Gadget Inspectors
Eine Grafik die den Einsatz von Technologien bei der Waldbrandbekämpfung zeiigt
Elternratgeber digital: Die besten Smartwatches für Kids

#GadgetInspectors präsentieren: Die Musikinstrumente von morgen

Das neue Gad­get-Jahr startet klangvoll. Sofia holt dazu die Sound­bohne, Musik­er und Audio-Super­vi­sor, Michael Krog­mann vor die Kam­era. Zusam­men skypen sie, tanzen auf dem Tisch und trom­meln auf Gara­gen­türen rum. Immer dabei: Das Mul­ti-Instru­ment „Artiphon“ und „Mogees Play“ – ein Sen­sor, der jede Ober­fläche in ein Musikin­stru­ment ver­wan­deln soll.

Früher warst Du der Cool­ste, wenn Du am Lager­feuer Deine Gitarre aus­gepackt und trau­rige Songs gespielt hast, die davon han­del­ten, dass coole Men­schen am Lager­feuer sitzen und trau­rige Songs spie­len. Heute ist alles anders – wis­sen die Gad­get Inspec­tors Sofia und Kro­gi:

Quelle: YouTube / Rocket Beans TV

Artiphon Instrument 1 – Gadget Inspectors 2

Zuerst testen Sofia und Kro­gi das Instru­ment 1 von Artiphon. Das erin­nert zunächst an einen Gitar­ren­hals ohne Kor­pus, kann aber so einiges – beziehungsweise so einige. Vom Piano bis zur Gitarre und diversen anderen Instru­menten kannst Du eine stetig wach­sende Sound­palette emulieren. Wie das End­pro­dukt mit etwas Übung, Record­ing-Soft­ware und genug Zeit klin­gen kann, siehst und hörst Du im fol­gen­den Clip:

Quelle: Vimeo / Artiphon

Krö­gi und Sofia basteln an nur einem Nach­mit­tag dur­chaus schon etwas zusam­men, was einige Zuschauer mit einem Augen­zwinkern als Musik beze­ich­nen wür­den. Im Zuge dessen stellt sich Sofia auch die Frage, warum die mit­gelieferte App keine Record­ing-Funk­tion liefert. Aber anstatt zu rät­seln, sprechen sie kurz­er­hand selb­st mit einem der Entwick­ler in L.A. Was der zu sagen hat, erfährst Du natür­lich in der Episode.

Die Instru­ment-1-App ist derzeit auss­chließlich für iOS-Devices erhältlich. Fea­tured-Redak­teur Mar­cus Woide hat in seinem Beitrag Musik­stu­dio in der Hosen­tasche noch mehr Apps für die Kom­po­si­tion zwis­chen­durch zusam­menge­tra­gen. Und einige davon funk­tion­ieren sog­ar mit Apple UND Android – hört, hört.

Mogees Play – Nachtigal, ick hör Dir trommeln

Hast Du schon mal an Deinem Schreibtisch gesessen und so vor Dich hin getrom­melt? Das Sen­sor-Gad­get Mogees Play macht aus Deinem Getrom­mel Musik. Dazu befes­tigst Du die klebende Unter­seite auf dem Tisch, am Auto, an Dir selb­st oder über­all, wo Du magst. In einem fes­ten Radius wer­den nun alle Vibra­tions­muster, die der Sen­sor empfängt, in Töne umge­wan­delt. Genau das machen die zwei Bohnen auch. Und plöt­zlich wird „auf den Tis­chen tanzen“ zu mehr als nur ein­er Phrase.

Mit ein wenig mehr Zeit zum Herum­spie­len hät­ten die bei­den sicher­lich noch die zahlre­ichen anderen Funk­tio­nen aus­pro­biert. Mogees soll näm­lich auch im eduka­tiv­en Bere­ich Anwen­dung find­en. Zum Beispiel die Mogees Apps „Pulse“ und „Keys“: Mit denen kannst Du Mini-Games zock­en, die auf Musik basieren und eben auch mit dieser ges­teuert wer­den. Wie das aussieht zeigt Dir Mogees in diesem Video.

Quelle: Vimeo / Mogees Tutorials

Mehr abge­fahrene Musik-Gad­gets, wie Gram­mophon-Box­en oder einem DJ-Pult aus dem Druck­er, hat Fea­tured-Redak­teur Tim Froberg für Dich: Die cool­sten Musik-Gad­gets.

Welch­es Musik-Gad­get hast Du schon getestet, oder kannst Du noch empfehlen? Knall uns Deine tight­en Ryhmes in die Kom­mentare! (Über­set­zt: Trällere uns Deine net­ten Anre­gun­gen unter diesen Artikel.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren