Ein Vater bekommt ein smartes Gadget zum Vatertag geschenkt
Eine Grafik die den Einsatz von Technologien bei der Waldbrandbekämpfung zeiigt
:

Mevics: Dieses Wearable will Deine Körperhaltung verbessern

Langes Sitzen in falsch­er Posi­tion kann Rück­en­schmerzen und Hal­tungss­chä­den verur­sachen. Mevics möchte das ver­hin­dern und Dich an die richtige Kör­per­hal­tung erin­nern. Das neue Wear­able soll Deine Hal­tung in weni­gen Wochen spür­bar verbessern kön­nen.

Ob im Büro, in der Schule oder zuhause auf dem Sofa: Fast über­all ist langes Sitzen ange­sagt. Hand aufs Herz: Sitzt Du immer schön ger­ade? Nein? Wir auch nicht. Und hier kommt Mevics ins Spiel. Denn das Gad­get überwacht Deine Posi­tion und Aktiv­itäten. Was es alles kann und wie es funk­tion­iert, erfährst Du jet­zt.

Hey, setz Dich wieder gerade hin

Das Top-Fea­ture von Mevics ist die Überwachung Dein­er Kör­per­hal­tung. Dazu bringst Du das kleine Rechteck per Mag­net auf Brusthöhe an Dein­er Klei­dung an. Und dann geht es los: Du set­zt Dich ger­ade hin und spe­ich­erst diese Posi­tion in der Smart­phone-App von Mevics ab. Anschließend nimmt das Gad­get seine Arbeit auf. Das bemerkst Du, sobald Deine Hal­tung von der Ursprungspo­si­tion abwe­icht. Denn dann fängt der kleine Rack­er an zu vib­ri­eren, damit Du wieder die gesunde Kör­per­hal­tung ein­nimmst. Die Empfind­lichkeit des Sen­sors und die Vibra­tions-Inten­sität kannst Du dabei auf Deinem Smart­phone selb­st anpassen. Denn schließlich soll nicht sofort eine War­nung kom­men, bloß weil Du ger­ade etwas in der Schublade suchst.

Vollwertiger Aktivitätstracker für den Alltag

Die Überwachung Dein­er Kör­per­hal­tung ist die eine Sache. Zusät­zlich bietet Mevics aber auch noch die Funk­tio­nen eines Aktiv­ität­strack­ers. Dazu gehören Schrittzäh­ler, Kalo­rien­ver­brauchs-Mess­er und sog­ar Inak­tiv­itäts-War­nun­gen. Das bedeutet: Selb­st wenn ein Poster von Dir als Vor­bild in ein­er Rück­en­schule hängt, wird Mevics hin und wieder vib­ri­eren. Denn trotz opti­maler Hal­tung im Sitzen ist Bewe­gung natür­lich wichtig. Wenn Du schon zu lange sitzt, kommt prompt der entsprechende Hin­weis auf Dein Smart­phone. Abends kannst Du Dir dann Deine Sta­tis­tik anschauen: Du siehst zum Beispiel, wie viel Zeit Du im Sitzen ver­bracht hast, wie viele Schritte Mevics gemessen und wie viele Kalo­rien Dein Kör­p­er ver­bran­nt hat.

Foto: © 2017 Mevics Inc.

Optimale Körperhaltung für Dein Kind

Eine gesunde Kör­per­hal­tung ist beson­ders im Alter zwis­chen 8 und 17 Jahren wichtig. Denn in dieser Zeit ist Wach­s­tum ange­sagt. Natür­lich auch bei der Wirbel­säule. Und die gedei­ht am besten, wenn Dein Kind in ein­er gesun­den Hal­tung sitzt – ob in der Schule oder bei den Hausauf­gaben. Auch daran haben die Entwick­ler von Mevics gedacht und geben Dir Ein­blicke in die „Sitz-Sta­tis­tiken“ Deines Kindes – wenn Du eine der­ar­tige Kon­trolle wün­schst und Dein Kind nichts dage­gen hat - aber die Entschei­dung ist Dein­er Fam­i­lie natür­lich selb­st über­lassen.

Mevics braucht Unterstützer

Wie so oft bei prak­tis­chen Gad­gets steckt auch bei Mevics kein großer Konz­ern hin­ter der Idee, son­dern ein kleines Start-up von Stu­den­ten. Entsprechend schmal ist das Bud­get – und deshalb hat sich das Team rund um die bei­den Grün­der Vic­tor und Vla­dyslav für ein Crowd­fund­ing auf Kick­starter entsch­ieden. Die Kam­pagne läuft noch bis zum 26. August 2017 und soll für das benötigte Klein­geld zur Serien­pro­duk­tion sor­gen. Ab Novem­ber sollen dann die ersten Exem­plare an Unter­stützter versendet wer­den.

Würdest Du Mevics gerne mal testen oder würde Dich das Vib­ri­eren nur ner­ven? Setz Dich aufrecht hin und schreib uns Deine Mei­n­ung in die Kom­mentare.

Titelfoto: © 2017 Mevics Inc.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren