E-Mail: kontakt@vodafone.com

Produktiv im Home-Office – wie Unternehmen ideale Bedingungen schaffen

von

Bei der Suche nach Fachkräften stehen Unternehmen zunehmend vor der Herausforderung, sich als attraktiver, wettbewerbsfähiger und flexibler Arbeitgeber zu präsentieren. Denn gerade im Segment hochqualifizierter Experten hat sich der Arbeitsmarkt zu einem Anbietermarkt verändert – wirklich erstklassige Mitarbeiter können heute wählerisch sein. Da kann es sich lohnen, die Resultate der Arbeit über das Beharren auf die Präsenzpflicht zu stellen.

Home-Office-Regelungen kommen den Bedürfnissen kompetenter und moderner Mitarbeiter entgegen und sind deshalb ein wichtiger Baustein, um qualifiziertes Personal langfristig ans Unternehmen zu binden. Dies gilt übrigens für Unternehmen aller Größenordnungen – vom kleinen Gründer-Büro bis zum DAX-Konzern.

In erster Linie ist der Erfolg von Home-Office an einen Wandel der Unternehmenskultur geknüpft. Möglich wird das professionelle Arbeiten von Zuhause aber erst durch moderne Telekommunikationslösungen und netzbasierte Telefonanlagen. Ankommende Anrufe auf der Büro-Durchwahl können unsichtbar an den Anschluss im Home-Office umgeleitet werden – falls der Mitarbeiter nicht ohnehin fast nur noch übers Smartphone telefoniert.

Selbst abgehende Anrufe lassen sich so einstellen, dass im Display des Gesprächspartners die Firmen-Durchwahl erscheint. Breitbandanschlüsse gewährleisten den schnellen Zugang zum Internet und zum Firmennetzwerk, und dank moderner VPN-Lösungen bleibt der Zugriff auf sensible Firmendaten dabei sicher. Videokonferenzen sowie Collaboration-Plattformen wie Office 365 erlauben es, im Team zu arbeiten, ohne dass alle Mitglieder sich ständig physisch am selben Ort treffen müssten.

 

Doch obwohl es technische Lösungen einfacher machen, Mitarbeiter an Home-Office-Tagen in den Betriebsablauf einzubinden, zeigt die praktische Erfahrung, dass Unternehmen bei der Umsetzung doch einige kritische Punkte beachten sollten:

Klare Vereinbarungen

Wenn es bei Home-Office-Regelungen in der Praxis klemmt, liegt dies meist daran, dass zwangsläufig aufkommende Fragen nicht vorab und eindeutig geregelt wurden. Zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber sollte es deshalb auch zu alltäglichen Aspekten wie Arbeitszeiten, Erreichbarkeit oder der Übernahme von Kosten keine Unklarheiten geben.

Technische Ausstattung für Heimarbeiter

Neben einem schnellen Internet-Anschluss müssen auch die im Home-Office eingesetzten Geräte den heutigen Anforderungen entsprechen. Ein aktuelles Smartphone ist in diesem Zusammenhang schon fast selbstverständlich. Für die Rechnerausstattung empfiehlt sich ein ausreichend leistungsfähiger Laptop – auch um vertrauliche Firmendaten vom Privat-PC des Mitarbeiters fernzuhalten. Ein sicherer VPN-Zugang ins Firmennetz ist Grundvoraussetzung für den sicheren Datenverkehr.

Rechtliche Voraussetzungen fürs Home-Office

Haftung, Datenschutz, Ergonomie des Arbeitsplatzes, geldwerter Vorteil und andere steuerliche Folgen, Dokumentationspflichten – wenn Angestellte weisungsgebunden in ihren eigenen vier Wänden arbeiten, müssen eine ganze Reihe von Fragen beachtet und geregelt werden. Deshalb sollten Rechtsabteilung beziehungsweise Hausjurist und Steuerberater miteinbezogen werden, und im Arbeitsvertrag klare Regelungen zu diesen Fragen getroffen werden.

Möglicherweise bereiten diese Themen zunächst etwas Mehrarbeit. Doch denen stehen klare Mehrwerte gegenüber: Der Arbeitgeber bekommt qualifizierte, motivierte und zufriedene Mitarbeiter. Der Arbeitnehmer kann private und berufliche Erfordernisse besser vereinbaren, spart unter Umständen viel unnötige Pendel-Zeit und kann nach kurzer Eingewöhnung im Home-Office genauso effizient arbeiten wie im Büro.

Um solch anspruchsvolle Lösungen umzusetzen, sind hochmoderne und leistungsfähige Netze die Grundvoraussetzung. Sie stellen eine sichere und zuverlässige Vernetzung von Geräten und Komponenten sicher. Mehr Infos zu unserem Giga-Netz auf vodafone.de/ready.

Alle Kommentare ausblenden (0)
Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

×