Hand mit Galaxy Watch4 hält Skateboard
Eine Drohne lässt Baumsamen fallen um den Wald aufzuforsten

Weihnachten online: Wie ticken und klicken die Deutschen?

Das Fest der Liebe ist ein Fest für die ganze Fam­i­lie. Bei den ganzen Vor­bere­itun­gen dafür kann es manch­mal ganz schön stres­sig wer­den. Wir zeigen dir, wie die Deutschen mit dem Trubel umge­hen und welche Wei­h­nachts-Apps dir die Zeit zwis­chen Geschenkpa­pi­er und vollen Ter­minkalen­dern ver­süßen. 

Wei­h­nacht­en fängt für viele schon vor dem 24. Dezem­ber an. Denn die richti­gen Geschenke dür­fen unter keinem Wei­h­nachts­baum fehlen. 33 % der Deutschen kaufen ihren Kindern bere­its einen Monat vor Heili­ga­bend die Geschenke. Nur 1 % zieht auf den let­zten Drück­er los und kauft ein bis drei Tage vorher das heiß ersehnte Play­mo­bil- oder LEGO-Haus. Aber wo kaufen wir die Geschenke heutzu­tage? Im Online-Shop oder lieber doch in der Stadt? Knapp über die Hälfte entschei­den sich let­zten Endes für bei­des. Viele ver­schiedene Web­seit­en bieten ein vielfältiges Ange­bot an Geschenkideen online an. Ob es per­sön­lich sein soll oder auch ein­fach das ganz klas­sis­che Spielzeug. Wenn all die Geschenke dann irgend­wann fast den hal­ben Wei­h­nachts­baum verdeck­en, fehlt noch das wei­h­nachtliche Festmahl. Geschenke aus­pack­en kann schließlich ganz schön anstren­gend sein.

Der beste Braten wird online zubereitet.

Der beste Brat­en wird online zubere­it­et.

Ist das auch laktose-, gluten- und histaminfrei?

Neben den Geschenken ist das wohl größte High­light an Heili­ga­bend das Essen. Doch neben dem alljährlichen Bauchvollschla­gen lieben es 88 % dieses zuzu­bere­it­en. Dabei fan­gen meis­tens die ersten Prob­leme an. Der eine hat eine Lak­to­sein­tol­er­anz und der andere verträgt kein Gluten. Kein Grund, um in Panik auszubrechen. Die Web­seite Kochenohne sucht dir passende Rezepte raus. Damit ist am Ende des Abends jed­er hap­py. Auf der Seite kannst du ganz ein­fach anklick­en, gegen was du aller­gisch bist. Anschließend suchst du dir unter Haupt­speisen, Vor­speisen und mehr die besten Rezepte raus. Zusät­zlich kann der Anlass gewählt wer­den, wie zum Beispiel Wei­h­nachts-Rezepte. Wer Angst davor hat, nach dem Fest drei Kilo mehr zu wiegen, kann auch noch die gewün­schte Kalo­rien­gren­ze angeben. Wer am Ende nochmal auf Num­mer sich­er gehen will, kann die Pro­dukt-Codes vom Wei­h­nacht­seinkauf mit der App CodeCheck ein­scan­nen. Hier kannst du deine per­sön­lichen Allergien vormerken, worauf die Pro­duk­te dann getestet wer­den.

Schnell noch ein Weihnachtsbild online posten.

Schnell noch ein Wei­h­nachts­bild online posten.

Handy vom Tisch!

Fam­i­lien­fest schön und gut, aber was machen eigentlich meine Fre­unde ger­ade? Das Posten von Snapchat-Sto­rys oder Insta­gram-Sto­rys darf auch an Wei­h­nacht­en nicht fehlen. Aber am Esstisch? Da gehen die Mei­n­un­gen auseinan­der. 54 % find­en, dass das Handy während des Essens nichts am Tisch zu suchen hat. Die anderen 46 % wollen jedoch auch während des Essens ihre Fotos win­ter­lich bear­beit­en. Die App Wei­h­nacht­en Foto & Rah­men (erhältlich im Apple Store und bei Google Play) erstellt aus deinen Bildern coole GIFs. Also Wei­h­nachtsmütze auf­set­zen und mit der GIF-Funk­tion die Augen rollen lassen.

Wenn dir GIFs nicht reichen, kannst du auch gle­ich ein Video erstellen, das dein Foto zum Sin­gen bringt. Die App erken­nt deinen Mund und bewegt ihn passend zu dem Song „Jin­gle Bells“. Alter­na­tiv kannst du deine ganze Fam­i­lie und dich in tanzende Elfen ver­wan­deln – in der App ElfY­our­self für Apple und Android. So stellst du wirk­lich jede Sto­ry in den Schat­ten. Für die, die jedoch etwas kreativ­er bei dem Erstellen eines GIFs sein möcht­en, gibt es alter­na­tiv auch noch die App GIPHYWenn du also noch kein Geschenk hast, lak­to­sein­tol­er­ant bist und on top lei­den­schaftlich­er Sto­ry-Poster, kannst du jet­zt die Füße hochle­gen und Wei­h­nacht­en ganz entspan­nt auf dich zukom­men lassen.

Das könnte Dich auch interessieren