Vodafone Radio

E-Mail: kontakt@vodafone.com

Ultra HD-Erlebnisse: Ultrascharf und super nah dran mit GigaTV

von

Full-HD ist (Bildschirm-)Schnee von gestern. Wer Heimkino in kristallklarer Bildqualität genießen möchte, kommt an UHD, auch 4K genannt, nicht vorbei. Ultrascharfe Seherlebnisse in superhoher Auflösung bekommst Du ab sofort bei GigaTV von Vodafone. Was Dich mit dem neuen brillanten Bildstandard erwartet und wie Du in die UHD-Welt abtauchen kannst, erfährst Du hier.

UHD steht für „Ultra High Definition“, also eine ultrahohe Auflösung. Genauer gesagt liefern UHD-Fernseher mit einem Raster aus 3840 x 2160 Bildpunkten die vierfache Auflösung von HDTV. Das heißt, Ultra-HD schafft es auf dieselbe Bildschirmfläche viermal so viele Pixel wie ein Full-HD-Gerät zu bringen. Deshalb wird es auch als  bezeichnet.

Worauf Du beim Kauf eines 4K-Fernsehers achten musst und wo Du das passende Filmmaterial herbekommst, erzählt Dir Florian Ambrosius in einer neuen Folge „Alles Easy“:

 

 

Was bringt Dir die UltraHD-Technologie?

Wenn die Bildschirme immer größer werden, braucht es höhere Auflösungen, damit Du einzelne Pixel nicht erkennst und das Bild scharf ist. Mit UHD-Fernsehern kannst Du näher an der Mattscheibe sitzen, während die Bilder knackig scharf bleiben und selbst kleinste Details erkennbar sind. Über acht Millionen Bildpunkte sowie brillante Farbkontraste lassen Dich noch intensiver in das Fernseherlebnis und die beste Zukunft aller Zeiten abtauchen. Zusätzlich sorgt die immense Schärfentiefe für einen faszinierenden 3D-Effekt. Damit bist Du nicht nur näher dran, sondern quasi mittendrin.

 

UltraHD-Vergnügen auf Abruf – schon jetzt bei GigaTV

Vodafone stellt Dir mit seiner neuen Plattform GigaTV erste, exklusive UHD-Streams in seinem Video on Demand-Sortiment zur Verfügung. In Kooperation mit AXN, dem Action & Entertainment-Sender von Sony, bekommst Du zum Beispiel mit der 3. Staffel „Power“ erstmals eine komplette Fernsehserie in ultrahoher Auflösung. Ab sofort stehen Dir mit dem HD Premium Paket die ersten Folgen in der ULTRA HD Rubrik zur Verfügung. Noch farbenfroher wird es, weil die GigaTV 4K Box sowohl bei Streaming-Inhalten als auch TV-Übertragungen HDR (High Dynamic Range)-Bilder unterstützt, um Kontraste noch detailgewaltiger darzustellen.

 

 

Wo bekommst Du sonst UHD-Inhalte her?

Streaming-Dienste wie beispielsweise Netflix waren die ersten, die UHD-Inhalte in ihr Angebot aufgenommen haben. Um es ruckelfrei genießen zu können, brauchst Du jedoch schnelles Internet und genügend Bandbreite. Ab einem Anschluss mit 100 Mbit – beispielsweise von Vodafone – kannst Du UHD-Filme problemlos streamen. Schau einfach im Verfügbarkeits-Check nach, wieviel Deine Leitung hergibt.

Nach dem offiziellen Startschuss für 4K-Blu-rays im April vergangenen Jahres, füllt sich allmählich auch das Sortiment an Ultra-HD-Speichermedien. Ebenso strahlen bereits einzelne TV-Sender wie Astra, Sky oder Insight TV in UHD aus. Exklusive UHD-Highlights komprimiert auf eine Plattform bekommst Du aber nur bei GigaTV.

 

Jetzt zu 4K wechseln oder noch warten?

Selbst wenn Dir das Angebot an UHD-Inhalten momentan noch alles andere als „ultraumfangreich“ erscheint, lohnt sich der Umstieg auf einen 4K-Medienplayer beziehungsweise ein UHD-TV-Gerät schon jetzt. Der Trend schreitet schneller voran, als Du „superscharf“ sagen kannst. Falls Du Sorge hast, manch aktuelle Full-HD-Inhalte auf dem UHD-Gerät nicht vernünftig sehen zu können: Das wird nicht der Fall sein. UHD-Devices verfügen in der Regel über sehr gute Upscaler, die dafür sorgen, dass niedriger aufgelöstes Material hochgerechnet wird. So kannst Du auf einem UHD-Fernseher auch normale HDTV-Bilder und Blu-Rays in schärferer Qualität genießen.

Was brauchst Du für das ultrascharfe Seherlebnis?

Bei UHD-Geräten sind der Sehabstand und die Bildschirmgröße entscheidend. Bei zu kleinen Diagonalen ist der Unterschied zwischen Full-HD und UHD weniger erkennbar. Daher sollten UHD-Fernseher mindestens einen 55 Zoll-Bildschirm haben. Mit einem 65 Zoll-UHD-Fernseher kannst Du etwa 1,24 Meter vom Gerät entfernt sitzen, ohne Pixel oder Raster zu erkennen. Für Full-HD gilt hingegen die allgemeine Regel: Bildschirmdiagonale in Zentimeter x 2 ergibt den richtigen Sitzabstand. Bei einem Full-HD-Gerät würde dieser Effekt erst ab ca. 2,50 Meter eintreten.

 

Die TV-Evolution lässt sich nicht bremsen

Während in Japan bereits die ersten TV-Programme in UHD ausgestrahlt werden und sogar bereits ein Sendebetrieb in 8K – also ultra-ultra-scharf – gestartet ist, wird es mit dem UHD-Fernsehen in Deutschland noch ein wenig dauern. Plattformen wie GigaTV verdrängen jedoch nach und nach die Full-HD-Geräte aus den Wohnzimmern und läuten mit ultrascharfem Fernsehspaß das Gigabit-Zeitalter ein.

 

Hast Du Fragen zum UltraHD TV? Lass uns Deinen ultrascharfen Kommentar da.

 

Alle Kommentare ausblenden (6)
Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

×