Vodafone Radio

E-Mail: kontakt@vodafone.com

Levi’s smarte Jeans-Jacke mit Google-Ass im Ärmel

von

„I pull on my jeans and I feel alright“ – eine Songzeile, die Levi’s-Fans demnächst einmal öfter im Ohr haben könnten. Die Traditionsmarke zettelt nicht etwa die nächste Revolution zur Beinbekleidung an, sondern mischt mit Google den Markt der Wearables auf. Nicht nur cool, sondern auch technisch ziemlich verstrickt, entlastet eine smarte Jeans-Jacke bald Dein Smartphone.

Daran, dass Du mit dem Smartphone mittlerweile so ziemlich jeden vernetzten Alltagsgegenstand bedienen kannst, hast Du Dich vielleicht schon gewöhnt. Zwischen der Steuerung des intelligenten Toasters, Kinderwagens und Rasenmähers könntest Du Dein Mobilgerät künftig aber wieder öfter aus der Hand legen – wenn Du Dich in die smarte Jeans-Jacke von Google und Levi’s hüllst.

 

Umwo(r)bene Technik: Kommando-Zentrale im Ärmel

Als Google vor zwei Jahren bei seiner Entwicklerkonferenz I/O das Project Jacquard ankündigte, war der ein oder andere wohl schon geneigt, seinen Kleiderschrank zu entrümpeln. Der Hightech-Stoff, an dem Googles Forschungsabteilung ATAP (Advanced Technology And Projects) seither tüftelte, versprach etwas Revolutionäres – fast wie die legendären Levi’s Werbesports in den 80ern. Nun stellten Google und der Jeans-Pionier ihre Commuter-Jacquard-Jacke auf der diesjährigen South by Southwest (SXSW) in Austin, Texas vor. Ohne Kabel und sichtbar klobigen Technik-Schnickschnack bietet das Jeans-Wearable einiges mehr als nur einen coolen Look. Dafür besteht der linke Ärmel aus einem leitfähigen Webstoff, der wie das Display Deines Smartphones auf Touch-Gesten reagiert. Getarnt als Manschettenknopf überträgt ein Bluetooth-Sender die Befehle an Dein Mobilgerät, sodass Du Dein Smartphone bedienen kannst, ohne es aus der Tasche zu holen.

 

 

Coole Klamotte mit praktischen Features

Die Steuerungsoptionen beschränken sich derzeit auf die wesentlichen Funktionen Deines Smartphones. Indem Du über den Ärmel wischst und tapst, kannst Du beispielsweise via Headset Anrufe entgegennehmen, zum nächsten Song in Deiner Playlist springen oder im Straßenverkehr Navigationshinweise von Google Maps abrufen. Zahlreiche weitere Services und Verbindungsmöglichkeiten lassen sich ebenfalls einbinden. Denkbar wäre zum Beispiel, dass Du über den Jackenärmel auch Dein Fahrradlicht ein- und ausschalten kannst. Da sich die leitfähigen Fasern einfach in den Kleidungsstoff vernähen lassen, wäre ebenso eine smarte Levi’s Jeanshose denkbar, die zum Beispiel mit Devices in Deinem Smart Home anbandelt. Einmal leicht über das Hosenbein gestreichelt, ließe sich dann vielleicht das Licht dimmen. Auch wenn diese Ideen noch fiktive Spielerei sind, könnte Deine Garderobe dank Googles Jacquard-Stoff in Zukunft also um einige smarte Kleidungsstücke aufgestockt werden.

 

 

Kein smartes Frühlings-Schnäppchen  

In gewohnter Levi’s Manier kommt die Jacke mit dem technischen Ass im Ärmel ziemlich lässig, strapazierfähig und pflegeleicht daher. Waschen ist kein Problem, sofern Du vorher den Bluetooth-Knopf entfernst. Ursprünglich sollte die clevere Klamotte bereits die Frühjahrs-Kollektion der Levi’s Commuter-Trucker-Reihe ergänzen. Im Rahmen der jüngsten Messepräsentation wurde dieser Termin aber auf Herbst 2017 verschoben. Das hat den Vorteil, dass Du mehr Zeit zum Sparen hast, denn die rund 350 US-Dollar (knapp 330 Euro) schüttelt wohl nicht jeder mal eben aus der Jeansjacke. Dafür musst Du auf einen langen Spätsommer oder zumindest sehr milden Herbst hoffen, um die leichte Jeansjacke noch in diesem Jahr ausführen zu können. Erhältlich ist das Marken-Wearable dann sowohl im Online-Shop als auch in den Levi’s-Stores.

 

Landet die smarte Levi’s Jacke auf jeden Fall in Deiner Herbst-Garderobe? Wir freuen uns auf Deinen Kommentar!

 

Titelfoto: Levi’s® Commuter x Jacquard by Google
Alle Kommentare ausblenden (0)
Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

×