Die Gadget Inspectors Colin und Nils sind in der neuen Folge in 3D-Spielfiguren verwandelt worden
Eine 3D-Stadt, durch die sich Fantasiewesen und Objekte bewegen, wurde mit der Software "Anything World" designt.
Auf einem Bildschirm ist ein Programmiercode zu sehen, daraus das Symbol eines Konsolen-Controllers eingeblendet.

Großes Finale für die Gadget Inspectors: Colin und Nils verwandeln sich in 3D-Spielfiguren

Die Gad­get Inspec­tors haben sich einen kleinen Gamer-Traum erfüllt: Col­in und Nils sind in die Tiefen der Gam­ing-Welt einge­taucht – und als dig­i­tale Spielfig­uren her­aus­gekom­men! Wer beim 3D-Scan­ning die bessere Fig­ur macht, erfährst Du in der neuen und vor­erst let­zten Folge der Gad­get Inspec­tors.

Hin­ter den Kulis­sen des Berlin­er Stu­dios Mim­ic Pro­duc­tions haben sich Col­in und Nils tech­nis­che Prozesse ange­se­hen, von denen jed­er Gamer und Film-Fan prof­i­tiert: Motion Cap­tur­ing und 3D-Ani­ma­tio­nen, die Grund­lage aller Film- und Spiele-Wel­ten. Du willst wis­sen, wie die bei­den als dig­i­tale 3D-Män­nchen ausse­hen und wie im Gam­ing die ganz großen Gefüh­le entste­hen? Dann schau Dir das Video an!

Gamer-Träume werden wahr: Colin und Nils lassen sich digital animieren

In vie­len Videospie­len wie der Bas­ket­ball-Sim­u­la­tion­sserie „NBA 2K“ kannst Du Emo­tio­nen wie Freude, Frus­tra­tion oder Wut in der Mimik und Gestik der virtuellen Fig­uren able­sen. Dieses Mod­el­lieren und Ani­mieren von Gesichtern gehört zu den Spezial­bere­ichen von Mim­ic Pro­duc­tions. Die 3D-Artists des Stu­dios lassen zum Beispiel in „Bor­der­lands 3“ die Pup­pen tanzen und die Charak­tere von “Bat­man: Arkham Knight“ mit erstaunlich authen­tis­ch­er Mimik lebendig wer­den. Grund­lage für all das ist ein 3D-Scan echter Men­schen. Stars aus der ganzen Welt reisen nach Berlin, um sich in den Stu­dios von Mim­ic Pro­duc­tions scan­nen zu lassen. Umringt von „unfass­bar vie­len“ Kam­eras mussten Col­in und Nils allerd­ings fest­stellen, dass beim 3D-Scan­ning kein Platz für falsche Eit­elkeit­en ist.

Vodafone-Router: Kabel-Glasfasernetz mit 1000 Mbit/s für Dein Zuhause

Goodbye Gadget Inspectors

Trotz der span­nen­den neuen Ein­drücke fan­den Col­in und Nils zwis­chen­durch auch Zeit, um ein biss­chen in Nos­tal­gie zu schwel­gen. Denn für die Gad­get Inspec­tors ist nach dieser beson­deren Folge Schluss. Fünf Jahre lang haben die Jungs und Mädels von Rock­et­BeansTV mit Voda­fone unzäh­lige Tech­nik-Inno­va­tio­nen getestet. Ganz egal, ob sie sich zu virtuellen Aben­teuern auf­macht­en, an skur­rilen Grill- und Fit­ness-Gad­gets schwitzten oder mit den smarten V by Voda­fone-Track­ern Keks­dieben auf der Spur waren: Auf ihrer Ent­deck­ungsreise quer durch die Tech-Welt haben die Gad­get Inspec­tors gerne vollen Kör­pere­in­satz gezeigt und keine Bla­m­a­gen gescheut.

Für Col­in und Nils gehört der Besuch bei Mim­ic Pro­duc­tions defin­i­tiv zu ihren ganz per­sön­lichen High­lights. Wer kann schon von sich behaupten, selb­st mal eine dig­i­tale Spielfig­ur gewor­den zu sein?

Was waren Deine Lieblingsmo­mente mit den Gad­get Inspec­tors? Schreib uns, welche High­lights und Tech-Inno­va­tio­nen Dir beson­ders in Erin­nerung geblieben sind!  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren