Dividendendigitalisierung LTE

:

Dividendendigitalisierung LTE

Was heißt das eigentlich: die Digitale Dividende? Im Rahmen der Digitalisierung des Rundfunks wurden Frequenzen frei. Diese Frequenzen können nun für etwas anderes genutzt werden: LTE beziehungsweise „Long Term Evolution“. Für das LTE-Netz gibt es unterschiedliche Frequenzen. Die 800 Megahertz Frequenz hat dabei die größte Reichweite – bis zu 10 Kilometer funkt eine solche Zelle. Gerade auf dem Land lassen die damit die „weißen Flecken“ – also die schlecht mit Breitbandtechnologie versorgten Gebiete – gut und schnell ausbauen. Das war übrigens die Bedingung der Bundesnetzagentur bei der Versteigerung der LTE-Frequenzen, bevor die Netzbetreiber den Ausbau der Städte vorantreiben durften.

Die Frequenzbereiche 2.100 und 2.600 haben eine Reichweite von 2 Kilometern und eignen sich daher besonders für Städte, in denen der „engmaschigere“ Ausbau notwendig ist. Schon heute versorgen wir 67 Städte und 52 Prozent der Fläche in Deutschland.

Mehr Infos über LTE, Ausbau und Technologie zeigt die folgende Grafik, die ich unserem aktuellen RessortZ entnommen habe.

LTE Grafik RessortZ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren