Eine Grafik die den Einsatz von Technologien bei der Waldbrandbekämpfung zeiigt
Elternratgeber digital: Die besten Smartwatches für Kids

Wie eine 100 Jahre alte Romanze Instagram erobert

Jet­zt kann man mit Insta­gram eine Zeitreise ins Jahr 1918 machen. Klingt unglaublich? Ist aber fast wahr. Auf dem zdfin­fo Kanal gibt es eine Graph­ic Nov­el über eine echte Romanze aus der Zeit der Weimar­er Repub­lik. Die Hauptcharak­tere Lud­wig und Luise kom­mu­nizieren über mehrere Monate nur durch Briefe, aus denen wir vor allem unser geschichtlich­es Wis­sen wieder auf­frischen kön­nen.

View this post on Insta­gram

Staffel­fi­nale: Eine (aller-)letzte Nachricht von Lud­wig an Luise in unser­er Folge #14 von „Lud­wig &Luise”..? Jet­zt in den Sto­rys oder später in den High­lights anschauen! .… . . #Lud­wi­gund­Luise #Graph­ic­Nov­el #Comic#Berlin #München #Munich #Geschichte#FaktdesTages #his­to­ry #facts #ZDFin­fo #🤓#fact #throw­back #illustration#theworldbackthen #didyouknow#vintagepics #knowyourhistory#blastfromthepast #his­to­ryn­erd #historygeek#instadaily #his­to­ry­gram #his­to­ry­is­fun #WW1#WWI #Erster­Weltkrieg #Weimar­erRe­pub­lik

A post shared by ZDFin­fo (@zdfinfo) on

Romanze trotz Rebellion

Die 22 Jahre alte Luise von Hohen­fried ist, wie der Name schon sagt, eine behütete Adel­stochter und lebt mit ihren Eltern in München. Ihr Kind­heits­fre­und Lud­wig Brun­ner hinge­gen lebt in Berlin und ist beim Tage­blatt tätig. Ihre Beziehung ist vor allem vom schw­er­wiegen­den Klasse­nun­ter­schied geprägt, da Lud­wigs Mut­ter die Bedi­en­stete von Luis­es Fam­i­lie ist. So unter­schiedlich die bei­den auch sein mögen, verbinden sie eine tiefe Fre­und­schaft und die Schreck­en der Weimar­er Repub­lik. Aus ihren fik­tiv­en Briefen erfährt man sowohl etwas über ihre Beziehung als auch über die poli­tis­che Sit­u­a­tion und deren Fol­gen für das Volk. 

Während der 20-jährige Lud­wig seine Lehre als Schrift­set­zer in Berlin antritt, sind die Auf­stände in Berlin in vollem Gange. Diese wer­den vor allem von Kom­mu­nis­ten verübt. Aus Luis­es Briefen geht her­vor, dass sie sich sehr um Lud­wig sorgt. Im weit­eren Ver­lauf übern­immt die Gewalt jedoch auch München. Sowohl die neg­a­tiv­en als auch die pos­i­tiv­en Erleb­nisse der jun­gen Bürg­er wer­den in den Briefen aus­ge­drückt. Wir erfahren von Tanzver­boten, dem Wieder­erlan­gen von Lebens­mit­teln wie Schoko­lade und Kaf­fee, aber auch von gewalt­samen Über­grif­f­en und Gefan­gen­schaften. Luis­es Erzäh­lun­gen wer­den beson­ders von der poli­tis­chen Ein­stel­lung ihrer Eltern und den Kon­se­quen­zen für sie dominiert. Während ihre Eltern an den alten Kon­ven­tio­nen und ihrer gesellschaftlichen Stel­lung fes­thal­ten wollen, ent­fer­nt Luise sich immer mehr von deren völkischen Weltan­schau­un­gen. Das geht beson­ders dann her­vor, als sie auf­grund der Weimar­er Ver­fas­sung ihre Adel­spriv­i­legien ver­liert. Sie muss daraufhin nie­man­den mehr aus ihrem Stand zum Mann nehmen und erträumt sich etwas mit Lud­wig, das tiefer geht als nur eine Romanze. Außer­dem erfahren wir, dass sie sich sehr über ihr Wahlrecht als Frau freut und dieses auch nutzt. Im Ver­lauf der Geschichte lässt sie sich sog­ar eine „neu­modis­che“ Kurzhaar­frisur schnei­den, was ihre Mut­ter sehr schock­iert und was zur dama­li­gen Zeit noch recht untyp­isch war.

View this post on Insta­gram

Luise berichtet Lud­wig über ihren ersten Gang zur Wahlk­a­bine. Erst kurz zuvor war das Wahlrecht für Frauen einge­führt wor­den. Die fün­fte Folge unser­er Graph­ic Nov­el „Lud­wig & Luise” ist jet­zt in unser­er Sto­ry – und auch später noch in den High­lights unter #5 „Qual und Wahl”.… .#Lud­wi­gund­Luise #Graph­ic­Nov­el #Com­ic #Berlin #München #Munich #Geschichte #Fak­t­desTages #his­to­ry #facts #ZDFin­fo #🤓 #fact #throw­back #factofthe­day #the­world­back­then #didy­ouknow #vin­tagepics #knowyourhis­to­ry #blast­fromthep­ast #his­to­ryn­erd #his­to­rygeek #instadai­ly #his­to­ry­gram #his­to­ry­is­fun #WW1 #WWI #Erster­Weltkrieg #Weimar­erRe­pub­lik

A post shared by ZDFin­fo (@zdfinfo) on

Fiktive Zeitreise oder Teil der Vergangenheit?

Für viele mag die Geschichte von Lud­wig und Luise nur eine fik­tive Geschichte aus ein­er anderen Zeit sein. Für andere ist sie jedoch ein Teil der eige­nen Ver­gan­gen­heit. Die Geschichte der Weimar­er Repub­lik ist nun fast 100 Jahre her. Viele Men­schen haben Fam­i­lien­ange­hörige, die diese Zeit miter­lebt haben, oder haben sie sog­ar selb­st noch miter­lebt. Uns allen gibt sie jedoch einen neuar­ti­gen, mod­er­nen Ein­blick in alte Zeit­en. Die Insta­gram Graph­ic Nov­el zeigt, dass man wichtige geschichtliche The­men mod­ern und span­nend erzählen kann. Eine Geschichte, die sowohl Jung als auch Alt anspricht und sie zusam­men­brin­gen kann.

Das könnte Dich auch interessieren