Safety Starter Kit

Das V-Home-Set von Voda­fone beste­ht aus vier Sicher­heits-Kom­po­nen­ten. Als Erstes nimmt Rock­et­bean-Nils die smarte Kam­era unter die Lupe. Sie kann über­all unauf­fäl­lig platziert wer­den und macht HD-Videos in ein­er Auflö­sung von 720p (also 1280×720 Pix­eln). Damit die Kam­era so viel wie möglich vom Raum fil­men kann, ist sie mit ein­er Fis­chau­gen-Linse aus­ges­tat­tet. Sollte nun ein uner­warteter Gast Nils überwacht­es Büro betreten, reg­istri­ert sie dies und kann ihn über die V by Voda­fone-App darüber informieren. Über die Stream­ing-Funk­tion kann er jed­erzeit live in das Überwachungsvideo rein­schauen.

Damit die Kam­era und die anderen Gad­gets ihn auch zuver­läs­sig benachrichti­gen kön­nen, schließt Nils den Hub an. Dieses Steuerg­erät ist nicht größer als ein Router und wird per Kabel mit Deinem (Vodafone-)Internetanschluss ver­bun­den. Für die volle Funk­tion­al­ität braucht er einen kostenpflichti­gen V-Home Ser­vice.

Das kom­plette V-Home by Voda­fone Safe­ty Starter Kit kostet 239 Euro plus aktuell 4,99 Euro (anstatt 9,99 Euro) monatlich für den Ser­vice.

Sicherheit dank Sensoren und Sirene

Der eben­falls im Safe­ty Starter Kit enthal­tene Mehrzweck­sen­sor beste­ht aus zwei kleinen Teilen, die sich an ver­schiedene Gegen­stände anbrin­gen lassen. Nils heftet die Teile an Tür und Tür­rah­men, auch Fen­ster ließen sich aber sich­ern. Öffnet sich eine Tür mit dem Sen­sor, bewe­gen sich die bei­den Teile auseinan­der und das Gad­get schlägt Alarm. So kannst Du auch Zuhause ein­stellen, dass der Sen­sor bei der Türöff­nung zum Beispiel das Licht ein­schal­tet.

Schließlich ist da noch die Sirene, mit der unser Gad­get Inspec­tor seinen Keks­dieb in die Flucht schla­gen will. Sie kommt wie ein Stro­madapter in eine Steck­dose. Erhält sie von einem der ver­bun­de­nen Gad­gets, also Kam­era- oder Mehrzweck­sen­sor, ein Sig­nal, schlägt sie aus und gibt ein lautes Geräusch von sich.

Mit der V by Voda­fone-App für Dein Android- oder iOS-Smart­phone entschei­dest Du, wie und wann Deine Safe­ty-Gad­gets reagieren. Du willst nur eine Nachricht erhal­ten, wenn jemand Dein Zim­mer betritt, ohne Alarm? Kein Prob­lem. Du möcht­est Licht, Musik oder andere Smart-Home-Tech­nolo­gien mit den Sen­soren verknüpfen? Auch das lässt sich ein­richt­en.

V-Multi Tracker

Eben­falls von Voda­fone gibt es den V-Mul­ti Track­er mit GPS-Unter­stützung. Dieses Mini-Gad­get kannst Du jed­erzeit auf Deinem Smart­phone orten. Nils kann damit prob­lem­los seine gestoh­lene Keks­dose find­en und den ruchlosen Schurken stellen. Aber stell Dir vor, Du bringst den Track­er an Deinem Fahrrad oder Motor­roller an. Im Falle eines Dieb­stahls spürst Du Dein Fahrzeug prob­lem­los wieder auf! Auch andere Wert­ge­gen­stände wie Taschen, Schlüs­sel oder tech­nis­ches Equip­ment kannst Du hier­mit vor Dieb­stahl sich­ern. Der V-Mul­ti-Track­er kostet nur 49,90 Euro plus 3,99 Euro monatlich für den Ser­vice.

Wofür würdest Du die V by Voda­fone-Gad­gets ein­set­zen? Schreib es uns in die Kom­mentare!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren