The Future is Exciting: Künstliche Intelligenz besiegt weltbeste Profi-Gamer

The Future is Exciting: Künstliche Intelligenz besiegt weltbeste Profi-Gamer

Einer künstlichen Intelligenz ist es gelungen, die Menschheit zu besiegen. Zumindest im Multiplayer-Online-Game Dota 2. Selbst die weltweit besten Profi-Gamer hatten keine Chance gegen den Bot. Vodafone hat sich mit der Automatisierung intelligenten Verhaltens und dem  maschinellen Lernen (englisch Machine Learning) befasst. In der Reihe #TheFutureIsExciting zeigen wir Dir, was mithilfe von künstlicher Intelligenz bereits heute möglich ist. Ready?

Wenn Du gerne zockst, wirst Du von der meist mangelnden Intelligenz computergesteuerter Spielfiguren, auch Bots genannt, ein Liedchen singen können. Oft stehen sie entweder nutzlos im Weg, lassen sich auf einfachste Weise überlisten oder hindern Dich im schlechtesten Fall am erfolgreichen Abschließen eines Levels.

Komplexes Teamspiel fordert Geschick

An Erlebnisse dieser Art haben bestimmt auch die weltbesten Profi-Spieler gedacht, als sie leichtfertig bei einem offiziellen Dota 2-Turnier gegen den Bot der Non-Profit-Organisation Open AI spielten – und ausnahmslos verloren. Dabei handelt es sich bei Dota 2 um ein komplexes Teamspiel, bei dem es neben einer Menge strategischem Geschick auch auf Schnelligkeit ankommt. Nicht umsonst trainieren Profi-Spieler täglich mehrere Stunden am Computer, um die taktischen Manöver des Spiels zu perfektionieren.

Bot musste das Zocken erst lernen

Allerdings fällt selbst in der Welt der Computer kein Meister vom Himmel. Da der Bot eigentlich nicht zum Zocken programmiert wurde, musste sich dieser die unzähligen Spielzüge und taktischen Vorgehensweisen von Dota 2 zuerst selbst beibringen, ehe er ein Match gegen die Profis wagen konnte. Ganz nach dem Trail-and-Error-Prinzip erlernte der virtuelle Spieler innerhalb tausender Testläufe, welches Vorgehen zum gewünschten Erfolg führt.

Als nächstes will Open AI ein gemischtes Team aus menschlichen und künstlichen Spielern zusammenstellen, um mit den vereinten Fähigkeiten noch bessere Ergebnisse zu erreichen.

Du interessiert Dich auch für das Thema esports? In dieser Folge „Alles Easy“ stellt Flo Dir den neuen Trend-Sport vor:

Künstliche Intelligenz: Ein Forschungsgebiet mit Potenzial

Dieses Paradebeispiel zeigt, welches Potential in der künstlichen Intelligenz schlummert und wie schnell sie die menschlichen Grenzen überwinden können. Denn was im Computerspiel möglich ist, kann schließlich auch für die reale Welt umgesetzt werden. Das Forschungsgebiet Künstliche Intelligenz (KI) beschäftigt sich damit, menschliche Wahrnehmung und menschliches Handeln durch Maschinen nachzubilden.

Doch die Forschung hat auch erkannt, dass ein Fortschritt auf dem Gebiet nur möglich ist, wenn vorher das menschliche Denken grundlegend erforscht wurde. Noch ist es bis heute nicht gelungen, menschliche Verstandesleistungen als Ganzes mit Maschinen nachzuvollziehen. Doch die ersten Schritte sind getan. Was in Zukunft noch alles möglich ist? Mit featured und Vodafone bleibst Du auf dem Laufenden.

Noch mehr spannende Innovationen rund um Deine aufregende Zukunft findest Du hier auf featured und auf Youtube in unserer Playlist „The Future Is Exciting“.

Soll Dein Computer irgendwann wie Du selbst denken und handeln können? Oder bist Du der Meinung, das sollte nur der Menschheit vorbehalten bleiben? Hinterlasse Deine Meinung in den Kommentaren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren