Vodafone Radio

E-Mail: kontakt@vodafone.com

Android-Datenübertragung auf den Mac: So funktioniert es

von

Um Daten zwischen Deinem Android-Gerät und einem Mac zu transferieren, stehen Dir zwei Optionen zur Auswahl. Welche das sind und was Du bei diesem Vorgang berücksichtigen solltest, verraten wir Dir an dieser Stelle.

Es gibt eine Menge gute Gründe, um etwas vom Smartphone oder Tablet auf den heimischen Mac übertragen zu wollen, – und natürlich auch andersherum. Zum Beispiel, wenn Du wichtige Dokumente und/oder Mediendateien sichern möchtest. Und so geht’s:

 

Dateien mit dem USB-Kabel übertragen

Verfügt Dein Computer über Mac OS in der Version X 10.5 oder höher und Dein mobiles Endgerät über eine neuere Android-Version als 3.0 Honeycomb, funktioniert die Übertragung via USB-Kabel recht einfach: Im ersten Schritt lädst Du Dir die App Android File Transfer auf Deinen Mac herunter und installierst sie. Nach dem ersten Öffnen des Programms wird es sich jedes Mal automatisch öffnen, wenn Du Dein mobiles Endgerät via USB-Kabel anschließt.

Hast Du das getan, musst Du auf dem Display Deines Android-Smartphones oder -Tablets auf die Benachrichtigung „USB für …“ tippen. Danach wählst Du den Reiter „Dateien übertragen“ aus. Auf dem Mac sollte ein Übertragungsfeld erscheinen. Darin kannst Du die zu transferierenden Dateien suchen und von einer Seite auf die andere ziehen. Es besteht übrigens ein 4-GB-Limit je Übertragung. Willst Du eine größere Datenmenge auf einmal übertragen, verwendest Du am besten ein anderes Transfer-Werkzeug – zum Beispiel HandShaker.

 

Ein Mac-PC in einem Büro mit hölzerner Wand.

Das Zusammenspiel zwischen Mac und Android-Gerät funktioniert beispielsweise mit der App Android File Transfer.

 

Dateien mithilfe Deines Google-Kontos übertragen

Alternativ kannst Du als Besitzer eines Google-Kontos die Dateien, Deine Lieblingsmusik und all Deine Fotos über Google Drive, Google Play und Google Fotos verwalten – sowohl über Deinen Mac als auch über Dein Android-Gerät. Alles Wissenswerte zur intelligenten Dateiverwaltung mit Google Drive findest Du übrigens in diesem Ratgeber. Außerdem verraten wir Dir sechs praktische Funktionen für Google Fotos, die Du (vielleicht) noch nicht auf dem Schirm hattest.

 

Zusammenfassung

  • Es gibt mehrere Wege, um Dateien zwischen Android-Gerät und Mac auszutauschen.
  • Eine funktioniert mithilfe der Applikation Android File Transfer und einem USB-Kabel.
  • Mithilfe eines Google-Kontos und den dazugehörigen Services funktioniert der Datei-Zugriff jedoch auch mit unterschiedlichen Geräten.

 

Konntest Du mit unseren Tipps Deine Dateien erfolgreich übertragen? Oder hast Du vielleicht sogar einen alternativen Lösungsvorschlag? Schreib uns Deine Antwort gerne in die Kommentare.

 

Alle Kommentare ausblenden (0)
Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

×