Vodafone Radio

E-Mail: kontakt@vodafone.com

LTE mit bis zu 150 Megabit/s – was steckt dahinter?

von

LTE150 USB Stick Rückseite

Als erster Netzbetreiber Deutschlands bietet Vodafone in ausgewählten Städten ab sofort LTE mit Geschwindigkeiten von bis zu 150 Megabit pro Sekunde an. Was steckt dahinter?

Vodafone aktualisiert zur Zeit seine Basisstationen an sogenannten Hotspots – also stark frequentierten Orten wie Flughäfen, Bahnhöfen oder Innenstädten mit einer neuen Technik: Die Weiterentwicklung von LTE, im offiziellen Standard als ‚Category 4‘ oder kurz LTE Cat4 bezeichnet, schafft neben höheren Geschwindigkeiten zusätzliche Kapazitäten im mobilen Highspeed-Internet.

Von der höheren Maximalgeschwindigkeit profitieren Nutzer des Smartphones Huawei Ascend P2 sowie des Surfsticks K5150H. In den aktuellen Smartphone-Tarifen RED Premium und Black sowie in der MobileInternet Flat 50,0 ist die neue Höchstgeschwindigkeit ohne Aufpreis enthalten. Einen ersten Beweis des Geschwindigkeitsrekords gab es in der vergangenen Woche auf einer Pressekonferenz im Vodafone Campus. Dort wurde mit einem Speedtest eine Geschwindigkeit von 139 Megabit pro Sekunde gemessen.

Unsere Kunden surfen im bundesweit größten LTE-Netz und das immer schneller.
– Arash Ashouriha, Chief Network Officer bei Vodafone Deutschland.

closeup2

Aber auch alle anderen LTE-Kunden in den Städten mit der neuen Technik profitieren. Denn selbst wer kein Category 4-fähiges Gerät sein eigen nennt merkt, wenn die Basisstation eine höhere Kapazität anbietet. Nicht mit 150 Megabit pro Sekunde, aber von insgesamt schnelleren und leistungsfähigeren Basisstationen an den Hotspots. Deswegen ist der Geschwindigkeitsrekord eine wichtige Lösung für stark frequentierte Orte. Unser strategisches Ziel ist es außerdem, an jedem Ort in Deutschland mindestens ein Megabit pro Sekunde zu ermöglichen. Bei einem aktuellen Netzausbau von mehr als zwei Dritteln der Fläche Deutschlands erreichen wir bereits über 51 Millionen Einwohner. Auf dem Land wie in mehr als 160 Städten – unter anderem auch in allen Großstädten.

Zu den Städten, in denen LTE mit bis zu 150 Megabit pro Sekunde angeboten wird, gehören neben Düsseldorf auch Dortmund, Dresden und München. Weitere Städte folgen in den nächsten Wochen.

wide1

Vielleicht lässt sich die Entwicklung analog zur Automobilindustrie beschreiben: Die Hersteller investieren riesige Beträge in schnelle Rennwagen, damit die Technologie langsam in die Breite wandert. Genau so investiert auch Vodafone Deutschland an besonders stark genutzten Knotenpunkten in extrem schnelle und hochmoderne Datenübertragung – und davon profitieren am Ende auch Nutzer in den entlegensten Gebieten.

Alle Kommentare ausblenden (10)
Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

×