PIN vergessen, PUK verloren – Was nun?

:

PIN vergessen, PUK verloren – Was nun?

„Gerät einschalten“ klingt so einfach. Wäre da nicht die Sache mit der verflixten PIN: Vier Ziffern, drei Chancen, keine Ahnung. Spätestens wenn der PUK verlangt wird, fühlt sich manch einer hilfloser als beim Zahnarzt. Jetzt bloß nicht die Nerven verlieren… Wir sagen Dir, wie es weitergeht.

Geburtstage, Telefonnummern, Postleitzahlen… alles kein Problem, denn die hast Du dank digitaler Organizer, Facebook und Google schnell auf dem Schirm. Bei sensiblen Daten wie PIN und PUK wird es jedoch kniffliger. Eselsbrücken sind praktisch, funktionieren aber eben nur, wenn Du sie Dir auch merken kannst. War es das Geburtsjahr von Omi? Oder doch das umgekehrte Hochzeitsdatum? Man kann es ja einfach mal versuchen…

Hast Du Dich bei der PIN verdrückt, wird’s mit dem PUK zurechtgerückt

Die vierstellige Persönliche Identifikations-Nummer (PIN) brauchst Du immer, um mit Deiner SIM-Karte ins Vodafone-Netz einzuchecken. Ein Zahlendreher ist schnell passiert, aber dafür hast Du ja immerhin drei Eingabeversuche. Sind diese falsch, wird Deine Vodafone-SIM zur Sicherheit automatisch gesperrt und der achtstellige PUK abgefragt. Diesen „Personal Unblocking Key“ (persönlicher Entsperrungs-Schlüssel, auch SuperPIN) findest Du zum Beispiel in den Unterlagen zu Deinem Vodafone-Vertrag oder der CallYa-Karte. Mit dem richtigen PUK kannst Du dann eine neue PIN mit vier bis acht Zeichen festlegen. Sollte nicht direkt die Anzeige „PUK eingeben“ auf dem Display erscheinen, gibst Du auf dem Tastenfeld Deines Smartphones die Tastenkombination **05*PUK*Neue PIN*Neue PIN# ein. Ans**05*PUK*Neue PIN*Neue PIN#chließend ist Deine Karte wieder freigeschaltet und die neue PIN hast Du Dir nun bestimmt auch gut gemerkt.

GigaCube

PUK verlegt? MeinVodafone hilft weiter

Wie es der Zufall aber oft will, hast Du die Unterlagen mit den strengvertraulichen Geheimzahlen an einem so geheimen Ort versteckt, dass Du sie nun selbst nicht mehr findest. Musst Du auch nicht, denn das Internet hilft aus: In Deinem persönlichen Online-Account von MeinVodafone kannst Du unter „Meine Daten“ und „Mein Handy & Karte“ den PUK einsehen. Für den Login brauchst Du lediglich Dein Kunden-Kennwort, das Du beim Abschluss Deines Mobilfunkvertrags selber festgelegt hast. Solltest Du noch nicht angemeldet sein, findest Du auf den Vodafone-Hilfeseiten eine Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Wichtig: Beim PUK solltest Du lieber nicht auf gut Glück herumraten: Ist die Eingabe zehnmal falsch, wird die Vodafone-Karte endgültig gesperrt und der PUK kann nicht mehr geändert werden. In diesem Fall bist Du bei der Kundenbetreuung an der richtigen Adresse.

Zusammengefasst: PIN vergessen, PUK verloren

  • Hast Du Deine PIN vergessen, kannst Du sie mit Deiner PUK neu festlegen.
  • Deine PUK findest Du im PIN-Brief Deiner SIM-Karte.
  • Um Deine PIN neu festzulegen gibst Du auf dem Tastenfeld folgende Tastenkombination ein: **05*PUK*Neue PIN*Neue PIN#
  • Findest Du Deine PUK nicht mehr, kannst Du sie in Deinem Online-Account von MeinVodafone einsehen.

Bei der PIN-Eingabe hast Du drei Versuche

Kundenservice auf allen Kanälen und rund um die Uhr

Bist Du noch nicht bei MeinVodafone registriert oder hast Dich tatsächlich zehnmal beim PUK vertippt, hilft die Vodafone-Kundenbetreuung zu jeder Tages- und Nachtzeit weiter. Auch hier legitimierst Du Dich mit Deinem Kunden-Kennwort, um Auskünfte über Deine SuperPIN zu erhalten. Optional kannst Du Deine Fragen auch auf Facebook oder Twitter dem Service-Team von Vodafone mitteilen, die sich ebenfalls täglich 24 Stunden darum bemühen, Dir bei Deinen Anliegen möglichst schnell weiterzuhelfen.

Hast Du auch schon mal in einer ungünstigen Situation Deinen PUK verschusselt? Wie hast Du Dir zu helfen gewusst? Wir freuen uns, wenn Du Deine Erfahrungen mit uns teilst.

Mehr zu diesem Thema findest Du hier im Thread der Vodafone Community.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren