Gadget Inspectors
Mann trägt Galaxy Watch 4 am Arm.
Mann trägt einen blauen Fitnesstracker am Handgelenk.

Bitte kommen: Die Gadget Inspectors nehmen Agenten-Tools unter die Lupe

In dieser Folge der Gad­get Inspec­tors geht es um das Tip­pen und Tele­fonieren im Agen­ten-Stil. Das Smart­phone bleibt in der Hosen­tasche und es heißt: Gad­gets, bitte übernehmen. Der smarte Orii-Ring überträgt Schall­wellen über Deinen Fin­ger und Tap Strap macht jede Ober­fläche zur Tas­tatur.

Hal­ten Nils und Lars dies­mal etwa echte Dop­pel­null-Aus­rüs­tung in den Hän­den? Wie der Test gelaufen ist und ob die Gad­get Inspec­tors den kleinen Helfern auch All­t­agstauglichkeit zutrauen, siehst Du hier:

Orii: Der magische Ring für Dein Smartphone

Du bekommst einen Anruf oder möcht­est eine Sprach­nachricht abhören? Dann brauchst Du mit dem Orii-Ring bloß Deinen Zeigefin­ger ans Ohr hal­ten. Das Blue­tooth-Gad­get sendet den Ton über Deinen Fin­ger­knochen direkt an Deine Gehörknöchel. So sollst Du alles bestens ver­ste­hen kön­nen. Der Vorteil dabei ist klar. Du kannst Dein Smart­phone ruhi­gen Gewis­sens in der Hosen­tasche lassen und kommst trotz­dem ohne ein herkömm­lich­es Head­set aus. Ide­al für Agen­ten, die schnell mal eine Info benöti­gen und auf die klas­sis­che Geste mit dem Fin­ger am Ohr nicht verzicht­en möcht­en.

Nils hat sich den Orii-Ring genau angeschaut und vor allem ange­hört. Sein Faz­it: Der Gesprächspart­ner ist beim Tele­fonieren recht ordentlich zu ver­ste­hen, kön­nte allerd­ings auch gerne eine Idee lauter sein. Für einen Plausch auf einem Konz­ert ist der Orii-Ring deshalb wohl eher nicht geeignet.

Tap Strap: Tippen auf jedem Untergrund?

Ein zusam­men­hän­gen­des Gad­get für fünf Fin­ger, fer­tig ist die portable Ein-Hand-Tas­tatur. Der Tap Strap reg­istri­ert mit Hil­fe von Sen­soren die Bewe­gun­gen Dein­er Fin­ger. Diese wan­delt er dann in Buch­staben um, sodass Du Deine Smart­phone-Tas­tatur im besten Fall in den Ruh­e­s­tand schick­en kannst. Tap Strap funk­tion­iert immer dann, wenn Du auf Deinem Smart­phone eine Eingabe machen möcht­est. Es ist also nicht auf bes­timmte Apps beschränkt, son­dern wirk­lich eine Konkur­renz zu Dein­er bish­eri­gen Tas­tatur. Außer­dem kannst Du das Gad­gets auch als Maus ver­wen­den, indem Du mit Dein­er Hand die entsprechen­den Gesten machst.

Agent Lars musste erst ein­mal die Schul­bank drück­en. Denn Tap Strap hat mit ein­er nor­malen Com­put­er­tas­tatur natür­lich gar nichts mehr zu tun. Stattdessen lernt die Hand ein neues Sys­tem und muss sich erst daran gewöh­nen. Nach der Eingewöh­nung ging es ans Eingemachte. Kann Tap Strap wirk­lich auf allen Ober­flächen zuver­läs­sig tip­pen? Tat­säch­lich braucht das Gad­get eher harte Ober­flächen, also zum Beispiel eine Tis­ch­plat­te oder einen Ober­schenkel. Agen­ten, die auf Laub oder in der Deck­ung eines Bälle­bads tip­pen müssen, kön­nten wom­öglich Prob­leme bekom­men.

Was hältst Du von den Agen­ten-Gad­gets? Hin­ter­lasse uns Deinen getarn­ten Kom­men­tar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren