Smartphones Xperia 1 IV und iPhone 13 Pro Max von vorne und hinten nebeneinander vor rotem Hintergrund
Frau mit gelbem Pullover hält iPad Pro 2021 im herbstlichen Park
:

Dein iPhone soll schneller werden? Hier sind 10 Tipps

Je länger ein Com­put­er in Benutzung ist, desto langsamer wird er. Ältere Soft­ware-Ver­sio­nen, unge­ord­nete Dat­en, nicht kor­rekt gelöschte Pro­gramme und vieles mehr ver­langsamen alle Prozesse. Und da Smart­phones Com­put­ern sehr ähn­lich sind, kann sie eben­falls nach und nach das gle­iche Schick­sal ereilen. Wir haben zehn Tricks für Dich, um Deinem iPhone Beine zu machen. Von kleinen Verbesserun­gen bis zu tief­greifend­en Maß­nah­men.

#1 Auf neueste iOS-Version updaten

Apple ist ja bekan­ntlich nicht geizig mit Soft­ware-Updates. Jet­zt ste­ht bere­its iOS 9.2.1 zum Down­load bere­it. Die Updates ermöglichen neben anderen Verbesserun­gen meist auch eine effizien­tere Nutzung der Hard­ware. Dein iPhone wird mit der neuesten Betrieb­ssys­tem-Ver­sion also in der Regel etwas schneller – und ger­ade das ganz neue Update soll unter anderem auf iPhone 4s und 5s für mehr Geschwindigkeit sor­gen.

#2 Genügend Speicherplatz schaffen

Bilder, Videos, Musik und Apps nehmen eine Menge Platz ein. Für viele Nutzer ist es sich­er nicht so ein­fach auszu­son­dern – Dein iPhone wird aber tat­säch­lich spür­bar langsamer, wenn Du den kom­plet­ten Spe­icher­platz belegst. Also: Ungenutzte Apps und über­flüs­sige Medi­en aus­sortieren. Einige Experten sagen, dass etwa 1GB frei bleiben sollte, andere sprechen von 10 Prozent.

Iphone_8c_20160120

#3 Safari Cache leeren

Safari spe­ichert nicht nur URLs und Pass­wörter, son­dern unter anderem auch Cook­ies und Bilder von besucht­en Web­seit­en. Unter “Ein­stel­lun­gen” → “Safari” → “Ver­lauf und Dat­en löschen” kannst Du den Cache leeren und somit wertvollen Spe­icher­platz gewin­nen, der sich auch in der Geschwindigkeit Deines Smart­phones bemerk­bar macht. Aber Achtung: Wenn Du den Cache leerst, ver­voll­ständigt Safari auch keine URLs mehr.

#4 Background App Refresh ausschalten

Young Adults on Social MediaAuch wenn Du es vielle­icht nicht merkst: Viele Dein­er Apps arbeit­en auch, wenn sie nicht aktiv sind. Einige aktu­al­isieren ihre Dat­en, andere acht­en darauf, ob sie Dir orts­be­zo­gene Infor­ma­tio­nen per Push-Benachrich­ti­gung senden kön­nen. Eines haben sie aber alle gemein­sam: Sie ver­brauchen einiges an Prozes­sor­leis­tung. Unter “All­ge­mein” → “Hin­ter­grun­dak­tu­al­isierun­gen” kannst Du in den Ein­stel­lun­gen selb­st bes­tim­men, welche Apps im Hin­ter­grund arbeit­en dür­fen und welche nicht. Je mehr Du auss­chal­test, desto bess­er für die Geschwindigkeit Deines dig­i­tal­en Begleit­ers.

#5 Animationen ausschalten

Ani­ma­tio­nen sind zwar schön fürs Auge, aber anstren­gend für Dein Smart­phone. Wenn Dir ein schnelles iPhone wichtiger ist als eine schön ani­mierte Benutze­r­ober­fläche, kannst Du in den Sys­te­me­in­stel­lun­gen unter “Bedi­enung­shil­fen” den Punkt “Bewe­gun­gen reduzieren” anstellen. Dadurch wer­den zum Beispiel der bewegliche Hin­ter­grund oder die Ani­ma­tion beim Öff­nen ein­er App deak­tiviert.

#6 Einstellungen zurücksetzen

Sollte Dein iPhone auf­grund falsch­er Ein­stel­lun­gen langsamer gewor­den sein, kann ein Reset eben dieser Wun­der wirken. Du erre­ichst diese Option unter “Ein­stel­lun­gen” → “All­ge­mein” → “Zurück­set­zen”. Damit wer­den Deine Ein­stel­lun­gen wieder auf Werksver­sion zurück­ge­set­zt. Aber Achtung: Nur eine Zeile darunter set­zt Du nicht nur die Ein­stel­lun­gen, son­dern auch die Inhalte zurück. Es ist nicht nur aus diesem Grund rat­sam, vor dem Zurück­set­zen ein Back­up zu spe­ich­ern.

#7 Arbeitsspeicher freimachen mit Battery Doctor

Für den näch­sten Trick ist eine kosten­lose App nötig: der Bat­tery Doc­tor. In der App gibt es den “Boost”-Knopf, der den Arbeitsspe­ich­er Deines iPhones freiräumt. Dieser wird von Apps genutzt, um schnell an oft gebrauchte Dat­en her­anzukom­men. Wenn ein Großteil dieses Spe­ich­ers von nicht genutzten Apps belegt wurde, kön­nen die neu geöffneten  Anwen­dun­gen nicht mehr auf diesen Platz zugreifen – und das macht sie langsam. Den “Boost” kannst Du jed­erzeit durch­führen, in der App ist sog­ar eine Anleitung, wie Du einen “One Tap Boost” auf Deine Bedienober­fläche legst.

charging phone

#8 Erzwungener Neustart

Wenn beim iPhone mal gar nichts mehr geht, ist der let­zte Schritt der erzwun­gene Neustart. Um diesen durchzuführen, musst Du den Home-Knopf und den Pow­er-Knopf gle­ichzeit­ig mehrere Sekun­den lang gedrückt hal­ten, bis das Gerät aus­ge­ht. Verblüf­fend­er­weise hil­ft dieser Vor­gang aber auch dabei, das iPhone von ver­langsamenden tem­porären Dat­en zu befreien. Warum dieser Weg einen größeren Effekt bringt als ein ein­fach­er Neustart, bleibt wohl Apples Geheim­nis.

#9 App-Cache leeren

Iphone_6_20160120Apps spe­ich­ern ver­schieden­ste Dat­en wie Bilder oder Videos im Cache. Mit der Zeit kann dieser bekan­ntlich recht voll wer­den und mehr Platz beanspruchen, als Dir vielle­icht lieb ist. Lei­der bietet Apple nicht selb­st die Möglichkeit, den App-Cache zu leeren, aber auch hier kann der oben erwäh­nte Bat­tery Doc­tor aushelfen. Unter dem Reit­er “Junk” wer­den alle auf dem iPhone befind­lichen Apps analysiert und die Cache-Dat­en geleert. Das kann nicht nur einiges an Spe­icher­platz bedeuten, son­dern auch an Geschwindigkeit.

#10 iPhone sauber halten

Auch wenn es vielle­icht albern klingt, aber es kann auch tat­säch­lich physis­che Gründe haben, dass Dein iPhone langsamer wird. Staub und Dreck kön­nen an ver­schiede­nen Stellen ins Innere des Handys gelan­gen und sich dort ansam­meln. Du soll­test daher darauf acht­en, dass Dein iPhone sauber ist, und es hin und wieder von Schmutz und Staub befreien. “In einem gesun­den Kör­p­er wohnt auch ein gesun­der Geist” gilt für Smart­phones genau­so wie für uns Men­schen.

woman hands holding iPhone with social program on the screen

Irrglaube: Apps im Hintergrund ausschalten

Ein weit ver­bre­it­eter Irrglaube ist, dass Du Dein Smart­phone schneller machst, indem Du Apps über einen dop­pel­ten Klick auf den Home-But­ton kom­plett schließt. Der Geschwindigkeit­szuwachs ist dabei kaum merk­lich – dafür brauchen Apps beim Start deut­lich länger, um zu laden.

Kennst Du noch mehr Tricks?

Da es viele Gründe gibt, aus denen ein iPhone mit der Zeit an Geschwindigkeit ver­lieren kann, gibt es eben­so viele und noch mehr Lösun­gen. Wir hof­fen, wir kon­nten Dir helfen, Deinem Gerät wieder Beine zu machen, sodass Du ab sofort nicht mehr darauf warten musst, dass Apps ihre Lade­vorgänge been­det haben.

Voraus­sichtlich erscheint bere­its im Sep­tem­ber 2016 das neue Apple-Smart­phone. Alle ver­meintlichen Infos und Gerüchte zum neuen iPhone find­est Du im großen Gerüchte-Tick­erHier geht’s außer­dem zu Voda­fones „First come, First surf“-Vorregistrierung für neue Smart­phones – so bekommst Du jet­zt nicht nur alle Infos zu den neuesten Smart­phone-High­lights von Apple, Sam­sung, Sony & Co, son­dern auch Dein Wun­sch-Smart­phone als Erster.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren