#ConnectedSheCan-Podcast – Folge 6: Fair versichert mit Daria Urman

Daria Urmann
Podcast-Host Kasia Mol-Wolf

#ConnectedSheCan-Podcast – Folge 6: Fair versichert mit Daria Urman

Wenn es um Zahlen, Algo­rith­men und Sta­tis­tiken geht, ist Daria Urman in ihrem Ele­ment. Die Finanz­ex­per­tin ist Mit­be­grün­derin der Online-Plat­tform „eli­nor“, die das Konzept der Shar­ing-Econ­o­my ins Ver­sicherungswe­sen bringt. Wie das funk­tion­iert und wie Daria zu „eli­nor“ kam, erzählt sie im Voda­fone-Pod­cast #Con­nect­ed­SheCan. 

Was machen Finanz­di­en­stleis­ter eigentlich mit Deinem Geld? So ganz sich­er weiß das nie­mand. Daria Urman und ihre Kol­le­gen möcht­en deshalb mit eli­nor mehr Trans­parenz, Fair­ness und Mitbes­tim­mung ins Ver­sicherungs-Busi­ness brin­gen. Ihre Online-Plat­tform set­zt auf die Vorteile der Shar­ing-Econ­o­my, um gemein­same Gelder unkom­pliziert und demokratisch zu ver­wal­ten.

Mit „elinor“ wirst Du Dein eigener Versicherungsmanager

Die Idee klingt vielle­icht kom­pliziert, ist aber im Ansatz ganz easy. Wenn Du zum Beispiel Dein Fahrrad oder Smart­phone ver­sich­ern möcht­est, wen­d­est Du Dich für gewöhn­lich an einen Ver­sicherungsan­bi­eter. Die Ver­sicherung kostet Dich jeden Monat eine Menge Geld und wenn tat­säch­lich ein Schaden entste­ht, musst Du diesen erk­lären und Dich recht­fer­ti­gen. Eli­nor ermöglicht mehr Mit­spracherecht und Eigen­ver­ant­wor­tung bei der Ver­wal­tung Deines Geldes. Über die Plat­tform kön­nen sich Men­schen zusam­men­schließen und qua­si ihre eigene Ver­sicherung grün­den. Sie zahlen alle in einen gemein­samen Topf und im Schadens­fall entschei­det kein anonymer Konz­ern über die Auszahlung, son­dern Deine selb­st­gewählte Peer­group.

Geteiltes Risiko und doppelter Anreiz: Fair versichert Gutes tun

Mit dem gemein­sam ver­wal­teten Geld ermöglicht Ihr ganz neben­bei auch gemein­nützige Aktio­nen. Denn die eingezahlten Beträge wer­den in soziale oder ökol­o­gis­che Pro­jek­te investiert. Dabei entschei­dest Du über alle Auszahlun­gen mit und erleb­st, wie Euer Geld wirkt. Außer­dem kannst Du bei „eli­nor“ eine Absicherungs­gruppe starten, um finanzielle Risiken mit anderen Men­schen zu teilen, die Du kennst. Dieses Shar­ing-Konzept kann für ganz unter­schiedliche Ver­sicherun­gen angewen­det wer­den. Da alles zu 100 Prozent dig­i­tal läuft, erspart Du Dir den lästi­gen Papierkram und hast jed­erzeit Ein­blick in die Ein- und Auszahlun­gen. Noch dazu sind die Kosten für die Kon­tover­wal­tung fix und trans­par­ent.

Was wäre, wenn…? – Daria Urman behält die Risiken im Blick

Dass dieses Konzept aufge­ht, ist zu großen Teilen Daria Urman zu ver­danken. Sie ist für alle Risiko- und Finanzfra­gen im Start-up ver­ant­wortlich und hat immer die prüfende Frage im Kopf „Was ist aber, wenn…?“ Diese Frage stellte sich Daria auch vor knapp drei Jahren nach ihrer Elternzeit. Schließlich fasste sie den Mut, ihren gut bezahlten Job in einem Finanzkonz­ern zu kündi­gen und sich selb­st­ständig zu machen. 2018 startete „eli­nor“ als Forschung­spro­jekt. Darias langjährige Erfahrun­gen im Bere­ich Wirtschaft­sprü­fung, Unternehmens­ber­atung und der Bew­er­tung von deriv­a­tiv­en Finanzpro­duk­ten zahlen sich nun auch in ihrem eige­nen Start-up aus.

Purpose Economy: Eine Wirtschaft, die Menschen und Gesellschaft dient

Daria arbeit­et außer­dem an einem weit­eren Pro­jekt: Die „Pur­pose Econ­o­my“. Dieses set­zt sich für das Ver­ant­wor­tung­seigen­tum von Unternehmen ein. Was zunächst sehr abstrakt klingt, ist eigentlich ein­fach zu erk­lären: Unternehmen wer­den dabei unter­stützt, die eigene Mis­sion zu fördern, anstatt Gewinn-max­imierend zu wirtschaften. Finanzielle Entschei­dun­gen sollen näm­lich nicht von Inve­storen getrof­fen wer­den, son­dern von denen, die mit dem Unternehmen ver­bun­den sind.

So sollen Mitar­bei­t­ende motiviert­er sein, wenn sie den Sinn hin­ter ihrer Arbeit erken­nen und bei großen Entschei­dun­gen mitwirken dür­fen. Durch die direk­te Beratung von Unternehmen auf der einen Seite und die indi­rek­te Hil­fe durch Forschung, Wis­sensver­mit­tlung und Net­zw­erk­bil­dung ver­suchen Daria und ihr Team so mehr Nach­haltigkeit in unsere Wirtschaft zu brin­gen.

Warum sich Daria für den Schritt in die Selb­st­ständigkeit entsch­ieden hat, wie sie und ihr Team unsere Wirtschaft mit „eli­nor“ nach­haltig und pos­i­tiv verän­dern möcht­en und was sie zur „Pur­pose Econ­o­my“ inspiri­ert hat, erfährst Du in der sech­sten Folge des Voda­fone-Pod­casts #Con­nect­ed­SheCan.

Würdest Du Deine näch­ste Ver­sicherung auf ein­er Online-Plat­tform wie „eli­nor“ abschließen? Wir freuen uns auf Deinen Kom­men­tar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren