Eltern-Ratgeber digital: Ferien- und Ausflugstipps für technikbegeistere Kinder

: :

Eltern-Ratgeber digital: Ferien- und Ausflugstipps für technikbegeistere Kinder

Es muss nicht immer Mallorca sein. Auch in Deutschland kann man während der Ferien viele spannende Dinge erleben. Wir stellen Dir zahlreiche Möglichkeiten vor, um die Urlaubstage mit Kindern und Jugendlichen abwechslungsreich und unterhaltsam zu gestalten. Und am Ende des Tages haben die Kids dabei sogar etwas gelernt. Ganz spielerisch und ohne pädagogischen Zeigefinger.

Diese Ferientipps für technikbegeisterte Kinder und Jugendliche wecken den Entdecker in Deinem Kind.

Wie spannend ein Museumsbesuch sein kann, zeigen virtuelle Rundgänge und digitale Ausstellungen großer Kulturstätten aus aller Welt. Um die Faszination der Wissenschaft zu begreifen, entdeckst Du sie zusammen mit Deinen Kindern aber am besten live und hautnah: Da glühen Dampfmaschinen, rauchen die Reagenzgläser und sprühen die Funken. Wenn Du Deinem Kind vermitteln möchtest, wie spannend Wissen und digitale Technologien sein können, dann sind diese Ausflugsziele in den Sommerferien definitiv einen Besuch wert.

Von Astronomie bis Zeitmessung: Faszination Wissen im Deutschen Museum

Künstliche Blitze, Sternstunden im Planetarium oder mit der Taschenlampe in den Bergbaustollen: Das Deutsche Museum in München macht auf 25.000 Quadratmetern Naturwissenschaft und Technik kindgerecht erlebbar. Mehr als 30 Ausstellungen können kleine und große Entdecker erkunden, bei Live-Experimenten mitfiebern und Fachleute bei kostenlosen Führungen mit Fragen löchern. Mitmach-Stationen geben Deinem Nachwuchs Einblicke in den Kosmos, Geheimschriften oder die Funktionsweise von Dampfmaschinen und Motoren. Kids & Co können sich im Kinderreich auf dem Abenteuerspielplatz austoben, während die Größeren in der offenen Experimentier-Werkstatt die Geheimnisse des Lichts erforschen.

Das Deutsche Museum digital erleben

Ab Juli 2018 können große und kleine Besucher im VRlab sogar dank VR-Brille auf virtuelle Entdeckungstour gehen. Mit Hilfe von speziellen Controllern beamt Dein Kind sich innerhalb der virtuellen Welt über weite Entfernungen hinweg, lernt ein Informationsmenü zu bedienen oder interagiert mit spannenden Ausstellungsobjekten.

Ebenfalls ab Mitte Juli kannst Du Dir die neue Museums-App herunterladen, die Dich und die Kids mit Hilfe des Smartphones durch spezielle Familien-Ausstellungen führt und mit Informationen versorgt.

Odysseum: Abenteuer zwischen Flugsimulator und Astronautentraining

Seit jeher übt der Sternhimmel besonders auf die Kleinsten eine große Faszination aus. Welches Kind hat nicht schon einmal davon geträumt, selbst ins Weltall zu reisen oder fliegen zu lernen? Jetzt können Deine Kinder diese Träume spielerisch ausleben. Denn im Kölner Odysseum wird der Museumsbesuch mit 150 Erlebnisstationen zur Forschungs- und Abenteuerreise. In der Themenwelt „Leben“ erkunden die Kinder eine Ausgrabungsstätte inmitten von Urwaldbäumen, erklimmen Hängebrücken oder begegnen einem lebensechten (aber handzahmen) Tyrannosaurus Rex. Die Themenwelt „Erde“ macht währenddessen die Weite des Weltalls greifbar. Beim Astronautentraining können Weltraumforscher der nächsten Generation ausprobieren, wie sie in der Schwerelosigkeit zurechtkommen. Im Flugsimulator heben Deine Kinder in einer echten Cessna zum virtuellen Rundflug über Köln ab. Bodenständiger wird es in der elektrisierenden Science-Show „Volle Ladung“ oder im Museum mit der Maus, in dem kleinere Kinder Sachgeschichten aus der Kindersendung live erleben.

Coding Schule Düsseldorf: In den Sommerferien zum Programmierer

Statt die Sommerferien an der PS4 durchzuzocken, kann Dein Nachwuchs ab einem Alter von 10 Jahren an der Düsseldorfer Coding Schule eigene Spielewelten entwickeln. Bei zwei- bis viertägigen Coding-Kursen experimentieren angehende IT-Profis mit dem Mini-Bastel-Computer Raspberry Pi, programmieren mit der Coding-Sprache Scratch erste Anwendungen und basteln Game Controller – alles ohne Vorkenntnisse. Die Coding-Werkstätten in Düsseldorf, Dortmund und Köln bieten übrigens auch Programmier-Workshops für die ganze Familie an.

Ausflugstipp Computercamp: Programmieren lernen als Ferienlager-Erlebnis

Vormittags programmieren, nachmittags Freizeit-Spaß bei vielfältigen Erlebnisausflügen:  Das Computercamp bringt Ferienlager-Feeling und IT-Kurse in einer spannenden Ferienwoche zusammen. An fünf Standorten in Deutschland und Österreich können Teens zwischen 10 und 17 Jahren digitale Projekte realisieren und Programmier-Praxis gewinnen. Das Kurs-Modul „Spiele-Entwicklung“ erleichtert den Einstieg ins Game Development und Coding, während Fortgeschrittene in Eigenregie Spiele entwickeln und programmieren können. Beim Kreativ-Kurs drehen, schneiden und bearbeiten die Kids währenddessen in der „YouTube Academy“ selbstproduzierte Videos.

Technik Museum Speyer: Maschinen an Land, in der Luft und unter Wasser

Wie viel Platz ist im Inneren eines U-Boots? Wie schnell ist ein Jumbo-Jet? Und wie klingt die größte Orgel der Welt? Das Technik Museum Speyer bringt bahnbrechende Erfindungen des letzten Jahrhunderts an einem Ort zusammen. Originalstücke wie eine echte Boeing 747 sowie begehbare Exponate wie das U-Boot U9 der Bundesmarine bieten Zeitgeschichte zum Anfassen. Neben der beachtlichen Marine-Schau und Europas größter Raumfahrtausstellung bringen Oldtimer, Rennmotorräder, historische Feuerwehrautos, gewaltige Dampfloks und mechanische Musikinstrumente kleine und große Kinder zum Staunen.

DASA: Technologische Meilensteine der Arbeitswelt

Weiß Dein Kind schon, was es später werden will? In Deutschlands größter Arbeitswelt-Ausstellung DASA (Deutsche Arbeitsschutzausstellung) kann es sich schon mal ein paar Anregungen holen. Die Ausstellung in Dortmund veranschaulicht mit zwölf Erlebnislandschaften die Arbeitswelten von gestern, heute und morgen. 40 wechselnde Aktionen zum Zuschauen und Mitmachen stehen im Veranstaltungskalender, die zum Beispiel zeigen, wie Roboter in der Industrie 4.0 aushelfen können. Die Sonderausstellung „Experiment“ macht Erfindungen aus dem Chemielabor erlebbar – Arbeitsschutzbrille nicht vergessen!

Technik Klub Hamburg: Über Schiffe, Flugzeuge und Zahlen

Wie funktioniert ein Navigationssystem? Warum können Flugzeuge fliegen? Der Technik Klub in Hamburg bringt Kindern von 8 bis 12 Jahren in Workshops, Feriencamps und Lernwerkstätten verschiedene Technik-Berufe näher. Bei der Veranstaltungsreihe „Faszination Schiff“ erklären Profis aus der Praxis, wie schwimmende Stahlkolosse bei Wind und Nebel den Weg in den Hamburger Hafen finden. Die mehrtägige Vorlesungsreihe „Faszination Fliegen“ vermittelt Wissenswertes aus der Luftfahrt. Ist Dein Kind ein Mathe-Fan? Bei der Veranstaltung „Mathe-Zauber“ kommen kleine Zahlen-Jongleure voll auf ihre Kosten.

Science Center Spectrum: Wissenschaft im Selbstversuch

„Wissenschaft zum Ausprobieren“ steht beim Science Center Spectrum des Deutschen Technikmuseums in Berlin nicht nur formal auf dem Programm. Nachwuchsforscher ab 4 Jahren erkunden an verschiedenen Stationen physikalische Phänomene und führen Schlüsselexperimente der Wissenschaft durch. Die Dauerausstellung umfasst mehr als 150 Experimentier-Stationen zu acht Themen-Bereichen wie Elektrizität und Magnetismus oder Mechanik und Bewegung. Damit sich Dein Besuch in den Sommerferien so richtig lohnt, ergänzen täglich wechselnde Vorführungen das reguläre Programm.

Ob Meilensteine der Technik, faszinierende Naturphänomene oder Kuriositäten der Wissenschaft: Nicht nur bei schlechtem Wetter kann ein Museumsbesuch oder Computerkurs zum Highlight der Sommerferien werden.

Weißt Du schon, was Du mit Deinen Kindern in den Sommerferien unternimmst oder hast noch weitere Ferientipps für technikbegeisterte Kinder? Wir freuen uns auf Deinen Kommentar.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren