Gruppe von Freunden chattet auf WhatsApp
Einige der Helden in Raid: Shadow Legends
Die verschiedenen Gegner in Archero

WhatsApp-Gruppen: So bestimmst Du, wer Dich einladen kann

Dein Smart­phone vib­ri­ert und schon wieder hat jemand eine neue What­sApp-Gruppe gegrün­det und Dich hinzuge­fügt. Unglück­licher­weise hast Du derzeit noch keine Möglichkeit zu steuern, wer Dich zu welchen Grup­pen adden kann. Das ändert sich in Zukun­ft. So funk­tion­iert das Ganze.

Vor­ab: Die Funk­tion befind­et sich noch in der Beta und ist noch nicht aktiv. Wann genau sie für alle Smart­phones und iPhones kommt, ist bis­lang noch nicht klar. In der Regel dauern der­ar­tige Tests bei What­sApp aber nicht son­der­lich lange, weshalb Du das neue Fea­ture höchst­wahrschein­lich zeit­nah nutzen kannst. Wir hal­ten Dich dahinge­hend bei fea­tured auf dem Laufend­en.

So erlangst Du die Kontrolle über Gruppen-Einladungen auf WhatsApp

Bei der Entschei­dung zu welchen Grup­pen Du hinzuge­fügt wer­den möcht­est, kannst Du zwis­chen drei Optio­nen auswählen – „Jed­er“, „Meine Kon­tak­te“ und „Nie­mand“. Um die Ein­stel­lung vorzunehmen, gehe zunächst in der App oben rechts auf die drei ver­tikal ange­ord­neten Punk­te und wäh­le dort „Ein­stel­lun­gen“. Tippe dann oben auf „Account“ und im sich öff­nen­den Fen­ster auf „Daten­schutz“. Triff dann dort deine Wahl.

Sobald das What­sApp-Update da ist, bietet sich Dir die Möglichkeit zwis­chen den drei oben genan­nten Optio­nen zu wählen. Bei „Jed­er“ kön­nen Dich sämtliche What­sApp-Nutzer zu ihren Grup­pen hinzufü­gen. Wählst Du „Meine Kon­tak­te“, ste­ht es nur den Men­schen frei Dich zu ein­er Gruppe hinzuzufü­gen, die sich in Dein­er Kon­tak­tliste befind­en. Entschei­dest Du Dich für „Nie­mand“, musst Du Ein­ladun­gen zus­tim­men, bevor sie aktiv wer­den. Dafür hast Du 72 Stun­den Zeit. Zudem kann Dich in diesem Zeitraum nie­mand anderes in die gle­iche Gruppe ein­laden. Bist Du dem Chat dann beige­treten, beste­ht für Dich auch die Möglichkeit, nur bes­timmten Mit­gliedern zu antworten.

Als Bonus-Fea­ture fehlt dann nur noch, dass Du aus­gewählten Kon­tak­ten ver­bi­eten kannst, Dich zu einem Chat hinzuzufü­gen.

Wusstest Du, dass Du What­sApp auf Deinem iPhone mit Touch und Face ID schützen kannst? Hier erfährst Du genaueres dazu.

Banner Vodafone

Zusammenfassung

  • What­sApp rollt dem­nächst ein neues Fea­ture aus, bei dem Du fes­tle­gen kannst, wer Dich zu Grup­pen hinzufü­gen darf.
  • Derzeit befind­et es sich noch in der Beta und ein genauer Erschei­n­ung­ster­min ste­ht noch nicht fest.
  • Über den Pfad „Ein­stel­lun­gen | Account | Daten­schutz“ kannst Du die Ein­schränkun­gen vornehmen.
  • Entschei­de zwis­chen „Jed­er“, „Meine Kon­tak­te“ und „Nie­mand“, wer Dich zu Grup­pen hinzufü­gen darf.

Was hältst Du von dem neuen Fea­ture? Wirst Du oft zu Grup­pen hinzuge­fügt, ohne dass Du es willst?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren