Eine Grafik die den Einsatz von Technologien bei der Waldbrandbekämpfung zeiigt
Elternratgeber digital: Die besten Smartwatches für Kids

Pixelpower für Cineasten und Serienjunkies – Das sind die Fernseher für 2017

Auf den diesjähri­gen Fachmessen CES in Los Ange­les und CeBIT in Han­nover haben Sam­sung, Philips, LG, Sony und Pana­son­ic ihre Fernse­her für 2017 vorgestellt. Ganz nach dem Mot­to „Dün­ner, leichter, schär­fer“ wet­teifern die Her­steller um den flach­sten Fernse­her mit den meis­ten Far­ben.

Wie jedes Jahr gab es auf den bei­den Elek­tron­ikmessen CES und CeBIT neben selb­st­fahren­den Autos, inter­ak­tiv­en Robot­ern und einem Exo-Anzug auch die neuesten Fernse­her-Mod­elle zu bestaunen.

Dieses Jahr holen die TV-Her­steller neben ein­er Ultra­HD-Auflö­sung noch mehr Far­ben und Hel­ligkeit aus ihren flachen Geräten her­aus. Per­fekt also, um das Heimki­no­er­leb­nis auf die näch­ste Ebene zu heben. Ob im diesjähri­gen TV-Aufge­bot auch etwas für Dich dabei ist, erfährst Du in unser­er Über­sicht.

Foto: Flickr / Samsung Newsroom

Samsung – Noch mehr Farben mit QLED

Sam­sung set­zt 2017 als erster Her­steller auf Quan­tum Dot Light Emit­ting Diodes oder kurz QLED. Dabei han­delt es sich um eine neue Bild­schirmtech­nolo­gie, die eine Mil­liarde Far­ben und ein helleres Bild als die bish­er gängi­gen OLEDS liefern soll. Im Zusam­men­spiel mit der ver­baut­en HDR-Tech­nolo­gie und Ultra Black bescheren Dir die Tech­niken extrem ver­stärk­te Kon­traste. Den High End-Mix packt Sam­sung in die kom­menden Spitzen­mod­elle Q7, Q8 und Q9 – Q ste­ht übri­gens für Quan­tum.

Für eine ästhetis­che Optik an der heimis­chen Wohnz­im­mer­wand stellte Sam­sung außer­dem Invis­i­ble Con­nec­tion Cable vor, mit der Du von Kabel­salat ver­schont bleib­st. Über ein einziges dünnes Kabel sollen näm­lich sämtliche Audio- und Videosig­nale in den Q-Fernse­her gespeist wer­den. So kannst Du beispiel­sweise auch Deine GigaTV Box von Voda­fone ohne Kabel-Wirrwarr mit dem TV verbinden.

Die 65 Zoll-Mod­elle sollen übri­gens ab einem Preis von 3.499 US Dol­lar zu haben sein. Falls Du ein Spar­fuchs bist, greif­st du wohl eher zur den kleineren 55 Zoll-Mod­ellen für 2.499 US Dol­lar.

LG – Biegsame Fernseher als Wandposter

Bere­its im Jan­u­ar stellte LG den extrem dün­nen Wall­pa­per-TV auf der CES vor. 4,5 Mil­lime­ter misst der Fernse­her mit der schlicht­en Beze­ich­nung W7 an der dick­sten Stelle und lässt sich damit ohne Prob­leme sog­ar etwas biegen. Möglich macht es die platzs­parende OLED-Tech­nik, auf die LG bei sein­er TV-Inno­va­tion set­zt.

Da der super­schlanke Fernse­her als High­tech-Poster an der Wand am besten aufge­hoben ist, liefert LG eine mag­netis­che Wand­hal­terung gle­ich mit. So kannst Du den TV ganz ein­fach an die Wand „kleben“ und genau­so ein­fach wieder abnehmen.

Ähn­lich wie Sam­sungs Flag­gschiff-TVs ist auch der W7 von LG mit 4K-Auflö­sung, HDR-Tech­nolo­gie erweit­erten Far­braum und extrem hellerer Bild­wieder­gabe aus­ges­tat­tet. Bei einem Preis von 8.000 Euro für die 65 Zoll-Vari­ante auch zu erwarten. Wem das zu klein ist, greift zur 77 Zoll-Vari­ante, die mit 20.000 Euro etwas kost­spieliger aus­fällt. Dafür ist im Liefer­um­fang gle­ich noch eine Sound­bar enthal­ten, weil die Laut­sprech­er im Fernse­her ja keinen Platz mehr find­en.

Sony – Ton auch ohne Lautsprecher

Auf sep­a­rate Laut­sprech­er ist der Bravia A1 OLED-TV von Sony nicht angewiesen. Der nutzt näm­lich das eigene Pan­el als Klangkör­p­er, welch­er mit Vibra­tio­nen die entsprechen­den Töne selb­st erzeugt – ganz ohne zusät­zliche Laut­sprech­er. Für die nöti­gen Tiefen sorgt ein Sub­woofer im Stand­fuß des OLED-Fernse­hers. Dieser befind­et sich am Rück­en des Bravia A1, wom­it sich das Gerät in erster Lin­ie zum Auf­stellen eignet.

Auch Sony set­zt bei diesem Fernse­her auf 4K, unter­stützt HDR10 sowie das kon­trast­starke Dol­by-Vision-For­mat.

Panasonic – Professionelle Kalibrierungsmöglichkeiten

Pana­son­ics Vorzeige­mod­ell TX-65EZC1004 unter­stützt – genau wie die Mod­elle der Konkur­renz – ein erweit­ertes Farb­spek­trum, HDR10 sowie den soge­nan­nten Absolute Black Fil­ter für kräftige Schwarzw­erte und höch­ste Kon­traste. Mith­il­fe pro­fes­sioneller Kalib­rierungsmöglichkeit­en kannst Du das Bild außer­dem bis ins Detail an Deine Ansprüche ein­stellen. Ein inte­gri­ertes Soundsys­tem bringt der 4K-Fernse­her eben­falls mit. Das steckt im Fuß des Geräts und ver­fügt über 14 Laut­sprechere­in­heit­en.

Eine etwas abge­speck­tere Vari­ante und ohne ver­bautem Soundsys­tem bietet Pana­son­ic mit der E7950-Serie in 55- und 65-Zoll Vari­ante an.

Philips – 4K-Fernseher mit Ambilight

Auch Philips gelingt mit dem Spitzen­mod­ell OLED Ultra HD-TV 55POS9002 ein deut­lich besseres Bild, das sich von den Fernse­hern des vorheri­gen Jahres in Farbe, Schärfe, Kon­trast und Hel­ligkeit abhebt. Wie bei allen großen TV stat­tet Philips auch dieses Mod­ell mit drei­seit­igem Ambi­light aus, das sich den Far­ben des wiedergegebe­nen Bildes anpasst. Mit einem Preis von 3.200 Euro liegt der 55-Zöller zudem – ver­glichen mit den Flag­gschif­f­en der Konkur­renz – in ein­er erschwinglichen Preisklasse.

Zum neuen TV-Gerät fehlt Dir jet­zt nur noch das passende Enter­tain­ment-Pro­gramm? Mit Voda­fone GigaTV wird Dein Fernse­her zu ein­er ganz neuen Erleb­niswelt und Du entschei­dest, wann und wo Du es sehen möcht­est.  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren