Jugendlicher zockt ein Videospiel auf der Gamescom 2019
© © Koelnmesse GmbH, Hanne Engwald
Eine Holzkiste voller Gemüse wie Kartoffeln, Möhren, Knollen und Ingwer.
Das Nintendo Entertainment System als Lego-Nachbildung auf einer Kommode

Gamescom 2020: Das Wichtigste zur digitalen Messe

Besuch­er­ströme auf der diesjähri­gen Gamescom? Die wird es nun online geben, denn die beliebte Spielemesse find­et vom 27. bis 30. August 2020 kom­plett virtuell statt. Wir ver­rat­en Dir, was das neue Messekonzept für Dich bedeutet und welche Spieleen­twick­ler am Start sind.

Die Gamescom in Köln gilt als eine der wichtig­sten Messen der Spiel­e­branche. Ver­gan­ge­nes Jahr verze­ich­nete die Ver­anstal­tung über 370.000 Besuch­er. Nor­maler­weise wür­den auch Ende August wieder hun­dert­tausende Besuch­er zum Messegelände pil­gern, um die neuesten Games zu testen. In diesem Jahr läuft aber auch bei der Spielemesse alles anders.

Bere­its im April kündigten die Ver­anstal­ter eine rein dig­i­tale Gamescom 2020 an. Nun ste­hen auch das Datum und ein grobes Rah­men­pro­gramm fest. Wir ver­rat­en Dir, was Dich auf der virtuellen Messe erwartet.

Gamescom 2020: Das erwartet Dich

Die offizielle Eröff­nung der Gamescom 2020 find­et am 27. August um 20 Uhr mit der „Open­ing Night Live“ via Livestream statt. Anschließend erwarten Dich in den näch­sten vier Mes­se­ta­gen zahlre­iche Video-For­mate und Shows, wie zum Beispiel „Gamescom Stu­dio“ mit Live-Inter­views der Spieleen­twick­ler. Das For­mat „Awe­some Indies“ stellt außer­dem die Ankündi­gun­gen und News zu den am stärk­sten erwarteten Indie-Titeln vor.

Ein High­light der diesjähri­gen Gamescom wer­den mit Sicher­heit die neuen Kon­solen­gener­a­tio­nen: Du kannst Dich Ende August also über mehr News zur neuen PlaySta­tion 5 von Sony und der Xbox Series X von Microsoft freuen.

Zen­trale Anlauf­stelle für die Streams wird die Online­plat­tform „Gamescom Now“ wer­den. Dort kön­nen Spieleen­thu­si­as­ten die Live-Ver­anstal­tun­gen mitver­fol­gen. Das Wichtig­ste für Dich zusam­menge­fasst:

  • Zeit­plan
    Die Gamescom find­et vom 27. bis zum 30. August statt. Die Livestreams starten zwis­chen 13 und 14 Uhr.
  • Pro­gramm
    Bei „Gamescom now“ kannst Du an jedem Mes­se­tag neue Inhalte der Messe oder von Spieleen­twick­lern ent­deck­en. Zusät­zlich wird es täglich mehrere Live-Shows geben.
  • Kosten
    Die Teil­nahme an der kom­plet­ten Ver­anstal­tung ist kosten­los.
  • Anmel­dung
    Mit ein­er Anmel­dung kannst Du Dein per­sön­lich­es Pro­gramm nach Deinen Inter­essen zusam­men­stellen.

VF_Gaming_Pass_V02

Diese Studios sind bei der Gamescom 2020 dabei

Die Liste der virtuellen Aussteller ist zwar noch längst nicht voll­ständig, aber schon jet­zt haben einige inter­na­tionale Größen der Games-Branche für die virtuelle Gamescom 2020 zuge­sagt. Laut ein­er Pressemit­teilung der Koel­n­messe darf­st Du Dich unter anderem auf Aussteller wie Activi­sion Bliz­zard, Bethes­da, Elec­tron­ic Arts oder Microsoft freuen.

Die kom­plette Liste der Gamescom-Part­ner umfasst inzwis­chen mehr als 100 virtuelle Aussteller. Dazu sagt Oliv­er Frese, Geschäfts­führer der Koel­n­messe: „Dank der inno­v­a­tiv­en und muti­gen Games-Branche und Games-Com­mu­ni­ty, kön­nen wir mit der Gamescom 2020 gemein­sam eines der größten Events der Welt selb­st in diesen Zeit­en ver­anstal­ten und damit neue Wege beschre­it­en“.

Im Jahr 2021 soll die Gamescom wieder in den Messe­hallen stat­tfind­en, par­al­lel mit dem nun aus­ge­bautem Dig­i­ta­lange­bot.

Wirst Du auch dabei sein, wenn es am 27. August mit der Eröff­nungsshow los­ge­ht? Schreib uns in die Kom­mentare, was Du von der Gamescom 2020 erwartest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren