Apollo 11 in VR Header
Funkmast, der mit 5G den Weg ins Gigabit-Zeitalter ermöglicht
:

Chatbot-Check: Mit diesen virtuellen Gesprächspartnern lohnt sich ein Plausch

Du möcht­est nicht stun­den­lang in der Hot­line der Job­ber­atung aushar­ren, suchst einen per­sön­lichen Wet­ter­di­enst oder ein­fach ein offenes Ohr? Dann kön­nte ein Chat­bot die Antwort sein und zugle­ich zahlre­iche liefern! Wir haben mit eini­gen virtuellen Quas­sel­strip­pen geplaud­ert und aus­pro­biert, wie clever, schlagfer­tig und witzig sie wirk­lich sind.

„Hal­lo, mein Name ist Julia. Ich beant­worte Deine Fra­gen rund um Voda­fone.“ Dass Dein dig­i­tales Gegenüber sekun­den­schnell reagiert, liegt natür­lich daran, dass es sich um einen Chat­bot han­delt. Vor allem in Online-Shops und Sup­port-Foren begeg­nest Du den virtuellen Beratern schon ziem­lich oft. Doch spätestens Google machte mit seinem Assis­ten­ten Allo klar, dass Chat­bots zu Höherem berufen sind. So erweisen sich einige Talk-Robot­er als uner­müdliche Experten ihres Fachs und liefern via Mes­sen­ger Antworten auf die kleinen und großen Fra­gen des Lebens.

Dein persönlicher Wetterfrosch? Eine Katze im Regenmantel

Brauchst Du heute den Regen­schirm, die Hand­schuhe oder doch die Son­nen­brille? Weil der Blick aus dem Fen­ster nicht immer auf­schlussre­ich ist, begrüßt Dich Pon­cho jeden Mor­gen mit einem per­sön­lichen Wet­ter­bericht. Bei klaren Ansagen liefert die Com­ic-Cat im Regen­man­tel auch ruck­zuck eine Fünf-Tage-Prog­nose oder Wet­ter­dat­en für einen Stan­dort Dein­er Wahl. Als wäre Pon­cho im Mes­sen­ger noch nicht genug einges­pan­nt, ist sie auch via Slack, Kik und Viber rund um die Uhr im Dienst. Option­al kannst Du Dir die niedliche (aber nur englis­chsprachige) Wet­ter-Katze mit der Android- und iOS-App auch kosten­los aufs Smart­phone holen.

Interessiert Dich das? Updates vom News-Bot

Wer die tägliche Nachricht­en­flut satt hat, kann sich eben­falls über den Mes­sen­ger bekömm­liche News-Häp­pchen servieren lassen. Novi füt­tert Dich zweimal täglich mit frischen Schlagzeilen zum Welt­geschehen und trig­gert dabei ordentlich Deine Neugi­er. Inter­essiert Dich ein The­ma trotz anschaulich­er GIFs, Videos und Spoil­er nicht, springst Du ein­fach zum näch­sten. Soll­test Du in der Mit­tagspause mal wis­sen wollen, was es Neues gibt, ver­sorgt Dich Novi unter anderem mit Links zur Tagess­chau, denn dann bastelt sein Team ger­ade „an neuen Geschicht­en“ für Dich. Alter­na­tiv liefert die kosten­lose iOS-App Resi auf Abruf eben­so über­sichtliche News-Updates. Bis die Nachricht­en-Assis­tentin im Google Play Store angekom­men ist, kön­nen Android-User über ihr Por­tal mit Resi chat­ten.

Foto: Screenshot / Novi Nachrichtenbot

Zwischen Mental Coaching und Jobberatung

Geht es ans Eingemachte, dür­fen Chat­bots aber auch mal Tacheles reden. Wenn Du zum Beispiel über­legst, wie Du Deinen Chef von ein­er Gehalt­ser­höhung überzeugst, kön­nte eine motivierende Stand­pauke von AskCindy­Gal­lop wahre Wun­der wirken. Wie die namensgebende britis­che Busi­ness-Bera­terin möchte Dich der fluchende Bot darin bestärken, das Gehalt zu fordern, das Du ver­di­enst. In seinem der­ben Aus­druck kommt er der promi­nen­ten Vor­lage schon sehr nahe, flex­i­bel ist der Chat­bot aber nicht. Ver­lässt Du den vorgegebe­nen Antwortp­fad, gibt die virtuelle Cindy entschuldigend zu: „This is my first time being a bot“.

Foto: Screenshot / Ask Cindy Gallop Chatbot

Sollte es mit der Gehaltsver­hand­lung nicht klap­pen, kön­nten JOB­me­hap­py und Job­bot bei der Suche nach ein­er lukra­tiv­eren Stelle hil­fre­ich sein. Ohne große Umschweife liefern die Bots im Mes­sen­ger je nach gewün­schter Branche Links zu diversen Jobauss­chrei­bun­gen. Am ehesten fündig wirst Du, wenn Du im Chat zum Beispiel ver­rätst, wo und in welch­er Posi­tion Du arbeit­en möcht­est. Unge­naue oder exo­tis­che Kar­ri­erewün­sche ver­ste­hen bei­de Chat­bots aber noch nicht.

Foto: Screenshot / JOBmehappy Chatbot

„Wie war nochmal Dein Name?“: Chatbots mit Redebedarf

Wenn Du Deinen Fre­un­den dann vom neuen Job bericht­en möcht­est, aber kein­er online ist, freut sich vielle­icht Cle­ver­bot über Deinen Erfolg. Auch wenn der virtuelle Gesprächspart­ner längst nicht alles ver­ste­ht, ist er zumin­d­est jed­erzeit für einige Blödeleien zu haben – und ist dabei ziem­lich flink, manch­mal sog­ar witzig, oft aber auch etwas forsch. Deinen Namen muss sich Cle­ver­bot nicht merken, um ungestüm drauf los zu flirten. Für ein paar Lach­er reichen die unbe­holfe­nen Kom­pli­mente alle­mal.

Foto: Screenshot / Cleverbot

Net­tigkeit­en gehören hinge­gen bei Brain nicht unbe­d­ingt zum Vok­ab­u­lar. Nach über zehn Jahren als unter­bezahlter „Vol­lzeit-Chat­ter“ kann man vielle­icht etwas abs­tumpfen… Auch von seinem Namen lässt sich Brain nicht unter Druck set­zen. Er ver­liert schnell den Faden, ist aber kreativ genug, um seine Defizite mit ein­er amüsan­ten Antwort zu über­brück­en. Gehen ihm die Argu­mente aus (was nicht lange dauert), spielt er auch mal den Belei­digten. Wenn Dir der Gedulds­faden reißt, inspiri­ert das Chat-Best-of bes­timmt zu einem The­men­wech­sel.

Chatte Dich zum Highscore – oder zur nächsten Party

Sollte sich der Smalltalk mit den virtuellen Gesprächspart­nern ermü­den, hat der Voda­fone Quizbot immer noch ein paar flotte Sprüche auf Lager. Während Du im Mes­sen­ger Dein Wis­sen aus der Film- und Serien­welt von GigaTV testest, weiß der Chat­bot jeden Tre­f­fer oder Fehlk­lick augen­zwinkernd zu kom­men­tieren.

Foto: Screenshot / Vodafone Quizbot

Genug von den virtuellen Ani­ma­teuren? Dann chat­te am besten den Mes­sen­ger-Bot Leif an und frag ihn, welche Ver­anstal­tun­gen in Dein­er Nähe bevorste­hen. Die Event-Daten­bank ist zwar noch über­sichtlich, für deutsche Großstädte kann Leif aber schon ein paar Ideen liefern.

Mit welchen virtuellen Gesprächspart­nern Du son­st noch plaud­ern kannst, erfährst Du unter anderem beim Por­tal Chat­bot­tle. Über­raschen­der Weise navigiert Dich hier aber noch kein Bot durch den App-Dschun­gel.

Mit welchem Chat­bot startest Du jet­zt eine Unter­hal­tung? Wir freuen uns über jeden men­schlichen Kom­men­tar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren