Mann trägt Galaxy Watch 4 am Arm.
Mann trägt einen blauen Fitnesstracker am Handgelenk.
: :

Flexwarm: Die smarte Jacke für Frostbeulen

Der Win­ter bricht ger­ade über uns here­in und drückt die Tem­per­atur in Rich­tung Minus­grade. In der Flexwarm Jacke steckt eine spezielle Tech­nolo­gie, die den Stoff erhitzt, sodass Du es immer kusche­lig warm hast. Steuern kannst Du das Ganze mit Deinem Smart­phone.

Bist Du jemand, der ständig am Frösteln ist? Oder hast Du einen Job, bei dem Du im Win­ter lange in der Kälte ste­hen musst? Dann freu Dich, dass Smart Wear ger­ade im Kom­men ist. Dank neuar­tiger Mate­ri­alien und smarter Steuerung kannst Du bald Deine Klam­ot­ten ohne großen Aufwand auf die passende Tem­per­atur brin­gen. Eines der vielver­sprechend­sten Pro­jek­te ist die Flexwarm Jacke. Sie sorgt inner­halb weniger Minuten für wohlig war­men Tragekom­fort, egal wie kalt es draußen ist. Dank spezieller Sen­soren funk­tion­iert dieses Klei­dungsstück ähn­lich wie das Ther­mo­stat in Deinem Haus. Sinkt die Außen­tem­per­atur, erwärmt sich die Jacke automa­tisch, so dass der Träger nichts tun muss, wenn er beispiel­sweise das Haus ver­lässt.

So funktioniert die Flexwarm Jacke

In der Flexwarm Jacke steck­en spezielle Paneele, die im Gegen­satz zur klas­sis­chen Heizdecke ohne Drähte auskom­men. Vier Kör­per­zo­nen wer­den damit erwärmt: Rück­en, Brust und bei­de Hände. Man spürt die Heizele­mente in der Jacke nicht, da sie zwis­chen isolieren­den Baum­wollschicht­en und ein­er wasser­ab­weisenden Außen­haut einge­bet­tet sind. Spezielle Sen­soren messen ständig die Außen- und Innen­tem­per­atur und passen die Wärme automa­tisch an. Auf max­i­mal 65 Grad Cel­sius sollen die Paneele kom­men. Die Energie kommt von einem ein­fachen 5V USB Akku, der in der Innen­tasche steckt. Max­i­mal 13 Stun­den soll der Akku Dich laut Her­steller warmhal­ten.

Smarte Steuerung per Smartphone

Angeschal­tet wird die Flexwarm mit Deinem Smart­phone. Kurz über Blue­tooth syn­chro­nisiert, kannst Du mit der entsprechen­den App für iOS oder Android drei Heizstufen ein­stellen und die ver­schiede­nen Zonen auf die Gradzahl genau reg­ulieren. Dank des USB-Akkus kannst Du Dein Smart­phone in der Jack­en­tasche aufladen, während Du spazieren gehst.

Die Flexwarm ist in schwarz, grau und pink sowohl für Män­ner als auch für Frauen erhältlich. Neben der Win­ter­jacke, die unge­heizt leicht genug für küh­le Som­mer­abende ist, gibt es auch eine Weste. Diese ist nur mit einem Heiz­pan­el aus­ges­tat­tet. Die intel­li­gen­ten Jack­en sind bere­its in mehreren Onli­neshops erhältlich.

Hättest Du für diesen Win­ter gerne heizbare Klei­dung? Welche Erfahrun­gen hast Du bish­er mit Smart Wear gemacht? Schreib uns Deine Mei­n­ung in die Kom­mentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren