Eine Grafik die den Einsatz von Technologien bei der Waldbrandbekämpfung zeiigt
Elternratgeber digital: Die besten Smartwatches für Kids

Emojis erobern die Tastatur

Seit langem nutzen wir Emo­jis, um der Schrift einen emo­tionalen Aus­druck zu ver­lei­hen. Vor allem Chats, sei es nun per SMS oder What­sApp, prof­i­tieren von den kleinen Smi­leys. Waren es anfangs noch ein­fache Kom­bi­na­tion aus Sym­bol­en, sind wir inzwis­chen bei kleinen, far­bigen Grafiken ange­langt. Was bish­er den Smart­phones vor­be­hal­ten war, ist endlich auch für die Heim­tas­tatur ver­füg­bar.

Der Groß­vater der Smart­phones, die Schreib­mas­chine, hat sich bere­its in den Ruh­e­s­tand ver­ab­schiedet und auch dessen Sprössling hat bere­its Nach­wuchs bekom­men. Die Com­put­er­tas­tatur schaut nei­disch auf ihren Junior, die Smart­phone-Tas­tatur mit Touch-Bedi­enung, und wün­schte, sie wäre selb­st noch ein­mal jung. Die Tas­tatur von Lap­tops und Heim­rech­n­ern hat sich bis heute kaum verän­dert und set­zt bei der Ver­mit­tlung von Infor­ma­tio­nen immer noch auf Buch­staben, Zif­fern und Satzze­ichen. Aus let­zteren basteln wir fleißig Smi­leys, um unseren Emo­tio­nen noch etwas Nach­druck zu ver­lei­hen. Die Smart­phone-Tas­tatur ist effizien­ter: Ein­fach per Knopf­druck umschal­ten und alle möglichen Emo­jis ein­fü­gen. Von lachend bis weinend, vom Herzen bis zum „Dau­men hoch“ ist alles dabei. Damit lässt sich nicht nur Zeit sparen und ver­knotete Fin­ger ver­mei­den, son­dern die Stim­mung viel bess­er ver­mit­teln.

Seamless pattern with hand drawn emoticons, doodle characters

Frischer Wind für alte Tastaturen

Jet­zt kön­nen auch in die Jahre gekommene Tas­taturen auf den neuesten Stand gebracht wer­den und sich wieder jung fühlen. Der israelis­che Design­er Artiom Dashin­sky hat auf seinen Reisen zwis­chen Instan­bul, San Fran­cis­co und Min­sk die Emo­ji-Stick­er für herkömm­liche Key­boards entwick­elt. Auf sein­er Seite emojikey.xyz lassen sich die Emo­jis ein­fach und bequem als Stick­er für Deine Tas­tatur bestellen. Um auf Num­mer sich­er zu gehen, wer­den die Stick­er jew­eils sowohl für schwarze als auch für weiße Tas­taturen für 9 US-Dol­lar zum Kauf ange­boten. Ein­mal aufgek­lebt, muss nur noch eine benutzerdefinierte Tas­tatur auf Deinem Mac oder Win­dows-PC instal­liert wer­den. Am Mac lassen sich die Emo­jis dann ein­fach per Tas­tenkom­bi­na­tion mit Alt + Shift + Emo­ji­taste ein­fü­gen oder automa­tisch, nach­dem Du dreimal hin­tere­inan­der die Emo­ji­taste drückst. Für Win­dows-Nutzer funk­tion­iert das Prinzip ähn­lich, sie müssen jedoch die Zusatz­soft­ware Auto­text instal­lieren. So kannst Du in Zukun­ft auch daheim am PC oder unter­wegs am Lap­top endlich auf die Emo­jis, die Du ja bere­its von Deinem Smart­phone kennst, zugreifen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren