Facebook ohne Gruppen-App: So pflegst Du Deine Gruppe trotzdem

Gruppe junger Leute amüsiert sich in Facebook-Gruppen
junge Frau mit Kopfhörern lauscht Youtube Music
: : : :

Facebook ohne Gruppen-App: So pflegst Du Deine Gruppe trotzdem

Noch bis vor einiger Zeit hat­te Face­book eine eigene Grup­pen-App im Ange­bot. Mit deren Hil­fe kon­ntest Du alle anste­hen­den Auf­gaben rund um die Grup­pe­nad­min­is­tra­tion und -mit­glied­schaften erledi­gen. Inzwis­chen gibt es diese App nicht mehr. Das Grup­pen-Fea­ture beste­ht aber weit­er­hin. Aber keine Sorge: Wir ver­rat­en Dir, wie Du Deine Gruppe(n) auch mit der reg­ulären Face­book-App pflegst.

Face­book-Grup­pen sind beliebt: Obwohl eine eigene App dazu nicht mehr existiert (Stand: Okto­ber 2017), kannst Du the­o­retisch bis zu 6.000 Grup­pen beitreten. Face­book hat das Fea­ture noch im Juni vor allem um Sta­tis­tiken für Admin­is­tra­toren erweit­ert. Wir zeigen Dir, welche Möglichkeit­en Du auf dem Smart­phone hast, was Deine Grup­pen ange­ht.

So legst Du Deine Favoriten-Gruppen fest

Um Deine Grup­pen aufzu­rufen, starte die Face­book-App auf Deinem Android-Smart­phone und tippe die drei waagerecht­en Striche oben rechts an. Scrolle nun nach unten bis zu „Grup­pen” und öffne den Menüpunkt. Auf Deinem iOS-Gerät find­est Du die drei waagerecht­en Striche übri­gens rechts unten. In der anschließend angezeigten Über­sicht Dein­er Grup­pen, find­est Du ganz oben die von Dir eingestell­ten Favoriten. Tippe auf die Option „Bear­beit­en”, um Änderun­gen vorzunehmen. Durch Anwählen des Plus-Zeichens vor dem Namen der jew­eili­gen Gruppe in der alpha­betisch sortierten Liste fügst Du Grup­pen zu Deinen Favoriten hinzu. Über das Minus-Sym­bol kannst Du sie bei Bedarf wieder aus der Über­sicht ent­fer­nen. Der Vorteil dieser Sortierung: Mehr Über­sicht auf dem Favoriten-Bild­schirm und ein angepasster News­feed, der Dich bevorzugt mit Neuigkeit­en aus Deinen Haupt­in­ter­es­sen­ge­bi­eten ver­sorgt.

Sinn von Face­book-Grup­pen
Video: YouTube/Calvinhollywood

Mitgliederverwaltung, Gruppenbild und Nutzerbeiträge

Als (Co-)Administrator ein­er Gruppe hast Du deut­lich mehr Möglichkeit­en, als wenn Du „nur” nor­males Mit­glied bist. Um Dir einen Überblick über Deine Gruppe zu ver­schaf­fen, tippe das entsprechende Grup­pen-Sym­bol an, deren Admin­is­tra­tor Du bist. Sofern es Beitrittsan­fra­gen gibt, kannst Du diese in der fol­gen­den Über­sicht bestäti­gen oder ablehnen. Außer­dem hast Du die Möglichkeit, etwas zu posten, Fotos hochzu­laden oder zum Beispiel Ver­anstal­tun­gen zu erstellen. Sofern Du bish­er noch keinen Grup­pen­stan­dort fest­gelegt hast, erhältst Du außer­dem die Auf­forderung, dies nachzu­holen. Dieser erle­ichtert es anderen Face­book-Nutzern, Grup­pen mit regionalem Bezug zu find­en. Über ein Tip­pen auf das Beitrags­bild, sofern eines vorhan­den ist, kannst Du ein neues Foto hochladen und das bish­erige aus­tauschen.

In ein­er Gruppe kannst Du außer­dem Dateien wie beispiel­sweise PDF-Doku­mente hinzufü­gen oder ein Album anle­gen und es bear­beit­en. Rufe die Optio­nen für einen bere­its vorhan­de­nen Beitrag auf, indem Du auf die drei Punk­te rechts oben tippst. Inter­es­sant ist hier die Möglichkeit, Beiträge zu fix­ieren, sodass diese stets oben angezeigt wer­den. So ver­hin­der­st Du, dass beson­ders inter­es­sante Dinge oder Deine Grup­pen­regeln mit der Zeit nach unten wan­dern. Außer­dem hast Du die Möglichkeit, Optio­nen für unpassende Beiträge zu wählen und die Kom­men­tar­funk­tion gegebe­nen­falls zu deak­tivieren. Als reines Mit­glied beschränken sich Deine Möglichkeit­en dage­gen darauf, Beiträge zu melden oder diese auf Dein­er Merk­liste abzus­pe­ich­ern.

Öffentliche, geschlossene und geheime Gruppen

Bei den Grup­pen in Face­book wird grund­sät­zlich zwis­chen öffentlichen, geschlosse­nen und geheimen Grup­pen unter­schieden. Während bei öffentlichen Grup­pen keine Beitritts­bestä­ti­gung durch einen Admin­is­tra­tor notwendig ist, musst Du bei geschlosse­nen Grup­pen erst eine Beitrittsan­frage senden. Geheime Grup­pen hinge­gen sind nicht über die Such­funk­tion auffind­bar. Du siehst sie nur, wenn Dich jemand hinzufügt. Beachte hier­bei, dass andere in ihrem News­feed möglicher­weise sehen kön­nen, dass Du bes­timmten Grup­pen beige­treten bist. Eine detail­lierte Auflis­tung der Unter­schiede zwis­chen diesen Grup­pe­narten hat Face­book in seinem Hil­febere­ich veröf­fentlicht.

Face­book-Grup­pen: Such­funk­tion
Video: YouTube/Peter Storch

So findest Du interessante Gruppen auf Facebook

Hin und wieder kommt es vor, dass Dir basierend auf Deinen Inter­essen oder ähn­lichen Grup­pen, denen Du schon beige­treten bist, Empfehlun­gen im News­feed vorgeschla­gen wer­den. Wenn dies der Fall ist und Dich das The­ma inter­essiert, tippe auf „Beitreten”. In eini­gen Fällen wirst Du nun gebeten, einige Fra­gen zu Dein­er geplanten Mit­glied­schaft zu beant­worten. Face­book ver­sucht so, den Admin­is­tra­toren die Iden­ti­fika­tion poten­zieller Stör­er zu erle­ichtern und ihnen mehr Hin­weise zu der Inter­essen­lage von Beitrittskan­di­dat­en zu liefern. Alter­na­tiv kannst Du auch ein The­ma, das Dich inter­essiert, in die Face­book-Suche eingeben. Du erhältst, sofern diese existieren, in den Suchre­sul­tat­en auch Vorschläge für inter­es­sante Grup­pen und kannst diesen eben­falls beitreten.

Von unterwegs eine Facebook-Gruppe erstellen

Du kannst auch vom Smart­phone aus eine Gruppe erstellen. Tippe hierzu eben­falls auf die drei waagerecht­en Striche und wäh­le „Gruppe erstellen”. Du hast nun die Möglichkeit, der Gruppe einen Namen zu geben und ein Titel­bild hinzuzufü­gen. Da eine Gruppe immer aus min­destens zwei Per­so­n­en beste­hen sollte, wirst Du nun aufge­fordert, min­destens einen Face­book-Fre­und hinzuzufü­gen oder eine E-Mail-Adresse zwecks Ein­ladung einzugeben. Tippe nun auf „Weit­er” und lege fest, welche Pri­vat­sphäree­in­stel­lun­gen (siehe oben) Deine Gruppe haben soll. Schon ist die Gruppe erstellt und Du erhältst im unteren Bild­schirm­bere­ich Vorschläge, was Du als Näch­stes tun soll­test. Lege beispiel­sweise ein Titel­bild fest oder ver­fasse eine Beschrei­bung, damit mögliche neue Mit­glieder wis­sen, wie sie sich in der Gruppe benehmen sollen.

Face­book-Grup­pen erstellen
Video: YouTube/Frank Katzer

Gruppen verlassen und löschen

Nichts ist für die Ewigkeit, so auch vielle­icht Deine Gruppe nicht. Natür­lich musst Du Admin­is­tra­tor sein, um eine Gruppe voll­ständig löschen zu kön­nen. Sofern Du lediglich die Gruppe ver­lassen willst, tippe in der Gruppe auf „Info” und dann ganz unten auf „Gruppe ver­lassen”. Bitte beachte hier­bei, dass bei geheimen Grup­pen eine erneute Ein­ladung nötig ist, falls Du wieder Mit­glied wer­den möcht­est. Wenn Du Admin­is­tra­tor ein­er Gruppe bist und diese löschen möcht­est, tippe zunächst im sel­ben Menü auf „Mit­glieder”. Hier tippst Du wiederum die drei Punk­te neben dem jew­eili­gen Namen an und wählst „Mit­glied ent­fer­nen”. Wieder­hole diesen Vor­gang für alle Mit­glieder Dein­er Gruppe.Danach ver­lässt Du selb­st wie oben beschrieben die Gruppe. Wenn Du diese als (einziger) Admin­is­tra­tor ver­lässt, ohne vorher alle Mit­glieder ent­fer­nt zu haben, wir Deine Rolle anderen Mit­gliedern ange­boten. Anderen­falls wird die Gruppe automa­tisch gelöscht.

Zusammenfassung

  • Die Ver­wal­tung von Face­book-Grup­pen erfol­gt über die Face­book-App. Eine sep­a­rate Grup­pen-App gibt es nicht mehr.
  • Bear­beite Deine Grup­pen-Favoriten, um Deinen News­feed zu steuern und die Über­sicht zu verbessern.
  • Als Admin­is­tra­tor hast Du deut­lich mehr Rechte, was die Steuerung Dein­er Gruppe ange­ht als nor­male Mit­glieder.
  • Es gibt öffentliche, geschlossene und geheime Grup­pen. Diese unter­schei­den sich unter anderem in der Auffind­barkeit und den Beitrittsmöglichkeit­en.
  • Du kannst neue, inter­es­sante Grup­pen über Deinen News­feed oder über die Suche find­en.
  • Das Erstellen neuer Grup­pen ist auch von unter­wegs aus möglich.
  • Du kannst eine Gruppe jed­erzeit ver­lassen. Als Admin­is­tra­tor kannst Du die Gruppe nur löschen, wenn Du zuvor sämtliche Mit­glieder ent­fer­nt hast.

Wie vie­len Face­book-Grup­pen bist Du schon beige­treten? Gibt es welche, die Du admin­istri­erst? Lass uns an Deinen Erfahrun­gen teil­haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren