Digital Wellness: Das Start-up „Shine“ motiviert Dich für den Tag

:

Digital Wellness: Das Start-up „Shine“ motiviert Dich für den Tag

Das New Yorker Start-up „Shine“ mausert sich in der harten Gründerszene weiter nach oben. Jetzt feierte es unter anderem eine erfolgreich abgeschlossene Finanzierungsrunde und kann so seine Position als täglicher Motivator und Self-Care-Service für Dich weiter ausbauen.

In New York sind in den letzten Tagen sicher die einen oder anderen Sektkorken bei „Shine“ geknallt. 5 Millionen Dollar konnte das Start-up in der A-Serie (Finanzierungsrunde) sammeln. Damit ist nur zwei Jahre nach dem Launch des Messaging-Produktes der Weg frei für eine Weiterentwicklung des Self-Care-Services. Ist schon komfortabel, Seelenheil und Motivation über eine simple Textnachricht auf Dein Smartphone zu bekommen – oder?

 

Das bietet das Start-up Shine

Die Idee hinter dem Start-up Shine ist einfach und kommt gut an: Wenn Du Dich für den Nachrichten-Service „Shine Text“ registriert, erhältst Du jeden Tag eine Nachricht als SMS oder auf den Facebook Messenger. Die kurzen Texte behandeln Themen wie geistige Gesundheit, persönliches Glück oder auch Produktivität. Zu den Besonderheiten des Services gehören die wissenschaftlichen Fakten, die das Thema fundiert aufwerten, und der Chat. Denn wenn Du also nicht nur motiviert werden willst, sondern auch weiter mit jemandem darüber sprechen möchtest, gibt es einen Bot, der sich mit Dir über Dein tägliches Thema unterhält.

Digital Wellness als Marktlücke entdeckt

Vor allem junge Nutzer haben diese Art des Digital Wellness für sich entdeckt: Laut Shine sind 88 Prozent unter 35 Jahre alt und 70 Prozent davon sind weiblich. Du kannst den Service in 189 Ländern nutzen – aktuell aber nur in englischer Sprache. Das Start-up hat anscheinend eine Marktlücke entdeckt, denn beim Start vor zwei Jahren gab es noch kein vergleichbares Angebot. Vielmehr hätten sich die beiden Gründerinnen Naomi Hirabayashi und Marah Lidey von anderen Self-Care-Angeboten nicht angesprochen gefühlt. Sie suchten eine Möglichkeit, Menschen mit einem Lifestyle wie ihrem eigenen direkt zu erreichen. Wie ginge das leichter als über das Smartphone?

Shine-App vorerst nur für iOS – bald auch für Android?

Bereits im Dezember vergangenen Jahres wurde eine Freemium-App (kostenlos mit kostenpflichtigen Upgrades) auf iOS eingeführt. Der kostenlose Download beinhaltet für Dich eine Audiotrack-Auswahl. Die gesamte Bibliothek wird für 4 Euro pro Monat frei geschalten, wenn die Gebühr jährlich erhoben wird (50 Euro/Jahr) oder 6,50 Euro bei monatlicher Abbuchung.

Die Shine-App bietet Dir Meditationen, Affirmationen und „Shine Stories“. Die Meditationen sind Audiotracks, die von Influencern gesprochen werden. Sie sollen Dir beim Entspannen oder konkreten Anlässen helfen. Außerdem gibt es mehrtägige Challenges, die sich mit speziellen Themen wie Burnout oder Produktivität befassen. Die Affirmationen sind kurze Pep Talks, die Shine Storys sind mit fünf Minuten die längeren Versionen.

Mit der erfolgreichen Serie-A-Finanzierungsrunde möchte das Team sich auf acht Mitarbeiter verdoppeln und die App als Android-Version veröffentlichen. Auch die Einführung von weiteren Services ist geplant.

 

Nutzt Du Digital Wellness? Würdest Du für einen solchen Service zahlen? Schreibe uns Deine Meinung in die Kommentare.

Titelfoto: Shine

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren