Twitter jetzt mit Lesezeichen-Funktion und neuem Teilen-Symbol

: : :

Twitter jetzt mit Lesezeichen-Funktion und neuem Teilen-Symbol

Endlich ist es soweit: Spannende Tweets lassen sich nun bei Twitter mit einem Lesezeichen versehen. Außerdem legt das Kurznachrichten-Netzwerk bei der Teilen-Funktion nach. So kannst Du ab sofort beim Teilen eines Tweets mehrere Auswahlmöglichkeiten nutzen.

Wir wir bereits berichteten, arbeitet Twitter schon länger an einer Funktion, mit der Du einem spannenden Beitrag nicht unbedingt ein Like schenken musstest, um ihn für später abzuspeichern. Jetzt ist es endlich soweit und Du kannst die neue Lesezeichen-Funktion selbst ausprobieren. Im „Teilen”-Menü kannst Du spannende Tweets außerdem nicht nur als Privatnachricht, sondern auch mit einer anderen App verschicken. Möglicherweise ist dafür zunächst ein Update der Twitter-App notwendig, das normalerweise automatisch durchgeführt wird.

So setzt Du Twitter-Bookmarks ohne ein Like zu vergeben

Um einen Beitrag für später abzuspeichern, stelle zunächst sicher, dass Du die neueste Version der Twitter-App auf Deinem Smartphone installiert hast. Anschließend rufst Du einen Beitrag auf, der Dich interessiert und tippst auf das „Teilen”-Symbol rechts unter dem Beitrag. Dort wählst Du aus dem Menü „Tweet zu Bookmarks hinzufügen”. Das Lesezeichen findest Du dann später unter „Bookmarks” in Deinem Profilbereich. Die Liste ist nur für Dich einsehbar und Du kannst Einträge daraus jederzeit wieder entfernen.


via Twitter

Diese neuen Möglichkeiten hast Du, einen Tweet zu teilen

Das Teilen eines Tweets funktioniert nun ebenfalls über das „Teilen”-Symbol: Hier kannst Du einen Tweet entweder innerhalb der App „Privat senden” oder mit Hilfe der Funktion „Tweet teilen via…” mit einer anderen App verschicken. Hierzu zählen beispielsweise der Facebook Messenger, WhatsApp oder die E-Mail-Funktion – je nachdem, welche Apps Du auf Deinem Smartphone installiert hast.

Wie gefällt Dir das neueste Twitter-Update? Wie viele Tweets teilst Du pro Tag? Verrate uns die Antwort gerne in den Kommentaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren