Eine Grafik die den Einsatz von Technologien bei der Waldbrandbekämpfung zeiigt
Elternratgeber digital: Die besten Smartwatches für Kids

MWC 2019: Das sind die Smartphone- und Hightech-Trends der Mobilfunk-Messe

Der Mobile World Con­gress 2019 (MWC 25. bis 28. Feb­ru­ar) bietet zahlre­ichen Her­stellern die Bühne, um ihre neuesten Smart­phones, Tablets und Tech­nolo­gien der Öffentlichkeit vorzustellen. In diesem Jahr rück­en vor allem falt­bare Smart­phones, 5G und kün­stliche Intel­li­gen­zen (KI) in den Mit­telpunkt. Welche span­nen­den The­men Du außer­dem erwarten kannst, erfährst Du hier.

Ein­mal jährlich find­et der Mobile World Con­gress im spanis­chen Barcelona statt. Warum das auch für Dich inter­es­sant sein kön­nte? Weil Her­steller wie Sam­sung, Huawei, Sony, LG und weit­ere dort ihre neuesten Mobile Devices vorstellen und damit einen Aus­blick geben, welche Neuheit­en Du schon bald in den Händler­re­galen find­en wirst.

Das diesjährige Mot­to der Messe lautet Intel­li­gent Con­nec­tiv­i­ty, weshalb neben den Smart­phone-Neuheit­en auch die gigaschnelle Mobil­funkgen­er­a­tion 5G und kün­stliche Intel­li­gen­zen im Mit­telpunkt ste­hen. Weil Sam­sung seine Pre­mi­um-Smart­phones in diesem Jahr bere­its im Vor­feld der Messe präsen­tiert hat, schauen nun alle ges­pan­nt auf die Mit­be­wer­ber wie Huawei und LG.

Neues von Huawei und LG

Zwar ist von offizieller Seite noch kaum etwas über die Smart­phone-Neuheit­en bekan­nt, aber dank geschäftiger Gerüchteküchen lässt sich rel­a­tiv gut erah­nen, welche Geräte es auf die große Bühne schaf­fen.

Wie fol­gen­der Tweet ver­rät, soll Huaweis Top-Smart­phone P30  zwar erst am 26. März in Paris vorgestellt wer­den, dafür bestätigte Mobile-Chef Richard Yu, dass ein falt­bares Smart­phone auf der eige­nen Pressekon­ferenz der Öffentlichkeit präsen­tiert wird. Glaubt man den hiesi­gen Gerücht­en vom Inof­fiziellen Huawei Blog, soll außer­dem ein neues Tablet das Licht der Öffentlichkeit erblick­en.

LG will es nach dem ent­täuschen­den Auftritt im ver­gan­genen Jahr bess­er machen und ver­rät in einem kurzen Clip, mit welchem High­light die Kore­an­er glänzen wollen: ein Smart­phone mit Gesten­s­teuerung, das ver­mut­lich auf den Namen V50 hört.

Darf man The Verge Glauben schenken, dann stellt LG auch gle­ich sein neues Flag­gschiff-Mod­ell G8 vor. Ob LG auch ein falt­bares Smart­phone präsen­tiert, bleibt abzuwarten.

Nubias Smartphone für das Handgelenk

Ist das wirk­lich ein Smart­phone oder doch eher eine Smart­watch? Das darf­st Du Dich zurecht beim Nubia Alpha fra­gen. Mit dem Aufkom­men der flex­i­blen Dis­plays will der chi­ne­sis­che Her­steller Nubia auf ein wohl ungewöhn­lich­es Konzept set­zen: Das Smart­phone am Handge­lenk. Was es genau damit auf sich hat, erfährst Du jet­zt im Video. Nähere Infor­ma­tio­nen dazu gibt es dann auf dem MWC.

Smartphone mit Rekord-Akku von Energizer

Auch der Bat­terie-Her­steller Ener­giz­er wird auf dem MWC mit einem Smart­phone vertreten sein. Genau Infor­ma­tio­nen dazu gibt es noch nicht. Nur über den Akku ist ein kleines aber inter­es­santes Detail bekan­nt. Dieser soll näm­lich eine Kapaz­ität von 18.000 Mil­liamper­estun­den aufweisen. Da selb­st aktuelle Smart­phones höch­stens mit einem 5.000 Mil­liamper­estun­den Akku aus­ges­tat­tet sind, darf­st Du auf die Präsen­ta­tion des Akku-Wun­ders ges­pan­nt sein.

Zeigt Microsoft die HoloLens 2?

Während die Smart­phone-Her­steller um die Aufmerk­samkeit der Öffentlichkeit buhlen, konzen­tri­ert sich Microsoft auf Mixed Real­i­ty. Das kündigt zumin­d­est ein effek­thascherisch­er Clip an, der ursprünglich von nie­mand gerin­gerem als Alex Kip­man, der auch den Ruf als Vater der HoloLens innehat, veröf­fentlicht wurde. Speku­la­tio­nen zufolge wird es sich auf dem MWC vor allem um den Chip der Aug­ment­ed-Real­i­ty-Brille drehen, der gle­ichzeit­ig auf die zweite Gen­er­a­tion der HoloLens hin­deutet.

Vodafone präsentiert 5G live vor Ort

Als erster Net­z­be­treiber weltweit verbindet die Voda­fone Group 5G-fähige Smart­phones mit dem rev­o­lu­tionären Mobil­funknetz der fün­ften Gen­er­a­tion. Damit auch die Besuch­er des MWC einen Ein­druck des schnellen Net­zes bekom­men, hat Voda­fone in Spanien bere­its das Stadtzen­trum von Barcelona an das 5G-Netz angeschlossen. Während der Messe wird ein Auto durch die Straßen der Stadt fahren, um die Geschwindigkeit des schnell­sten Mobil­funknet­zes live zu messen – 1,5 Giga­bit pro Sekun­den sollen drin sein.

Wie viel Spaß 5G machen kann, zeigt der Net­z­be­treiber außer­dem an unter­halt­samen Exper­i­menten direkt am eige­nen Stand: Zusam­men mit Eric­s­son ver­anstal­tet Voda­fone am 26. Feb­ru­ar eine kleine Jam-Ses­sion mit Musik­ern, die sich an unter­schiedlichen Stan­dorten befind­en und trotz­dem gle­ichzeit­ig miteinan­der musizieren. Dass das musikalis­che Kun­st­stück auch per dig­i­taler Über­tra­gung funk­tion­iert, wird das schnelle 5G-Netz beweisen. Danach zeigt eine Präsen­ta­tion am Stand mit Play Giga, wie 5G das Zock­en in der Virtuellen Real­ität über die Cloud ermöglicht.

So kön­nen die Besuch­er vor Ort schon ein­mal selb­st erleben, welche Möglichkeit­en das Mobil­funknetz der Zukun­ft eröffnet.

Continental meets Vodafone: Gemeinsam für den sicheren Straßenverkehr

Ob 5G, Cel­lu­lar Vehi­cle-to-Every­thing (V2X), Mobile Edge Com­put­ing oder kün­stliche Intel­li­genz – gemein­sam mit dem Autozulief­er­er Con­ti­nen­tal testet Voda­fone unter Realbe­din­gun­gen im 5G Mobil­i­ty Lab in Alden­hoven, wie neue Kom­mu­nika­tion­stech­nolo­gien den Straßen­verkehr sicher­er machen kön­nen. Nach den ersten erfol­gre­ichen Tests wer­den erste Ergeb­nisse der Inno­va­tion­spart­ner­schaft auf dem Mobile World Con­gress (MWC) 2019 in Barcelona präsen­tiert. Schon Anfang der 2020er Jahre ist ein erster Serien­lauf basierend auf diesen Tech­nolo­gien geplant.

Women4Tech Summit

Während der vier Mes­se­tage wer­den auf dem MWC zum drit­ten Mal Pro­gramm­punk­te im Zeichen des Women4Tech Sum­mit abge­hal­ten. Der Sum­mit bietet eine Plat­tform für Frauen, mit dem Ziel, das Geschlechterge­fälle im Bere­ich Mobile zu ver­ringern. Laut des GSMA Mobile Gen­der Gap Reports 2018 besitzen Frauen vor allem in Dritte Welt Län­dern und Schwellen­län­dern zu durch­schnit­tlich 10 Prozent weniger häu­fig ein Smart­phone als Män­ner. Bei der Nutzung des mobilen Inter­nets liegen Frauen um 26 Prozent zurück.

Daher ste­hen auf dem Women4Tech Sum­mit Diskus­sio­nen, Work­shops und Coach­ing Ses­sions auf dem Plan, um die Gle­ich­berech­ti­gung zügig voranzutreiben.

Abgerun­det wird das Women4Tech Sum­mit mit den in der Mobil­funkbranche begehrten GLOMO Awards. Diese wer­den im Rah­men von Women4Tech sowohl an Per­so­n­en sowie Organ­i­sa­tio­nen ver­liehen, die sich für außeror­dentlich­es Engage­ment bei der Etablierung und Förderung von Frauen in der Mobil- und Tech­nolo­giebranche ein­set­zen.

Offizielle App zum Mobile World Congress

Der MWC in Barcelona hält auch dieses Jahr wieder jede Menge inter­es­sante Entwick­lun­gen in der Mobil­funkbranche bere­it. Möcht­est Du Dir selb­st einen Überblick ver­schaf­fen, dann schaue Dir alle Pro­gramm­punk­te in der offiziellen App zum MWC 2019 auf Deinem Smart­phone an. Die gibt es für Android und iOS.

Damit Du nichts ver­passt, fassen wir die High­lights am Ende der Messe noch ein­mal für Dich zusam­men.

Wirst Du die Neuigkeit­en rund um den MWC 2019 ver­fol­gen? Auf was bist Du beson­ders ges­pan­nt? Lass es uns in den Kom­mentaren erfahren.

Titelbild: Vodafone Group

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren