„Late Night“ in der featured-Filmkritik: Frauenpower im Talkshow-Geschäft

Die neue Autorin Molly Patel (Mindy Kaling) mit Idol und Chefin Katherine Newbury (Emma Thompson)
eOne Germany
The New Pope, Jude Law, John Malkovich, Sky

„Late Night“ in der featured-Filmkritik: Frauenpower im Talkshow-Geschäft

Du lieb­st amerikanis­che Late Night Talk­shows, denn ger­ade der Biss und Sarkas­mus in den Sendun­gen haben es Dir ange­tan? Dann kön­nte „Late Night – Die Show ihres Lebens“ genau das Richtige für Dich sein.

Was vor der Kam­era passiert, zeigt immer nur einen kleinen Teil der riesi­gen Maschiner­ie der Fernse­hin­dus­trie. Denn hin­ter jedem Talk­show-Mas­ter ste­ht ein Team von - meist männlichen - Autoren, die an Witzen, Monolo­gen und Gespräch­s­the­men arbeit­en. In diese Welt taucht „Late Night“ ein und erzählt die Geschichte zweier Frauen, die mit viel Ellen­bo­gen und Witz ver­suchen, auf ihre ganz eigene Weise in dieser Welt zurechtzukom­men.

Katherine Newbury (Emma Thompson) moderiert die Show "Tonight with Katherine Newbury".

Kather­ine New­bury (Emma Thomp­son) mod­eriert die Show „Tonight with Kather­ine New­bury”. Cred­it: E One Ger­many

Garstige Talkshow-Gastgeberin trifft auf schlagfertige Powerfrau

Kather­ine New­bury (Emma Thomp­son) ist dem Fernse­hzuschauer in den USA schon seit Jahrzehn­ten bekan­nt und eigentlich für ihren bis­si­gen Humor beliebt. Doch in der let­zten Zeit sack­en die Zuschauerzahlen für „Tonight with Kather­ine New­bury“ ab und Kather­ine ste­ht kurz davor, erset­zt zu wer­den. Außer­dem muss sich die erfol­gre­iche Talk­show-Gast­ge­berin auch noch vor­w­er­fen lassen, frauen­feindlich zu sein, beste­ht ihr kom­plettes Autorenteam doch nur aus Män­nern. Das ändert sich allerd­ings schla­gar­tig mit der Neuen im Team: Mol­ly (Mindy Kaling), die nicht nur mit ihrer frechen und selb­st­be­wussten Art frischen Wind in das Team bringt, son­dern auch die Erste ist, die Kather­ine ins Gesicht sagt, woran es die ganzen let­zten Jahre gehapert hat. Kön­nen Kather­ine und Mol­ly als unfrei­willig zusam­mengewür­feltes Team das Ende der Talk­show-Größe ver­hin­dern?

Einsichten in den „Late Night“-Writer’s Room

„Late Night“ schafft es, die bei­den Frauen in den Vorder­grund zu rück­en und eine feel-good-Geschichte zu erzählen, die mit viel Humor den Zuschauer vol­lkom­men in die faszinierende Welt der Late-Night-Talk­shows hineinzieht. Ohne Zweifel, Emma Thomp­son bril­liert in der Rolle der gnaden­losen und bisweilen unnah­baren Talk­mas­terin, aber ger­ade im Wech­sel­spiel mit Mindy Kaling wäre da noch mehr gegan­gen. Vor allem in Bezug auf die sarkastis­chen und schar­fzüngi­gen Spitzen hätte es ruhig eine Schippe mehr sein dür­fen.

Auch das Beziehung zwis­chen Mol­ly und der vor­wiegend männlichen Riege, mit der sie im neuen Job umge­hen muss, hätte etwas mehr Tief­gang bedurft. „Late Night“ schürft ger­ade hier zu sehr an der Ober­fläche. Sei es im Liebesge­plänkel zwis­chen einem Autor und der New­com­erin oder dem Alphamän­nchen-Getue im Writer’s Room – nicht immer springt der Funke über und ger­ade wenn man bedenkt, dass alle männlichen Rollen nur eine Neben­rolle spie­len, bleibt man doch oft ent­täuscht zurück. Hier hätte Regis­seurin Nisha Gana­tra deut­lich mehr mit den Geschlechter­rollen spie­len kön­nen.

Molly Patel (Mindy Kaling) verlässt "Tonight with Katherine Newbury"

Mol­ly Patel (Mindy Kaling) ver­lässt „Tonight with Kather­ine New­bury”. Cred­it: E One Ger­many

Alles in allem ist „Late Night“ zwar ein solid­er Film, der beson­ders durch die Beset­zung der Haup­trollen und dem grandiosen Humor überzeugt, ein biss­chen mehr Mut und Tief­gang in der Charak­terze­ich­nung hätte dem Film allerd­ings gut getan – ger­ade bei der The­matik.

Du bist ein Fan von amerikanis­chen Late Night Talk­shows? Ver­rate uns in den Kom­mentaren Deinen Lieblings-Talk­show-Mas­ter.

Bilder: E One Ger­many

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren