Hand mit Galaxy Watch4 hält Skateboard
Eine Drohne lässt Baumsamen fallen um den Wald aufzuforsten

Weltraumforschungstag: Mission to the Moon als nächstes Kapitel der Raumfahrtgeschichte

Was haben Klettver­schluss, Hand­staub­sauger und Ein­lege­sohlen gemein­sam? Es sind Errun­gen­schaften der Wel­traum­forschung! Heute kannst Du sie an einem beson­deren Gedenk­tag feiern: dem 49. Inter­na­tionalen Wel­traum­forschungstag. Bald wird Voda­fone bei der Mis­sion to the Moon mit einem hochmod­er­nen LTE-Netz weit­ere Pio­nier­ar­beit für kos­mis­che Ent­deck­un­gen der Zukun­ft leis­ten.

Am 20. Juli 1969 set­zte Neil Arm­strong bei der Apol­lo-Mis­sion als erster Men­sch einen Fuß auf den Mond. Es war ein Meilen­stein für die Raum­fahrt und der Beginn des wohl größten Aben­teuers der Men­schheit: Die Erforschung des Weltalls. Sei­ther hat die Wel­traum­forschung viele Inno­va­tio­nen angestoßen, die Du heute beim 49. Inter­na­tionalen Wel­traum­forschungstag würdi­gen und feiern kannst.

Kosmischer Alltag: Errungenschaften aus 49 Jahren Weltraumforschung

Was wäre die Kam­era Deines Smart­phones ohne Pix­elsen­sor? Und was wäre Deine Lieblings­jacke ohne Klettver­schluss? Wie weit würdest Du bei ein­er Berg­wan­derung wohl ohne Gel-Ein­la­gen in den Schuhen kom­men? Und wie oft hast Du schon zu Hand­staub­sauger und Akkubohrer gegrif­f­en? Auch kratzfeste Bril­lengläs­er, Infrarot-Fieberther­mome­ter und Solarzellen haben ihren Ursprung in der Wel­traum­forschung. Beim heuti­gen Gedenk­tag ste­hen diese und andere wis­senschaftliche und tech­nis­che Errun­gen­schaften der Wel­traum­forschung im Fokus.

Mars-Dinner oder Mond-Urlaub: Ein Gedenktag für Visionen

Ins Leben gerufen wurde der Wel­traum­forschungstag von dem US-amerikanis­chen Poli­tik­er, Hochschullehrer und Blog­ger Dr. Thomas Robert alias “Tom Stevens”.

Kurz nach der ersten Mond­lan­dung wollte er mit dem Gedenk­tag zum pri­vat­en und unternehmerischen Engage­ment für die Wel­traum­forschung ans­pornen. Schon 1970 prophezeite er eine Zukun­ft, in der die Men­schheit auf anderen Plan­eten unseres Son­nen­sys­tems Zuhause ist. Er stellte sich zum Beispiel vor, den Gedenk­tag im Jahr 2112 bei einem heimis­chen Mars-Din­ner zu feiern und bei der Urlaub­s­pla­nung über Flüge ins Weltall nachzu­denken.

Dr. Robert hat­te aber auch ern­stere Aktiv­itäten im Sinn – zum Beispiel Sem­i­nare und Info-Ver­anstal­tun­gen über die Errun­gen­schaften der Wel­traum­forschung. Genau dafür ist der inter­na­tionale Gedenk­tag ger­adezu prädes­tiniert.

Mission to the Moon: LTE als nächster Meilenstein der Weltraumforschung

Den Grund­stein für den näch­sten Meilen­stein der Wel­traum­forschung legt Voda­fone mit Unter­stützung von Nokia Bell Labs. Die Tech­nolo­gie-Part­ner brin­gen das erste LTE-Netz ins All und leis­ten damit tech­nis­che Pio­nier­ar­beit für kün­ftige Infra­struk­turen auf dem Erd­tra­ban­ten. Bei der unbe­man­nten Mis­sion to the Moon wollen Wis­senschaftler des Berlin­er Start-ups PTSci­en­tists neue Erken­nt­nisse über unseren kos­mis­chen Nach­barn gewin­nen, wobei erst­mals alle Geräte über ein hochleis­tungs­fähiges Mobil­funknetz ges­teuert wer­den. Die LTE-Tech­nolo­gie kön­nte viele bish­erige Energie- und Kom­mu­nika­tion­sprob­leme im All lösen und die Kosten für kün­ftige Wel­traum-Mis­sio­nen erhe­blich senken. So wird die Erforschung des Mon­des erst im großen Stil möglich.

Raketenstart für die Karriere: Werde Weltraumforscher bei den PTScientists

Du möcht­est die Forschungsmis­sion auf dem Mond mit­gestal­ten und aktiv voran­brin­gen? Die PTSci­en­tists freuen sich über Deine Unter­stützung! Mit etwas Glück, Know-how und Tal­ent kannst Du unter anderem als Embed­ded Soft­ware Engi­neer, Elec­tron­ics Design Engi­neer oder Associate/Senior Soft­ware Devel­op­er bei der Mis­sion to the Moon durch­starten.

Und falls Du Dich nicht zum IT-Experten oder Raum­fahrt-Pio­nier berufen fühlst, nutzt Du den heuti­gen Wel­traum­forschungstag vielle­icht ein­fach für einen Besuch im Plan­e­tar­i­um oder ein­er Raum­fahrtausstel­lung.

Auf welche kos­mis­chen Inno­va­tio­nen möcht­est Du im All­t­ag nicht mehr verzicht­en? Schreib uns, wie und warum Du den Wel­traum­forschungstag feierst!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren