Smartphone, das mit der 5G-Netzkarte zeigt, wo das Netz der Zukunft verfügbar ist
Apollo 11 in VR Header
Funkmast, der mit 5G den Weg ins Gigabit-Zeitalter ermöglicht
: :

5G und Narrowband IoT machen Vodafone fit für die Zukunft

Voda­fone funkt mit 5G und Nar­row­band IoT in die Zukun­ft
Mit großen Schrit­ten unter­wegs ist Voda­fone beim Aus­bau des aktuellen Mobil­funk­stan­dards 5G. Mit Über­tra­gungss­geschwindigkeit­en von bis zu 10 Gigabit/Sekunde (Gbit/s, LTE: bis zu 1,2 Gbit/s) und ein­er extrem gerin­gen Latenzzeit (Verzögerung) von unter ein­er Mil­lisekunde ermöglicht der aktuelle Mobil­funk­stan­dard die Über­tra­gung sehr hoher Daten­men­gen in Echtzeit. Ein weit­er­er wichtiger Baustein ist Nar­row­band IoT, ein spezieller Mobil­funk­stan­dard für das Inter­net der Dinge (IoT, Inter­net of Things).

Wofür brauchen wir 5G und Nar­row­band IoT?
Nar­row­band IoT set­zt auf vorhan­dene Mobil­funknet­ze auf und ermöglicht die Ver­net­zung von IoT-Geräten und Maschi­nen. Ob intel­li­gente Heim­net­zw­erke, ver­net­zte Haushalts­geräte, Unter­hal­tungse­lek­tron­ik oder selb­st­fahrende Autos. 5G und Nar­row­band IoT sind Vor­raus­set­zung für den kom­plex­en Date­naus­tausch und notwendig, um die deutschen Mobil­funk-Aus­bauziele zu erfüllen. Bis Ende 2022 ist eine Abdeck­ung von 98 Prozent aller Haushalte je Bun­des­land verpflich­t­end. Darüber hin­aus die Abdeck­ung von Bahn­streck­en mit 2.000 Fahrgästen täglich, sowie aller Metropolen und Oberzen­tren anbindende Auto­bah­nen und Bun­desstraßen.

Übri­gens: Nar­row­band IoT hat Voda­fone als erster Net­z­be­treiber in Deutsch­land ges­tartet. Es ist bun­desweit bere­its auf 95 Prozent der Fläche ver­füg­bar und für viele Land­wirte sowie Indus­triekonz­erne ein unverzicht­bar­er Helfer. Sie ver­net­zen über das kosten- und energies­parende Nar­row­band IoT-Netz Geräte, Sen­soren und Anla­gen. Beispiel­sweise, um Prozesse zu automa­tisieren. Wo das über­all möglich ist, kannst Du ab sofort eben­falls auf der Voda­fone-Net­zkarte ein­se­hen. Nähere Infor­ma­tio­nen zu Nar­row­band IoT find­est Du außer­dem in fol­gen­dem Artikel.

5g Mast

5G und Nar­row­band IoT machen hohe Daten­rat­en auch in entle­ge­nen Regio­nen möglich.

Wie weit ist der 5G-Aus­bau in Deutsch­land?
Voda­fone hat die zweite Aus­baustufe des 5G-Net­zes ges­tartet und möchte bun­desweit etwa 300 5G-Anten­nen aktivieren. Bis zum Jahre­sende funkt der neue Mobil­funk­stan­dard bere­its an 120 Mobil­funk-Sta­tio­nen. Wie der Aus­bau voran­schre­it­et, macht Voda­fone trans­par­ent. In unser­er 5G-Net­zkarte kannst Du ab sofort nach­se­hen, an welchen Stan­dorten die neue Tech­nolo­gie bere­its ver­füg­bar ist. Wir begin­nen mit urba­nen Bal­lungszen­tren wie Berlin, Frank­furt und Düs­sel­dorf. Doch auch im ländlichen Raum hält die neue Mobil­funk-Tech­nolo­gie bere­its Einzug. Schon während der ersten, abgeschlosse­nen 5G-Aus­baustufe haben wir auch in kleineren Gemein­den und auf dem Land erste 5G-Anten­nen angeschlossen. Heute funken bun­desweit bere­its mehr als 60 5G-Sta­tio­nen mit ins­ge­samt über 150 5G-Anten­nen im Voda­fone-Netz.

Kun­den sam­meln deutsch­landweit erste 5G-Erfahrun­gen
Die Begeis­terung für die neue Mobil­funk­tech­nolo­gie ist schon heute groß. „Das Inter­esse und die Begeis­terung für die neue Mobil­funk-Tech­nolo­gie sind vorhan­den“, so Voda­fone CEO Hannes Amet­sre­it­er. „Jet­zt bauen wir 5G noch trans­par­enter aus”. Das Feed­back unser­er Kun­den sollen dabei helfen, Erfahrun­gen zu den unter­schiedlichen Anwen­dungsszenar­ien rund um 5G zu sam­meln. Denn der neue Mobil­funk­stan­dard ist nicht nur für die ersten Smart­phones ver­füg­bar. Er kommt auch der Indus­trie zu Gute und kann im ländlichen Raum langsame DSL-Leitun­gen erset­zen. Rund 10.000 Tech­nik-Fans haben dies in den ersten Wochen nach dem 5G-Start bere­its aus­pro­biert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren